Pochen in meinem Hintern

    ch kann schlecht beschreiben was ich für ein Problem habe. Masturbieren finde ich zwar angenehm, aber bei der Ejakulation wirkt es als würde es "feststecken", es folgt keine "Erleichterung", eher Frustration. Ich vergleich es mal so mit trinken: Ich bin durstig, trinke etwas und schmecke es auch, der Durst ist aber genauso da wie vorher.


    Das einzige was bei der Ejakulation wirklich passiert ist das ich fühle das im Hintern etwas stärker "pocht", was mich wiederum dazu antreibt noch einmal zu Masturbieren obwohl ich es gerade tat. Und wenn ich es nachgebe ist der "Druck" aber genauso da (Tut mir Leid wenn ich wie ein Perverser klinge). Hin und wieder passiert es ich eine Stunde lang den Drang habe zu pinkeln obwohl kein oder nur wenig Urin raus kommt. Das ist seit mehreren Monaten (mindestens ein halbes Jahr) und mich macht das mittlerweile so verrückt, das ich mich frage ob ich einen Arzt fragen sollte ob da nicht körperlich etwas nicht stimmt. Sollte ich es machen?

  • 3 Antworten