Wässriges Ejakulat / Taubheitsgefühl in den Hoden

    Hallo zusammen. Ich habe ein großes Problem, und da ich erst in 2 Wochen einen Termin beim Urologen habe, wollte ich mal hier nach Rat suchen.


    Vor ca. einem Monat habe ich beim Verkehr die Ejakulation mehrmals herausgezögert (ging so ca. 1-2 Stunde). Schlussendlich habe ich gar nicht ejakuliert. Dabei merkte ich bereits einen starken Druck im Hodenbereich und in der Leistengegend. Nach ein paar mInuten wurden daraus aber starke Schmerzen, die die ganze Nacht anhielten.


    Auch am nächsten Morgen waren Sie nicht ganz weg. Als ich dann 2 Tage später Verkehr hatte merkte ich bei der Erektion wieder leichte Schmerzen / Schwällungsgefühl in der Leiste und im Hoden. In der nächsten Woche waren die Schmerzen zwar weg, aber ich merke nun dass meine Hoden sich leicht taub anfühlen. Auch ist mein Ejakulat von der Konsistenz wie Wasser, also fast ohne Samenfäden. Als ich vier Tage nicht ejakuliert habe (zum testen) fanden sich gelbe bröckchen im Ejakulat, ansonsten wieder wie Wasser.


    Nun weiss ich nicht was los ist, ich habe gehört, dass derartige Symptome in Verbindungeiner mit einer Prostataerkrankung auftreten können, was aber nicht das Taubheitsgefühl in den Hoden erklärt. Könnte es sein, dass durch den Druck mein Samenleiter geplatzt ist, oder ähnliches? Mache mir langsam ernsthafte Sorgen.


    Danke fürs Lesen und für jede Antwort.

  • 5 Antworten