@respektloser

    ...wie ich schon geschrieben habe, die grosse Mehrheit der UROLOGEN setzt sich bewusst und vorsätzlich über das Schamgefühl Ihrer männlichen Patienten hinweg um seinen Status als Halbgott in weiss zu unterstreichen. Muss jeder mann selber entscheiden, ob er so was als Unverschämtheit ansieht und die Urologenpraxis auf nicht mehr Wiedersehen verlässt im Fall oder das als wahres Heldentum ansieht, der "Tussi" des Urologen mal zu zeigen, was ein rechter MANN ist.......


    Viele sind wohl so überrascht von solchem Vorgehen, dass Sie gar nicht fähig sind, die Praxis zu verlassen, bevor das solche Formen annimmt !

    @101100001011110010

    .................absolut nicht erforderlich ! Es gibt keinen Grund für einen Mann, zum Urologen zu gehen. Wer trotzdem hingeht und sich verstümmlen und hinmachen lässt ist selber schuld. Wer nicht hören will, muss fühlen (oder gerade auch nicht mehr)! Gemein ist nur, kleine Jungs, die sich noch nicht wehren können, da zu verstümmeln.