• Nächtliches Einnässen

    Hallo, ich habe ein Problem, vielleicht kann mir hier jemand helfen oder ist in einer ähnlichen Situation. Die Ärzte können mir nicht weiter helfen und finden keine Ursache. Es fing vor ca 4 Monaten an. Ich wachte morgens auf und bemerkte, dass mein Bett nass war. Das hatte ich vorher noch nie und war sehr erschrocken. Naja, ich dachte, vielleicht habe…
  • 187 Antworten

    Cassandra 86

    Ganz eine andere Frage:

    Hast du etwas mit den Bandscheiben??

    Bandscheibenvorfall L4 - L5 ???


    Hier kann es Geschlechtsorgane & Ausscheidungsorgane betreffen!

    Sprich unkontrollierter Stuhlabgang, unkontrollierter Harnverlust.

    Da wäre Feuer am Dach!

    Und ein Fall für die Neurologen.

    Oder hattest du mal Bandscheiben-Probleme?

    LG.

    spatz 56

    Ja hab ich tatsächlich!

    Ich hatte letztes Jahr einen Bandscheibenvorfall bei L4/5 ,der an beiden Nervenwurzeln lag. Ich hab mich aber nicht operieren lassen und nach 4 Monaten ging es dann wieder. Allerdings hatte ich da keine Probleme mit den Ausscheidungsorganen.

    Ich hab jetzt immer noch Rückenprobleme,besonders beim Liegen.

    Kann sowas im Nachhinein auch noch kommen?

  • Anzeige
    Cassandra 86 schrieb:

    JohnCrossaint

    Ich hab zwar schon oft gehört, dass Kinder ins Bett machen, wenn sie Probleme haben. Aber ist das denn bei Erwachsenen auch so?

    Wie gesagt, ich hab ja eigentlich keine Probleme und aus der Vergangenheit weiß ich auch nichts Gravierendes.

    Das Einzige was uns etwas "Sorgen "bereitet ist, dass ich nach absetzen der Pille noch nicht schwanger geworden bin. Aber ich schieb da jetzt keine Panik oder so, aber unser Kinderwunsch ist schon groß.

    Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das die Psyche so durcheinander bringt, dass man seine Blase nicht mehr unter Kontrolle hat.

    Ich habe dir das ja schon mal geschrieben. Es ist tatsächlich so, dass seelische Traumata aus Selbstschutz VÖLLIG vergessen werden! Es ist absolut und zu 200 % möglich, dass dir nichts einfällt aber durchaus etwas vorgefallen ist, was jetzt wieder durch kommt! Du würdest dich wundern was Psychologen alles wieder hochholen können, LÄÄÄÄNGST vergessenes, was einem aber nach wie vor zu schaffen macht (unterbewusst). Und ja, der Körper kann hier unterschiedlich reagieren, der eine hat unerklärlich starke Kopfschmerzen, der andere hat Augen zucken, der Andere Schmerzen beim Wasserlassen und und und ...


    Aber wie bereits gesagt, die Psyche ist eine von mehreren Möglichkeiten. Du solltest das nur wirklich (um dir einen laaaaaangen Leidensweg zu ersparen) nicht ignorieren!

    JohnCrossaint

    Ich werde nächste Woche nochmal zum Hausarzt gehen und ihn drauf ansprechen. Wenn er es für nötig hält oder auch so sieht, dass es ein psychisches Problem sein kann, dann werde ich das natürlich abklären lassen.

    Danke für deine Hilfe!

    Ich würde einen Neurologen konsultieren.

    Einerseits wegen einem möglichen Zusammenhang mit den Bandscheiben und andererseits könnte es auch ein anderes neurologisches Problem sein.


    Das wird ja alles vom Gehirn gesteuert und da liegt es nahe, dass man da mal sucht. Eventuell hast du ein Problem mit der hypophyse oder dem hypothalamus.

  • Anzeige

    KleineHexe21

    Weißt du was mich nervt, dass da der Hausarzt eigentlich selber drauf kommen müßte. Aber nein, hat mich zum Urologen überwiesen und seine Verantwortung abgegeben und seine Schuldigkeit getan. Nur nicht mal nach rechts oder links schauen, das bekommt er ja angeblich nicht bezahlt.

    Ich finde das ziemlich schlimm wenn man als Patient dem Arzt sagen muss, ob er nicht mal in noch eine andere Richtung Untersuchungen anstellt.

    Danke dir aber trotzdem für deine Anregung,werde es auf jeden Fall ansprechen

    Zum Neurologen kannst du auch ohne Überweisung. Dem würde ich dann auch sagen, dass der Urologe nichts gefunden hat.


    Meiner Meinung spricht für ein neurologisches Problem, dass die Häufigkeit so rasant zunimmt.

  • Anzeige

    hey

    also was dein Arzt sagte mit nachts Uhr stellen und auf das wc zu gehen finde ich gar nicht so daneben.

    bei mir war es auch so um 2.00 Uhr wecker gestellt aufs wc.

    am nächsten tag um 2.30 Uhr usw. es war hart aber hat geholfen

    liebe Grüsse

    sonne3367

    Hattest du das gleiche Problem und was war die Ursache?

    Ich hab das mit dem Wecker schon ausprobiert. Beim ersten Mal war es schon passiert, da habe ich dann für den nächsten Tag den Wecker eher gestellt und bin nach 2 Stunden Schlaf zur Toilette. Allerdings war dann morgens das Bett trotzdem wieder nass. Ich kann einfach nicht öfter in der Nacht den Wecker stellen, dann bin ich morgens völlig fertig

  • Anzeige

    so wie ich es verstanden habe sind medizinische Ursache ausgeschlossen, bis auf die Psyche, und wenn es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Psychosomatisches Problem ist hilf eine Therapie die allerdings nicht von heut auf morgen das Problem löst.

    Ist es immer ca zur gleichen Zeit merkst du das?

    dann versuche es am wochenende mal wenn du nicht arbeiten musst

    vielleicht eine verrückte Idee

    feuchtesensor mit Alarm

    keine Ahnung ich würde es mal versuchen und festhalten im Tagebuch bin mal gespannt wieviel es daneben finden.

    ich würde alles probieren um es geregelt zu bekommen und den Hintergrund herauszufinden

    und lass dir einen Termin bei einem neuroologen geben bei uns im kreis Reutlingen Termine erst ab mitte bis ende mai zu bekommen.

  • Anzeige