• 2 Antworten

    da musst du erstmal wasser abgeben zur Untersuchung und dann macht er warscheinlich noch ein Ultraschall und dann


    gibt es ein Antibiotikum aber Vorsicht dann in der Zeit keine Milch und Milchprodukte essen und Trinken .


    und dann wenn nötig wird das beste stück noch abgetastet.


    das war es eigentlich . :[] :[] :[]

    Der Ablauf beim Urologen ist fast wie beim Hausarzt. Zu erst fragt der Arzt nach Beschwerden und Wahrnehmungen. Dann erklärt er, was und wie er untersuchen wird. Ansehen und Abtasten, Ultraschall wenn notwendig. Der Schilderung folgend könnte es eine bakterielle Ursache geben. Da es ja wohl der erste Besuch beim Urologen ist, wird diese erste Untersuchung etwas gründlicher ausfallen. Die Hoden werden abgetastet um festzustellen, dass diese sich dort befinden, wo sie hingehören und keine Auffälligkeiten zeigen. Spezifisch wird dann noch die Eichel angesehen, wegen dem Juckreiz. Eine Urin- und Blutprobe runden den Termin dann ab. Etwa eine Woche später liegen die Probenergebnisse vor. Sind die Proben auffällig, meldet sich die Praxis bei Dir. Ein Breitband-Antibiotikum wird, wenn erforderlich, sofort verordnet. Nach der Woche wird das vielleicht auch angepasst, je nach Probenbefund.


    Einfach entspannt zum Uro-Doc hingehen, Körperpflege wie sonst auch. Zuviel Extrahygiene könnte z.B. ein Abstrichergebnis verfälschen.


    Ich war inzwischen schon mehrfach beim Urologen. Ich geh damit völlig locker um.


    Gruß: