Probleme mit Blasenentleerung

    Hallo,


    seit längerer Zeit schon (ca. 1,5 Jahre) habe ich ein Problem beim Wasserlassen: ich kann meine Blase nur noch entleeren, wenn ich mich dabei hinsetze und stark presse.


    Angefangen haben die Probleme zunächst gelegentlich, und zwar hatte ich irgendwann öfter mal das Problem, dass ich an Tagen, an denen ich abends im Fitnessstudio Krafttraining gemacht habe, nachts plötzlich Harndrang hatte und dann ewig vor der Toilette stand, weil nur ein sehr schwacher Strahl kam. Irgendwann trat das Problem dann häufiger auf, bis ich irgendwann merkte, dass ich viel Zeit sparen kann, wenn ich mich einfach beim Pinkeln hinsetze und ordentlich presse. Mittlerweile kommt im Stehen kein einziger Tropfen mehr und ich kann meine Blase nur noch entleeren, wenn ich derart presse, dass ich auch gleichzeitig Stuhlgang habe.


    Bin dann vor kurzem doch endlich mal damit zum Urologen, weil ich schon Angst wg. Prostata und so hatte, er hat diverse Ultraschall-Untersuchungen, PSA-Test und eine Harnröhren- und Blasenspiegelung gemacht. Ergebnis war, dass organisch erstmal alles völlig in Ordnung ist.


    Er hat mich dann wg. Verdacht auf neurogene Blase zum Neurologen geschickt, wo die erste Untersuchung auch kein Ergebnis brachte und in den nächsten Tagen nun eine Kernspin der Lendenwirbelsäule und des Gehirns ansteht. Er hat aber schon angedeutet, dass er dort ebenfalls kein Ergebnis erwartet.


    Gibt es jemanden, der schon mal ähnliche Beschwerden hatte und wo eine andere Ursache als etwas Organisches oder neurogene Blase vorlag?


    Für jede Idee, was ich bei diesem Problem unternehmen könnte, bin ich sehr dankbar.


    Gruß,


    Jens

  • 1 Antwort

    ich habe auch gelgentlich eine Blasenentleerungsstörung ohne jegliche organische Ursache. Bei mir ist das bewiesenermaßen aber eine psychische Sache.


    Hätte auch erst auf Prostata oder vielleicht eine neurologische Ursache getippt aber wenn dort alles in Ordnung ist. Vielleicht bring die Kernspin ja doch nochwas zu Tage.


    Wenn es aber psychisch ist, müsstest du das auch merken fühlst Du Dich denn unwohl, wenn Du draußen auf die Toilette musst also hast Du Angst dabei beobachtet oder gestört zu werden klappt es zu Hause besser als untewegs? Fühlst Du Dich im Beisein anderer unwohl Wasser zu lassen?


    Aber es hört sich doch eher nach einem organischen oder neurologischen Problem an.


    LG