Verengter Harnleiter

    Hallo alle zusammen!


    Ich hätte da ne Frage die eigentlich meine Freundin betrifft.


    Das Problem in der Vergangenheit hat immer darin bestanden, das sie sehr oft an Blasenentzündungen gelitten hat und auch nach dem Geschlechtsverkehr immer wieder Schmerzen in dem Bereich hatte.


    Jetzt ist es aber seid ca. 2-3 Wochen so das die Schmerzen garnicht mehr weggehen.


    Sie hat jetzt mehrere Untersuchungen hinter sich gebracht(beim Gynäkologen und Urologen) und auch ein CT bzw. ein Röntgen machen lassen. Die vorläufige Diagnose war jetzt verengte Harnleiter obwohl sich jetzt nochmal irgendeine radiologische Untersuchung machen muß(Wartezeit 6 Wochen, wtf?).


    Tja, sie ist jetzt deshalb ziemlich fertig(unter anderen weils nach wie vor dauernd weh tut und GV damit eigentlich unmöglich ist) weil sie nicht weiß wie/ob das ganze behandelbar ist.


    Hat da jemand Erfahrung mit bei Frauen ? Bei den meisten Threads die ich gefunden hab gehts dabei um Männer mit dem Problem, ka inwiefern das vergleichbar ist.

  • 3 Antworten

    naja

    beim arzt war sie heute wieder, der hat sie eben ans krankenhaus verwiesen da die dort die untersuchung machen sollen...mehr nicht, den termin hat sie in einem monat.


    man muß dazu aber sagen das sie das erste mal bei dem urologen war und der mensch einen nicht wirklich vertrauenerweckenden eindruck gemacht hat. zuerst hat er nur gemeint "das hat psychische ursachen, da is nix" bis er den Befund vom CT bekommen hat...