Schmerzen nach Varikozele-OP in Leiste, li. Bein, li. Hoden

    Hallo!


    Ich brauche unbedingt eure Hilfe bzw. eure Erfahrungen. Ich wurde 2 mal operiert wegen Krampfadern am li. Hoden, die dritten Grades waren.


    - Anfang Juni diesen Jahre 1. OP direkt am li. Hoden (kl. Schnitt), Abruch da Krampfaderdurchmesser für Vödungskanüle zu klein


    - Draufhin 2. OP mit 3 Schnitten am Brauch, Krampfader entfernt durch Titan Clips


    Nach diesen genannten OPs leide ich unter Schmerzen im Breich des Eingirffs der ersten OP - also in der Narbenregion am li. Hoden, zudem ist jener etwas "taub". Desweitere Habe ich seit 2. OP ein Stechen in der li. Unterbauch Region bzw meine li. Leiste schmerzt. Zudem ist mein li. Oberschenkel taub und brennt so komisch seit 2. OP.


    Ich war beim Urologen, Neurologen, Orthopäden - keiner kann was feststellen, alles i.O. Des einzigste was diese mir sagten, es sei alles noch geschwollen in der li. Leiste usw.. Hoden...


    Ja und nun? Was soll ich tuhen - weiß jemand Rat?! Ich hatte vor den OP NIE SCHMERZEN, NIE PRBLEME GEHABT. Alles kam durch die beiden OPS! Der Urologe meinte noch, das die Schwellung erst nach Jahren weggeht. Aber warum ist mein li. Bein taub (Sensibilisierungsstörungen im Hautbereich, brennender Schmerz im oberen Bereich). Nervenkrankheiten, Bandscheiben etc. sind durch MRT, Gehirnwasserentnahme ausgeschlossen usw.. Es kann nur durch die OPs gekommen sein. Dauert die Genesung wirklich so lange?! Hat jemand ähnlich Erfahrungen? Bitte helft mir Leute.. Bitte. Ich bin wirklich am verzweifeln und fühle mich beschissen, echt richtig mies beschissen... Ich bin 20. Jahre jung und trieb vor den OPs viel Sport, nun kann ich nix mehr machen, da alles weh tut!! Bitte schreibt mir euren Rat, eure Erfahrungen.

  • 1 Antwort

    Schmerzen nach Varikozele-OP in Leiste, li. Bein, li. Hoden

    Hallo!


    Ich brauche unbedingt eure Hilfe bzw. eure Erfahrungen. Ich wurde 2 mal operiert wegen Krampfadern am li. Hoden, die dritten Grades waren.


    - Anfang Juni diesen Jahre 1. OP direkt am li. Hoden (kl. Schnitt), Abruch da Krampfaderdurchmesser für Vödungskanüle zu klein


    - Draufhin 2. OP mit 3 Schnitten am Brauch, Krampfader entfernt durch Titan Clips


    Nach diesen genannten OPs leide ich unter Schmerzen im Breich des Eingirffs der ersten OP - also in der Narbenregion am li. Hoden, zudem ist jener etwas "taub". Desweitere Habe ich seit 2. OP ein Stechen in der li. Unterbauch Region bzw meine li. Leiste schmerzt. Zudem ist mein li. Oberschenkel taub und brennt so komisch seit 2. OP.


    Ich war beim Urologen, Neurologen, Orthopäden - keiner kann was feststellen, alles i.O. Des einzigste was diese mir sagten, es sei alles noch geschwollen in der li. Leiste usw.. Hoden...


    Ja und nun? Was soll ich tuhen - weiß jemand Rat?! Ich hatte vor den OP NIE SCHMERZEN, NIE PRBLEME GEHABT. Alles kam durch die beiden OPS! Der Urologe meinte noch, das die Schwellung erst nach Jahren weggeht. Aber warum ist mein li. Bein taub (Sensibilisierungsstörungen im Hautbereich, brennender Schmerz im oberen Bereich). Nervenkrankheiten, Bandscheiben etc. sind durch MRT, Gehirnwasserentnahme ausgeschlossen usw.. Es kann nur durch die OPs gekommen sein. Dauert die Genesung wirklich so lange?! Hat jemand ähnlich Erfahrungen? Bitte helft mir Leute.. Bitte. Ich bin wirklich am verzweifeln und fühle mich beschissen, echt richtig mies beschissen... Ich bin 20. Jahre jung und trieb vor den OPs viel Sport, nun kann ich nix mehr machen, da alles weh tut!! Bitte schreibt mir euren Rat, eure Erfahrungen.