Was macht euer Urologe bei der Vorsorge alles?

    Hallo,


    war gerade mal wieder bei der jährlichen Vorsorge.


    Dieses mal hat er lediglich nach dem Befinden gefragt, Hoden und Lymphknoten in der Leiste abgetastet, PSA untersucht und rektal die Prostata abgetastet. Das Jahr zuvor hat er dazu noch ausführlich mit Ultraschall die Hoden, Niere und Blase untersucht. Ist diese Einschränkung normal?


    Was wird bei euch alles gemacht?

  • 4 Antworten

    Hallo rennrad1,


    eine Ultraschall-Untersuchung der Prostata gehört unbedingt auch zur männerärztlichen Vorsorgeuntersuchung. Diese kann vom Unterbauch her oder rektal erfolgen. Außerdem prüft mein Urologe durch Ultraschall, ob die Blase nach der vorangegangenen Urinabgabe leer ist, oder ob Resturin verblieben ist. Die Urinprobe wird einem Schnelltest unterzogen, dessen Ergebnis mir sofort mitgeteilt wird. Zur Untersuchung, ob ich etwa einen Leistenbruch habe, muss ich mit vorgehaltener Hand husten. während der Arzt die Leisten abtastet. Er inspiziert auch Eichel und Vorhaut auf etwaige Hautkrankheiten.

    Hallo rennrad1,

    Zitat

    Was macht euer Urologe bei der Vorsorge alles?

    Ich war so frei und hab' hier im UnterForum UROLOGIE ein bisschen gestöbert ...
    und siehe da, es gibt zu genau dieser Eingangsfrage einen, wie ich finde sehr umfänglichen, wie auch ziemlich gut erklärten Beitrag zur urologischen VorsorgeUntersuchung des Mannes.


    PRÄDIKAT Lesens- und empfehlenswert > für alle "männlichen Semester!" :-) :)^




    @Emax - ich glaub' den oben gen. Fadenbeitrag dürftest Du auch kennen?
    ... hast damals mitgeschrieben! Toll, doch! ;-)




    Liebe Grüße - Yonas *:)