Probleme beim Pinkeln

    Hallo, hab seit gestern seltsame Probleme beim PInkeln.


    Wenn ich loslegen will, gehts 2-3 Sekunden, dann kommt ein ziemlicher Druck/Zug und der Strahl versiegt. Aber ich hab das GEfühl, dass ich noch muss. Der Druck wird dann wieder weniger und kommt nur wieder, wenn ich drücke.


    Schmerzen hab ich eigentlich nicht, nur dieses Druckgefühl (verläuft senkrecht) ist halt unangenehm.


    Heute ist es zwar besser und ich hab auch das Gefühl, dass ich länger pinkeln kann, bis der Druck kommt, aber ich hab Schiss, dass es Harnsteine o.ä. sind. Im Internet steht aber, dass man bei Steinen oder nem Harnwegsinfekt Brennen beim Wasserlassen hat. Das ist bei mir überhaupt nicht der Fall. Außerdem bin ich ja erst 20.


    Ich hab natürlich gestern überlegt, woher das kommen könnte (hatte sowas noch nie) und mir is noch eine Sache eingefallen: Hab mich vorgestern selbst befriedigt, mit dem Duschstrahl. Gegen Ende hab ich dann auch gedrückt, aber sonst war alles normal (hab nix eingeführt oder sowas:|N )


    Kann es sein, dass ich irgendwas in die Harnröhre gespült hab?


    Bitte ratet mir nicht, ich soll sofort zum Urulogen gehen, ich bin keiner, der nie zum Arzt geht.


    Ich möchte einfach mal eure Meinung hören, denn ich kenne mich mit der gesamten Materie überhaupt nicht aus.


    danke, lg

  • 17 Antworten

    huhu also so ganz kann ich deine frage auch nicht beantworten also das mit dem druck ohne das groß was kommt hatte ich auch schön öfters aber immer in der verbindung mit einer Harnröhrenentzündung.....also vilt. versuchste mal viel viel zu trinken am besten wasser...und naja nen blasentee...der desinfiziert alles.....


    vilt. ist es auch nur ne kleine "störung" und vergeht wieder.....


    drücke dir die daumen aber rate dir auch wenn es nicht besser wird ein arzt aufzusuchen......

    Obwohl beim Thema ausziehen höchst empfindlich bin, werde ich natürlich zum Arzt gehen, wenn es nicht besser wird. Immerhin hat es ja im Gegensatz zu gestern eine Verbesserung gegeben und gestern hat es ja auch erst angefangen.


    Gibts noch Meinungen?


    Danke shero!

    Kann es möglich sein, dass du mit dem Duschstrahl von vorne auf die Harnröhrenöffnung gezielt hast? Dann ist Wasser in die Harnröhre eingedrungen und dadurch kann die Prostata oder der innere Blasenschliessmuskel entzündet werden.Viel trinken eventuell Blasentee und falls es innert 2-3 Tagen nicht besser wird ab zum Urologen.

    Ich bin weiblich, von daher bezweifle ich, dass es die Prostata ist ;-)


    Aber letzeres könnte es natürlich schon sein. Bekomm ich dann Antibiotika oder wie läuft das dann?


    Hab Schiss zum Urologen zu gehen, irgendwie verbinde ich damit sofort Katheter legen. Aber das wird ja nicht nötig sein, wenn ich noch von alleine 'kann' oder?

    Auch wenn du es nicht hören willst, gehe zum Onkel Doc.


    Es gibt die Möglichkeit dich mit Ultraschall zu untersuchen. Es können ja ggf. Blasensteine sein.


    Je eher du gehst, je eher wird dir geholfen.

    Das hatte ich mir auch überlegt. Ich geh beim Doc aufs KLo, dann lass ich mir direkt danach die Blase schallen und dann wird man sehen, ob sie wenigstens leer ist oder ich Restharn habe. Aber Steine mit 20 Jahren??


    Kann es denn überhaupt ne Entzündung sein, wenn ich keine Schmerzen habe? Kein Brennen usw.?


    Meint ihr, ich muss mich auf jeden FAll ausziehen, oder nur die Symptomatik beschreiben?


    Und so schnell legen die mir doch keinen Katheter oder?? :-/

    Ich würde morgen aber erstmal zum Hausarzt gehen und hören was der sagt. Oder is das absoluter Blödsinn?


    Sorry, dass ich so viele diffuse Fragen stelle, aber das Problem belastet mich schon sehr (hätte ich nicht gedacht)

    Fragen ist ok.


