Wir haben aktuell Probleme mit unsern Servern.
In ein paar Minuten wird ein neues Update eingespielt, welches die Probleme lösen wird.
Wir bitten um Entschuldigung!

    Weniger Gefühl im Penis als früher

    Ich hatte in den letzten Jahren geschätzte 10 mal einen Priapismus. Einige Male musste ich deswegen sogar ins Krankenhaus um Blut aus dem Penis abzulassen, damit die Schwellung nachlässt. Der Priapismus war dabei immer sehr schmerzhaft.


    Nun merke ich schon seit längerer Zeit, dass ich weniger Gefühl im Penis habe. Beim Onanieren spüre ich weniger als früher und auch der Orgasmus ist nicht mehr so intensiv.


    Nun ist meine Angst, dass der Schwellkörper durch die vielen Priapismen? schaden genommen hat.


    Vielleicht bin ich aber durch den vielen Pornokonsum schon so abgestumpft, dass mich die Pornos nicht mehr so erregen wie früher.


    An die Männer: wer hatte wie ich bereits mehrere Male einen Priapismus und nun die gleichen "Beschwerden" wie ich?


    Oder, wer konsumiert sehr viel Pornografie und hat infolge dessen eine Abstumpfung bemerkt?


    Was könnte es bei mir sein?

  • 22 Antworten

    Auf dauer stellt sich durch den Priapismus,(Dauererektion) Schäden an den Nervenenden bzw. Nerven ein, die letztendlich zur Impotenz führen Können. Es hat weder etwas mit Porno schauen und Onanie zu tun sondern es ist in der Regel ein absolute Überreizung des Sexualorgans auf das "Mann" wenig bis keinen Einfluss hat

    Ich weiß, dass ein unbehandelter Priapismus zu Impotenz führen kann.


    Bei mir wurde der Priapismus aber immer behandelt (Blut ablassen) oder ist durch kühlen mit Eispacks wieder abgeschwollen.


    Ist es möglich, dass trotz Behandlung Schäden an den Nervenenden entstanden sind?


    Wie gesagt spüre ich weniger als früher und bekomme auch schwieriger einen Orgasmus.


    Ich weiß nur nicht, inwiefern das mit den Priapismen in der Vergangheit zu tun hat.

    Was haben Dir denn die Ärzte gesagt, woher der häufige Priapismus kommt? Sie haben Dir doch sicher Verhaltensregeln mitgegeben. Passiert das nach langer Selbstbefriedigung, oder auch Sex? Wie schnell bist Du beim Arzt?

    Der Priapismus wurde eindeutig durch Medikamente ausgelöst. Mit Sex oder Selbstbefriedigung hatte es nie zu tun.


    Ich bin meistens innerhalb 1 Stunde, nachdem ich den Priapismus bemerkt habe, beim Arzt bzw. im Krankenhaus gewesen. Es ist aber möglich, dass der Priapismus länger, also schon im Schlaf bestand und ich ihn erst nach dem Aufwachen bemerkt habe.

    Kennen Sie Dich eigentlich dann im Krankenhaus schon?


    Das ist doch sicher sehr peinlich, das jedesmal zu sagen mit dem Priapismus. Kannst Du direkt in eine urologische Abteilung, oder musst Du in die allgemeine Notfallambulanz (das müsste ich in meinem nächsten Krankenhaus).

    Was waren das für Medikamente? Sofern die nicht lebenswichtig sind würde ich die auf jeden Fall absetzen oder Alternativen suchen.


    Zu deiner Problematik,


    a1) kanns schon sein dass Nervenendigungen geschädigt wurden, besonders wahrscheinlich ist das aber nicht wenn der Priapismus sofort behandelt wurde und nicht übermäßig lang anhielt. Eine längere Errektion verkraftet der Körper ganz gut.


    a2) durch deinen von dir beschrieben exzessiven Pornokonsum kann es sein (das halte ich für deutlich plausibler) dass durch den ständigen starken Reiz das eher zarte Plattenepithel zu verhornen beginnt. Folge: Die Intensität lässt nach.


    In beiden Fällen gilt: Pornos und Medikamente reduzieren.

    Zu den Pornos vielleicht noch, wie du selber gesagt hast, ist das "abstumpfen" nicht nur auf die anatomische verminderte Intensitätslage zurückzuführen, sondern es wirkt sich auch psychisch aus. Wenn ich recht informiert bin ist aktuell der Stand, dass durch diese extreme Übersättigung an Reizen irgendwann keine Steigerung mehr erreicht werden kann. Folglich kann so ein übermäßiger Pornokonsum doch zu erheblichen Störungen der eigenen Sexualität führen. Auch dass ein komplett falsches Frauenbild, Bild von Sexualität etc. vermittelt wird.

    Ich weiß nicht, ich bin mir total unsicher, was es ist.


    Gerade habe ich mich wieder an die Priapismen zurückerinnert. Dabei ist mir der erste Priapismus sehr viel schmerzhafter in Erinnerung, als der letzte. Das deutet doch auch darauf hin, dass nun weniger Gefühl im Penis vorhanden ist oder nicht?


    Ich kann mich auch noch an meine ersten Pornos erinnern. Die haben mich so stark erregt, dass die Erektion von alleine kam, also ohne mich anfassen zu müssen und es dauerte auch meist nicht lange bis zum Orgasmus. Ich musste ihn damals sogar hinauszögern, weils sonst jedesmal ein sehr kurzes Vergnügen gewesen wäre.


    Heute bekomme ich ohne Nachhelfen keine Erektion mehr. Auch hinauszögern muss ich nicht mehr, im Gegenteil, oft ist es schon fast harte Arbeit einen Orgasmus zu bekommen.


    Jetzt ist halt die Frage, obs am exzessiven Pornokonsum liegt oder ob irgendwas an meinem Geschlechtsorgan durch die Priapismen Schaden genommen hat.


    Sind die Schäden denn irreversibel?

    Es ist normal, dass man mit höherem Alter nicht mehr so schnell erregbar ist wie als Teenie. Außerdem stumpfst Du durch Deinen exzessiven Pornokonsum natürlich auch ab.


    Zur Untersuchung musst Du mal Deinen Urologen fragen.

    Da wird dir ein kleiner draht an deinem Besten Stück vorläufig befestigt siehe Pudendusnerv Messung und mit minimaler Strom gereizt


    es wurde auch bei Mir schon gemacht und einen E.d. Test gemacht und weitere Sachen um alles rauszufinden !! was du hast !!.

    du musst schon zur Urologie Gehen oder Fahren !!! das sind die Spezialisten !!! .von dort also Urologe/in gibt es dann eine Überweisung zur Neuro -urologie !!! also die Fachrichtung ist noch so ziemlich Neu !!! also nur Grossstädte wo es die Gibt !!