Wer hat Erfahrungen mit Harnleiterverengungen bzw. OP?

    Hi ihr Lieben


    Ich hatte ja schon mal geschildert gehabt das ich seit Jahren Probleme mit dem Wasserlassen habe.Mein Problem war das ich halt ziemlich Oft Pillern muß.In den letzten 2 Wochen ist das aber zu einer qual geworden.Ich habe den ganzen Tag ununterbrochen Harndrang.Ich war beim Urologen gewesen und der hat mir so ein Mittel verschrieben da steht drauf für Männer bei vergrößeter Prostata .Ich habe das Zeug 1o Tage genommen aber es hat kein bischen geholfen.Dann war ich am Samstag Im Krankenhaus weil ich das echt langsam nicht mehr aushalte.Der Urologe dort meinte es wäre wahrscheinlich eine Blasenentzündung und verschrieb mir AB.Auch mit denen geht es mir kein Stück besser. Ich war heute morgen bei einem anderen Urologen und er meinte ich hätte höchstwahrscheinlich eine Harnleiterverengung.Mittwoch bekomme ich ein Kontrastmitel gespritzt und Röntgen .Er hat gesagt wenn seine vermutung zutrifft muß Operiert werden.Wer hat Ahnung warum so eine verengung zu häufigen Harndrang führt und wie so eine OP abläuft

    IIch wäre für jede Antwort dankbar.Hat jemand schon mal so was ähnliches gehabt und nach so einer Op weniger Harndrang gehabt?

  • 21 Antworten

    Es ist schon lange her dass ich die OP mitgemacht habe. Bei mir war es allerdings an der Stelle wo der Harnleiter aus den Nieren abzweigt. Und da es damals noch nicht so viel Mikorchirurgie gab, habe ich eine prima 'Reissverschluss'narbe von 15 cm an der rechten Seite wo die Niere sitzt.


    Macht mir aber nichts.


    Seit die OP Wunde verheilt ist, habe ich überhaupt keine Schmerzen mehr. Alles perfekt ok!


    Dies ist ein sehr häufiger Eingriff mit sehr guten Genesungschancen. Mach dir also keine Sorgen!


    Warum du häufigen Harndrang hast, weiss ich nicht genau. Vielleicht weil die Verengung hinter der Blase sitzt und die Blase deshalb immer 'voll' meldet. Bei mir hat sich alles in Nieren gestaut und ich habe wenig gepinkelt (logisch, alles war ja noch in der Niere).


    Bei meiner OP wurde das verengte Stück rausgeschnitten und mit einem Plastikersatz ersetzt. So einfach.


    Dann musste ich noch drei wochen mit einem Urinbeutel rumlaufen der direkt an der Niere angeschlossen war und seit dem habe ich null komma null probleme. Konnte ich dir ein bisschen weiterhelfen?

    Sorry one Heart,ich war weg.


    Ehm,ich habe mir das gedacht weil du schriebst "irgendwas für die Prostata" ich selber nehme die Tabletten auch seit 2-3 Wochen..obwohl sie ja eigentlich nur für Männer sind und muss sie bis zum 22 November noch nehmen..danach geht's wieder zum Urologen.

    @ :)

    Ehrlich gesagt,kann ich es garnicht beurteilen ob sie was bringen..aber ich habe bevor ich die Tabletten genommen habe auch nicht wirklich auf meinen Urinstrahl etc..geachtet..aber ob sie Wirkung bringen werde ich am 22 Nov. dann sehen..


    Der Urologe hat mir die Tabletten gegeben,weil ich meine Blase nicht vollkommen entleere d.h ich gehe Urinieren und habe danach immer noch 250 ml Urin drin..was nicht sein darf,vorallem nicht in meinem Alter,das kann zur frühen Inkontinenz führen..wenn die Tabletten wirken,möchte er mich Operieren "Blaseneingangschlitzung" oder sowas?!