    Also, geh zum Hausarzt, schildere ihm dein Problem, dass mit der SB kannst du erwähnen wenn du willst, den Arzt wird es nicht schocken.


    Wenn du untersucht werden möchtest, wäre freimachen sehr hilfreich. Könnte der Doc ggf. etwas sehen, was er nicht sehen darf?:-o

    SB werde ich unter keinen Umständen erwähnen. Ich habe aufgrund früherer Erfahrungen sehr lange gebraucht, um mich das überhaupt zu trauen. Darüber reden kann ich nicht.


    Was sollte der Doc sehen können, was er nicht sehen darf?? Meinst du den Intimbereich oder was anderes?

    Zitat

    Wenn du untersucht werden möchtest, wäre freimachen sehr hilfreich.

    Ich will nicht zwingend untersucht werden. Ich möchte das eig nur beschreiben und dann die Diagnose. Außer die Sono, die will ich machen lassen, aber dafür muss ich mich ja nicht untenrum ausziehen sondern nur alles etwas runterschieben.


    Antibiotika werden aber doch die einzige Therapie sein oder?


    Hast du dein Wissen so nebenbei erworben oder bist du im medizinischen Bereich tätig, wenn ich so neugierig fragen darf :=o

    Ich bin kein Mediziner/in, aber lange genug auf dieser Welt um solche Fragen mit meiner Lebenserfahrung beantworten zu können.


    Ich meine gar nichts, ich habe lediglich gefragt ob der Doc etwas nicht sehen darf. Es klingt so, als würdest du mit dem Ausziehen ein Problem haben. Mich interessierte nur warum das so ist.


    Wenn du den Doc aufsuchst, willst du etwas erfahren, was du dir selber nicht erklären/beseitigen kannst. Ob der Doc möchte das du dich ausziehst, weiß ich nicht. Für die Sono reicht das öffnen der Jeans und das runterschieben des Slips. Warum Antibiotika? Kennst du schon die Diagnose?

    Da ich aufgrund meines Alters und des plötzlichen Auftretens nicht so recht an Steine glaube.


    Und sonst gibts ja nur noch die Möglichkeit Tumor oder eben Entzündung (von Harnleiter, Harnröhre, Schließmuskel....).


    UNd bei Entzündungen ist nunmal Antibiose das Mittel der Wahl.


    Kenne mich im medizinischen Bereich etwas aus, jedoch nicht bei der Urologie. Damit hatte ich noch nie irgendwas zu tun.


    das mit dem Ausziehen ist einfach schwierig bei mir, sogar bei Vertrauenspersonen. Demnach fällt es mir natürlich bei Ärzten umso schwerer. Ich versuche es einfach zu vermeiden und ich denke, dass es bei meinem aktuellen Problem nicht zwingend notwendig ist,da man ja nix sehen kann.

    Diagnose: Blasenenzündung


    Hab jetzt Antibiose, aber ein neues Problem:


    Seit ca. ner halben Stunde drückt es in meiner rechten Niere!! Mit Wärme is es etwas besser, aber trotzdem fühlt es sich an, als würde sich da eine Faust reinbohren....


    Ist das 'normal' bei Blasenentzündungen??

    Wenn die Niere schmerzt kann dies der Beginn einer Nierenbeckenentzündung sein. Sofort nochmals zum Dok jedoch würde ich zu einem Urologen gehen. Hatte mal die gleichen Beschwerden wie du, auch beim Wasserlassen etwas Probleme und dann kam eine Blasenentzündung und darauf eine Nierenbeckenentzündung. Ging erst zum Dok als ich hohes Fieber hatte und musste danach starke Antibiotika nehmen. Mit Schmerzen in diesen Bereichen ist nicht zu spassen.

    Hallo,


    ich bin Krankenpfleger auf einer Urologischenstation ich finde es hört sich so an als ob deine Blasenentzündung zur niere hoch gestiegen ist. Kommt öfters vor hatte ich persönlich auch schon dann ist meistens das nierenbecken entzündet. Geh bitte mit den nieren schmerzen sofort zum Urologen bzw. wenn keiner da ist oder zeit hat ins kankenhaus damit, mit solchen sachen ist nicht zu spaßen.


    Und noch was deine angst vorm ausziehen vor ärzten ist völlig unberechtigt die sehen nackte menschen jeden tag da denken die sich nichts bei. Geht mir genau so ist der patient weg habe ich das schon vergessen.


    gruß yoda*:)