• 11 Antworten

    Wir haben einen netten Bekannten, mit dem wir öfters mal die Freizeit verbringen. Er ist mehrfach behindert und muss mehrmals am Tag katheterisiert werden.


    Wenn das einer von uns übernehmen könnte, würde das das Leben während der Freizeit vermutlich erleichtern.


    Viele Grüße


    J

    Aber, wenn dein Bekannter ein Mehrfche Behinderung hat, dann ist es eigentlich sehr viel Sinvoller, eien Permanenten Katheter zu legen.


    Die einmal Katheterisierung birgt ein großes Risiko für Harnwegsinfekte, dein Bekannter muss ja mindestens 4 mal am Tag katheterisiert werden....


    Für Ihn wäre es sicher auch angenehmer, wenn er einen Permanenten Katheter hätte, dieser ist einfacher zu versorgen und das Infektionsrisiko ist reliativ gering. Ein suprapubischer Katheter :


    http://flexikon.doccheck.com/de/Suprapubischer_Blasenkatheter

    dann ist der Suprapubische Katheter tatsächlich die beste Methode. das ist ein ganz unkomplizierter Eingriff. Und die Handhabung ist wirklich sehr einfach. Das wird beim Urologen gelegt und dauert nur maximal 30 Minuten.

    Ja, das kann sie dir beibringen.


    Kannst du nicht einfach deinen Bekannten fragen ob er es dir zeigt oder dich zuschauen lässt?


    Er macht das doch anscheinend schon sehr lange und weiß am besten worauf bei ihm zu achten ist.