Karl,

    falls Dein beleidigender Beitrag hier verschwunden ist - es war mir ein Bedürfnis, ihn wegzubewerten.


    Empörung - bittesehr, wenn Du meinst, Grund zu haben dafür.


    Aber nicht in diesem Ton gegen den, bei dem Du Dich eingeladen hast.

    Noch was:

    Wenn Dein Beitrag, dessen Löschung Du so bitter beklagst, nur im Zusammenhang mit einem anderen, gelöschten Rumpel-Beitrag verständlich war, wurde er deshalb gelöscht, weil er isoliert keinem mehr etwas sagte.


    Das ist üblich und hat dann mit einer Negativ-Wertung dieses Beitrages nichts zu tun. Also don't worry...

    @Che

    Danke für den Hinweis aus neutraler Ecke.


    Mir hat schon missfallen, dass Karl sich durch Rumpel derart hat provozieren lassen und sich dann auf das gleiche sprachliche Niveau begab. Aber der wesentliche Grund für das Löschen seines Beitrags war der, dass durch das Löschen von vorherigen Rumpel-Beiträgen Karls Reaktion völlig übertrieben erschien, sein gelöschter Beitrag also seinen Kontext verloren hatte.


    Im Übrigen habe ich Rumpel in der Zwischenzeit des Forums verwiesen.

    Danke.

    Sie hatten viel Geduld mit ihm, und in manchem hatte er sicher auch Recht. Er hat andernorts durchaus hilfreiche, sachkundige Beiträge verfaßt, um die es schade ist...


    Sie haben Ihre Entscheidung offensichtlich nicht leichtfertig getroffen.


    Auch Karl wird verstanden haben.

    @Che

    Nein, leicht gemacht habe ich mir die Entscheidung nicht.


    Es hat schließlich immer einen schalen Beigeschmack, wenn ich als Arzt einen Kritiker unserer Zunft (auch wenn es nur die Urologen waren) des Feldes verweise. Und in manchem habe ich ihm durchaus auch mal Recht gegeben, manchmal sogar auch fachlich.


    Dieses alles rechtfertigte aber m.E. nicht die diversen Ausfälle anderen Forumsteilnehmern gegenüber oder, wie in diesem Faden, anderen integren Menschen gegenüber, die sich (aus Unkenntniss über den Affront) noch nicht einmal wehren konnten.


    Und schließlich leistete er durch übertriebenes Auftreten seiner eigenen kritischen Position einen ausgesprochenen Bärendienst.


    Wie auch immer, wir werden seine Paranoia auch vermissen ;-D

    Ja, ja,

    Karl hat schon verstanden...


    Ich habe ja nichts falsches gesagt, sondern eben nur etwas mit der Brechstange hantiert...


    Irgendwann wird mich der Admin auch noch rausschmeißen...


    Ich habe ihn schon öfters angegriffen. Hauptsächlich, weil er den Mega-Schwachsinn von Sabine stehen lässt.


    Da das Sexualität-Forum nach meiner Vermutung schwerpunktmäßig Jugendlichen als Spielwiese dient, bin ich der Meinung, daß der Admin dort in besonderer Weise auf vernünftige Beiträge zu achten hat.


    Was soll das eigentlich, wenn Sabine in leuchtenden Farben beschreibt, wie sie vom Mann ihrer Lebensgefährtin zum 5. mal am Tag in ihren hochflexiblen und geschmeidigen Analkanal penetriert wird, während die Lebensgefährtin sich an Sabines Klitoris verschluckt.


    Wem nützt das was? Sollen Jugendliche mit dieser Werthaltung ausgestattet werden? Diese Geschichten gehören in den Puff, aber nicht in ein Forum, auf das jedes Kind Zugriff hat, welches eine Maus bedienen kann.


    Sabine steht nur unter Naturschutz, weil sie sich beim Admin immer schön einschleimt. Oder aber, was ich schon lange vermute, gehört Sabine zum Admin-Team?


    Ich verstehe zumindest nicht, daß viele andere, oft weniger schwachsinnige Beiträge sofort gelöscht werden, nur eben Sabines Ergüsse nicht.


    Ich vermute weiterhin, daß es ein Mann ist. Dieser hockt arbeitslos zuhause und gehört eigentlich in die Psychatrie.


    Denk mal nach, lieber Admin. Verträgst Du Kritik, oder eher nicht ?

    Karl,

    Deine Überlegungen sind sicher begründet. Aber ich glaube, auch der Administrator weiß nicht, ob Sabine ein Mann ist oder nicht.


    Was die Jugendfreiheit angeht - eh die Kinder hier landen, haben sie eine Menge andere Seiten im Web gesehen, und das dort Dargestellte... :-(


    ;-)