Tripper-Problem !! Ärztechaos, was soll ich machen?

    Moin,


    hab seit 4 Wochen eine akute Tripper-Infektion. Diese wurde per Urinprobe nachgewiesen. Restliche STI sind negativ....


    Bin dann zum Urologen und der hat leider ne scheisse gebaut. Mir nur Azithromacyn (Antibiotika in Tablettenform) verordnet. Momentan wird aber Tripper als Kombi-Therapie behandelt mit einem intravenösen Antiobiotikum wie z. b. Ceftriaxon ...

    Da ich aber den Laborbefund nicht hatte und auch als medizin. Laie keine ahnung habe, konnte ich also nur die AB-Tabletten nehmen und die Symptome sind innerhalb 14 Tagen um ca. 50-60 % zurück gegangen.

    Trotzdem waren noch einige Symptome vorhanden und beim 2. Kontrolltermin wurde wieder nur eine Urinprobe gemacht, und dann wurde mir noch sogar Chinolon verschrieben !! (Lefloxacin)

    Ich dachte ich spinne und habe den Urologen gewechselt, keine Lust mich floxen zu lassen. Hab dann den Befundzettel das erste mal erhalten und da steht sogar drauf man sollte einr Kombi-Therapie aus Azithromacyn und Ceftriaxion machen...

    Jetzt war ich vergangene Woche bei einem Urologen und bin dafür extra ein mittellängeren Weg gefahren, mehr in die Stadt...

    Der hat natürlich gleich festgestellt dass der zuvor behandelnde Urologe falsch behandelt / verordnet hat.

    Bekam dann vor Ort das intravenöse Ceftriaxon damit ich mal beide empfohlenen Antibiotika der Kombi-Therapie erhalten habe...

    Abstrich der Harnröhre wurde bisher nie gemacht. Immer nur Urinprobe.


    Jetzt hab ich in 4 Wochen einen Kontrolltermin um zu schauen ob das Ceftriaxon anschlägt und ich erregerfrei (Tripperfrei) bin.


    Hab nun folgende Fragen und wäre über eure Hilfen sehr dankbar:


    ● Ist das sinnvoll und überhaupt effektiv diese 2 Antibiotika wie Azithromacyn und Ceftriaxon zeitversetzt anzuwenden? Heisst Kombi-Therapie nicht dass man beides gleichzeitig nimmt?


    ● Zu welchem Arzt kann ich noch gehen ausser zu Urologen? Gibts noch andere erfahrene Ärzte die sich mit Infektionskrankheiten wie Tripper auskennen und behandeln?



    Das Ceftriaxon hat jetzt 7 Tage später folgendes gebrachf:

    - Brennen vom Wasserlassen ging komplett weg

    - Urin von dunkelgelb auf leichtgelb, wässrig, durchsichtig normal

    - Eitriger Ausfluss ging weg

    - unangenehmer Geruch vom Eiter bzw. Urin nun damit auch


    Neues Problem:

    - Kommt wieder mehr Ejakulat / Sperma, aber Sperma ist von weiss farblich nun gelb, bräunlich und leicht blutig


    🙄🙄🙄

    Was soll ich machen? Wieder zum aktuellen Urologen? Was kann er bezwecken?


    Ein Freund der im Labor arbeitet und aus Berlin kommt meint ich soll dringend auf einen Abstrich und Antiobiogramm (Züchtung Bakterien) bestehen.

    Aber wie soll das gehen? Mein Urologe meint ich bekomm den Abstrich erst in 4 Wochen da man erst dann schauen und sagen kann ob Ceftriaxon wirkt.


    Bin echt genervt und hab jetzt Panik weil mein Sperma sich verändert hat.

    Da ich keinen Sex haben darf, um andere nicht anzustecken, onaniere ich täglich und jetzt hab ich seit 2 Tagen das farblich veränderte Sperma...

    Wie kommt sowas jetzt obwohl das Antiobiotikum (Ceftriaxon) doch irgendwie anschlug und die anderen Symptome wie brennen bei wasserlassen, entzündungsgefühl etc. rausgenommen hat.

  • 2 Antworten

    Eine bakteriologische Überprüfung kann man auch per Abstrich aus dem Sperma machen! Das sollte ja möglich sein.