    :)*

    Meinst du wenn die Tabletten wirken oder nicht wirken.Hast du dir durchgelesen was für übele Nebenwirkungen diese dinger haben können .Ich habe dadurch Atemnot gehabt desahlb auch abgesetzt.Ich würde an deiner Stelle noch zu einem anderen Urologen .Ich glaube in der Packungsbeilage steht nicht umsonst nur für Männer. Nicht das su dich unnötig schadest. Mein neuer Urologe macht bei mir am Mittwoch Röntgen und wenn es eine Harleiterverengung ist macht er eine Schlizung was das auch immer heißen mag.Ich würde mir an deiner Stelle lieber noch eine 2 Meinung einholen bevor ich Wochenlang Tamsulosine nehme.

    Ja ich habe mir die Beilage durchgelesen..und habe auch ein wenig Nebenwirkungen..hatte auch schon Atemnot,aber das geht nun wieder und Schwindel..aber gut damit kann ich leben.


    Ich habe auch Untersuchungen gemacht..Isotopennephrogramm...habe eine Wanderniere und Nierenstau..was aber nur unter Kontrolle bleiben muss/sollte..


    Ich denke zu diesem Urologen wo ich gehe,kann ich ruhige vertrauen haben..er ist ein sehr sehr guter Urologe (dA zweifel ich auch absolut nicht dran). ;-)


    Genau eine Schlitzung wird bei mir auch vorgenommen..nur leider weiß ich da auch was wenig drüber..er will das erst mit mir besprechen wenn er sicher ist das er Operiert..das wird eben am 22 nov entschieden und hängt davon ab ob die Tabletten wirken oder nicht.

    Ja..aber erkundige dich gut über diese Operationsmethode..man ließt nicht wirklich viiiiiel Gutes darüber..sondern man spricht von einer kurzanhaltenen Besserung.


    Meld dich morgen mal!


    Alles Liebe! @:)

    Hi Tickyla


    Ich habe einem guten Bekannten auch von diesem Tamsulosin erzählt und er hat mir einen guten Tipp gegeben .Er hat gesagt daß er solch ein Problem hatte und die Tabletten verschrieben bekommen hat. Die haben bei ihm auch nichts gebracht und weil er so verzweifelt war hat er sich Granufink Prostata geholt.Er meinte die hätten sehr gut geholfen.Innerhalb von wenigen Tagen hat sich sein Harndrang deutlich verbesser.Ist rein Pflanzlich und man kann es langfristig nehmen.Das werde ich auch probieren wenn ich nicht weiter komme.Und wenn das nicht hilft gehe ich zum Heilpraktiker koste was es wolle.


    Gruß One heart

    Hello


    Na da bin ich mal gespannt was da raus kommt.


    Ich hab seit längerem einen verringerten Harnfluß


    Der Harn läuft langsam bis die blase leer ist ohne schmerzen.


    Wenn ich es so gemütlich laufen lasse komm ich schon auf ~35Sekunden


    aber wie gesagt, sonst hab ich keinen Harndrang und geh im normal fall 4x pro Tag.


    Gib halt bescheid was da bei dir noch kommt !!


    Greets


    Alles Gute

    Hi Leute


    Ich war heute beim Röntgen wo festgestellt wurde das ich keine Harnleiterverengung habe. Ich weiß auch nicht mehr weiter.Habe mir heute Granufink Prostata geholt und hoffe das die wirken werden.Die sind ziemlich teuer aber wenn es wirkt dann macht das nichts.Ich hoffe daß es damit besser wird sonst bin ich echt am Ende .Kann deswegen nicht schlafen. zzz zzz zzz zzz zzz

    Hm One Heart..was sagt der Urologe denn? ist ansonsten alles ok mit Blase etc..?


    Ja,das stimmt die ganze tabletten sind sehr teuer..das Tamsulosine kostet hier 54 Euro. :-o


    Naja...das ist einfach beschissen nicht zu wissen was man hat..findet man was ist es schlecht..findet man nichts ist es auch schlecht..das problem kenne ich..


    Ich selber habe auch +1 Jahr sääääämtlich Untersuchungen durch um mir diese SChmerzen zu erklären..bis ich den jetzigen Urologen fande,der mir Hoffnung gab ;-) .

    @ :) :)* Halt die Ohren steif.