Schmerzende Penisschwellung

    Hi an alle *:) !


    Mein Problem: Hab am Dienstag letzter Woche relativ lange und heftig onaniert, trug aber keine schmerzhafte Veränderung nach sich. Am Donnerstag darauf hab ich nochmal onaniert, ganz normal. Am Abend als ich mit umziehen wollte, sah ich dann eine ordentliche Schwellung auf der Oberseite meines Penis. Schmerzen verursachte diese Schwellung nur auf Druck, und da nur leicht. Mein ganzer Penis fühlte sich einfach überbeansprucht an.


    Bin dennoch ins Krankhaus gefahren. Dort hat mir ein Chirurg gesagt, dass er nichts Auffälliges daran entdecken könne. Seine Diagnose: Bluterguss.


    Mittlerweile ist die Schwellung verschwunden. Jedoch hab ich einen kontinuierlichen leichten brennenden Schmerz. Erektion und Ejakulation klappen einwandfrei. Auch das Urinieren, bis auf einen sehr leichten brennenden Schmerz. Auch das Überbeanspruchungsgefühl is noch leicht vorhanden.


    Kann das ein latenter Penisbruch sein? Hab nie einen heftigen Schmerz oder ein Knacken wahrnehmen können... Oder is das eine etwas ausgedehnte Überbeanspruchung?


    Hat da jemand Erfahrungen? Oder Rat? Soll ich vielleicht doch nochmal zu einem Urologen gehen? Wäre für Tips ECHT DANKBAR!


    DANKE schon mal im Voraus!


    Gruß, Kohelet!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.