Urin Austritt vor dem Onanieren

    Hey Forum, ich bin 17 Jahre alt und hab da eine etwas unübliche Frage. Wenn ich mir einen runterholen will, kann es vorkommen, dass, bevor ich das Onanieren erreiche, oft Urin spritze, als wolle ich aufs Klo gehen. Und das will ich natürlich nicht erreichen! Ich weiß nach 10 Jahren, wie man sich einen runterholt und als ich auf das normale Runterholen umgestiegen bin, fiel mir das eben auf. Davor habe ich nämlich jahrelang mich auf den Boden gelegt und dort bis Onanieren "gerieben". (Mir wurde es nie anders beigebracht, lol) Nicht, dass ich das Urinieren hasse, aber mir ist bewusst, dass das nicht normal ist. Selbst wenn ich vor dem Fappen sicherstelle, dass ich noch kurz auf die Toilette gehe und mich von so viel Urin wie möglich befreie, kommt beim Runterholen immer noch Urin-Austritt zum Vorschein! Das macht mich echt verrückt ^^°

    Hoffe auf Hilfe, Danke im Voraus!

  • 14 Antworten

    nur ganz kurz:


    Ich nehmem mal, dass du Onanieren mit Orgasmus verwechselst.

    Und mit 17 Jahren schon 10 Jahre SB-Erfahrung ist auch nicht schlecht.

    Du klingst zwar wie eine Junge, aber wenn wenn du ein Mädchen wärest, dann würde ich sagen du "squirttest".

    Mann042 schrieb:

    nur ganz kurz:


    Ich nehmem mal, dass du Onanieren mit Orgasmus verwechselst.

    Und mit 17 Jahren schon 10 Jahre SB-Erfahrung ist auch nicht schlecht.

    Du klingst zwar wie eine Junge, aber wenn wenn du ein Mädchen wärest, dann würde ich sagen du "squirttest".

    Den Gedanken hatte ich auch.

    Irgendwie ist deine Schilderung hier ein wenig seltsam.

  • Hyperion

    Hat den Titel des Themas von „Urin Austritr vor dem Onanieren“ zu „Urin Austritt vor dem Onanieren“ geändert.
    ChasingForHelp schrieb:

    Ou, ja. Klar bin ich ein Junge. Hab die Wörter zu wenig benutzt in der letzten Zeit, muss ich wohl vertauscht haben.

    Das heisst dann ja wohl, wenn ich es richtig kombiniere, dass gemeint ist:

    "Urinaustritt vor dem Orgasmus"?!

    Und dazu fällt mir als Antwort auch nur ein: Es kann sich nur um das Sekret der Prostata, den "Vorsaft" handeln, wie oben schon vermutet. Da kann bei einiger Erregung(-szeit) schon einiges fließen ...

    Aber mit einem erigierten Penis Urin abzusetzen, ist nicht ganz einfach, da gibt es eine natürliche Blockierung.

    Die entscheidende Frage ist doch ob Du bei Deiner geschilderten Urinabgabe schon erregt bist. Dann kannst Du nur Ejakulat oder Lustropfen absondern. Erst recht wenn Dein Penis steif ist. Erst wenn die Erregung zurückgeht kann auch wieder Urin kommen. Alles andere kann ich mir nicht vorstellen.

    Hallo.

    Aus medizinischer Sicht kann es sich hierbei um einen gestörten Ablauf im Blasenmuskel handeln.

    Es ist korrekt das normalerweise bei einer Erektion der Blasenmuskel verschlossen wird und somit kein Urin Austritt. Ist diese Funktion gestört (meist Nerven bedingt) tritt vor dem Ejakulat oder sogar gänzlich anstelle des Ejakulat nur Urin aus.

    Dies solltest du bei einem Urologenabklären lassen. Es ist wichtig zu wissen ob hier evtl Handlungsbedarf besteht.


    Als du durch Reibung auf dem Boden zum Höhepunkt gekommen bist War das warscheinlich nicht oder?

    Tigger1982 schrieb:

    Hallo.

    Aus medizinischer Sicht kann es sich hierbei um einen gestörten Ablauf im Blasenmuskel handeln.

    Noch mal nachgefragt. Bei einer SB mit erigierten Penis kann es vorkommen das erst Urin und dann nach dem Orgasmus Ejakulat aus tritt?

    ChasingForHelp schrieb:

    Es sind immense Massen von Urin! Also ernsthaft wie auf dem Klo, nur stoppe ich danach gleich wieder.

    Hast Du hierbei einen Steifen? Wenn ja, ab zum Urologen.