Zeugungsfähigkeit testen lassen

    Ich würde gern wissen ob ich "scharf schiesse",kann ich das bei jedem Urologen testen lassen,oder im KH?


    Die Krankenkasse zahlt das sicher nicht oder?


    Mit welchen kosten muß ich rechnen für diese Untersuchung?

  • 19 Antworten

    Erstmal die Frage, willst Du das wirklich wissen? Hast Du Dir das gut überlegt?


    Du weißt, viele Frauen wünschen sich früher oder später ein Kind bzw. Kinder und Du wirst ihnen fairerweise, wenn Du es weißt, von Anfang an sagen müssen, dass das mit Dir nicht gehen wird – zumindest nicht auf normalen Weg. Selbst wenn Nachwuchs mit einer bestimmten Person eh nicht angedacht ist, ist es für viele ein Ausschlusskriterium.


    Ich würde Dir raten, zumindest aus meiner heutigen Sicht, einen solchen Test nur dann machen zu lassen, wenn Du eine feste Partnerin hast und mit der auch ein Kind möchtest und es dann nicht funktioniert trotz intensivem üben.


    In einem solchen Fall – also wenn schon längere Zeit versucht wird eine Schwangerschaft herbeizuführen – zahlt auch die Krankenkasse die Untersuchung.


    Solltest Du zukünftig einfach nur auf die Verhütung verzichten wollen – was ich z.B. bei Unverträglichkeiten der Pille und Problemen mit anderen Verhütungsmitteln nachvollziehen kann – dann musst Du zumindest theoretisch die Untersuchung selber bezahlen. Ich sage deswegen theoretisch, weil der Arzt gegenüber der Krankenkasse dennoch angeben kann, dass Du in der oben beschriebenen Situation bist. Und in aller Regel macht dies ein Urologe vermutlich auch.

    Bisher hätte ich das auch nicht wissen wollen.


    Nur ist es so,das meine Freundin bald am Unterleib operiert werden muß und wenn es schlecht läuft,hat sich das Thema Kinderwunsch von ihrer Seite her erledigt.


    Ansonsten möchte ich ihr die Ungewissheit,während der Zeit des "Übens" nehmen.


    Wenn bei so einem Test ein Negatives Ergebnis herauskommt werde ich sie natürlich darüber informieren,da sie auch immer ehrlich zu mir ist. :-)

    @ mautpreller78

    ganz einfach, Du musst ärtztlich nachweisen lassen, dass seit über einem Jahr üben nichts bringt, dann zahlt das sogar die Krankenkasse. Wenn Du es mit deiner Partnerin zusammen machen willst, dann kann dich auch Ihr(e) Gyn überweisen, was Du dazu tun musst, ist einfach beim nächsten besuch mitgehen, ansprechen, dann wird das nach einem jahr entsprechend rückdatiert bestätigt. wenn Sie nichts wissen soll, dann kostet diese Untersuchung rund ca 200.-. Und egal was rauskommt, immer schön an Jurassic Parc denken, diese Dinos sollten auch alle zeugungsunfähig sein...

    Zitat

    ganz einfach, Du musst ärtztlich nachweisen lassen, dass seit über einem Jahr üben nichts bringt, dann zahlt das sogar die Krankenkasse.

    Ich finde wenn man das nur aus Jux und Dollerei ;-) wissen will sollte man das nicht von der Gemeinschaft bezahlen lassen.

    @ Aleonor

    Das ist nur korrekt!


    Wenn Du die Kosten im Gesundheitswesen senken willst, dann müssen erstmal so teure Sachen wie die gerade ins Gerede gekommenen Augendruckinnenmessungen, die für die meisten wirklich rein gar nichts bringen, weg – und recht teuer sind, dass die nur noch auf Nachweis der Notwendigkeit gemacht werden.


    Wenn es um überlebenswichtige Sachen wie der Zeugungsfähigkeit geht, ist die Bewertung unangebracht, denn in vielen, vor allem nichteuropäischen gesellschaften, sogar innereuropäischen!, ist die Zeugungsfähigkeit (Nachweis derer) einer der wichtigsten Faktoren für ein Familienleben, ganze Existenzen!


    Oder die SKAT-Spritzen, unnötig, sauteuer und gesundheitsgefährdend, gleichwertige Abhilfe kostet ab 5.-, wäre aber privat zu bezahlen, die Kasse zahlt das nicht.


    Oder die Magenkranken, die teilweise täglich bis zu 200 kleine Päckchen schlucken müssen, (kassenbezahlt) , die – ich weiss das aus DM-zeiten , 20 stück 20.- privat gekostet haben. Abhilfe wäre in vielen Fällen mit 2 Präparaten zu 40 und 60 Euro, 1 Anwendungsadauer damit, voll, für ewig, zu beheben.....


    So, nun komm nochmal mit den 200.- für die einmalige Untersuchung der Zeugungsfähigkeit beim Mann....

    Zitat

    Wenn es um überlebenswichtige Sachen wie der Zeugungsfähigkeit geht, ist die Bewertung unangebracht, denn in vielen, vor allem nichteuropäischen gesellschaften, sogar innereuropäischen!, ist die Zeugungsfähigkeit (Nachweis derer) einer der wichtigsten Faktoren für ein Familienleben, ganze Existenzen!

    Der TE hat doch akut gar keinen Kinderwunsch. Ich sag ja gar nicht das die Untersuchung gar nicht mehr gemacht werden soll.

    Zitat

    So, nun komm nochmal mit den 200.- für die einmalige Untersuchung der Zeugungsfähigkeit beim Mann....

    Ich bin immer noch dagegen. Und nun?

    man muss es nicht nachweisen das es seit einem jahr net klappt!!!! du gehst zu deinem hausarzt und sagst es nur und er macht dir dann einen termin bei der klinik wo das getetet wird! alsoo so war es be meinem mann. er musste zwei mal hin im abstand von 8 wochen! er musst auch nix bezahlen. man muss haklt nur erklären das ein kinderwunsch besteht

    @ Aleonor

    Für einen Mann ist die (einmalige) bestätigung seiner zeugungsfähigkeit so wichtig, wie-


    man einer Frau am besten jeden Tag sagen muss (sollte ;-D ),


    wie toll sie aussieht und wie gut ihre Figur ist,


    und der stetige Nachweis, dass sie geliebt wird, unabhängig, ob sie weiss, dass man es sowieso tut.


    ist dieser Preis dafür nicht gering, wenn mann weiss,


    dass "Frau" Partnerin andersweitig -unnötigerweise- in bedrängnis gebracht wird, an sich rumdoktoren zu müssen, von irgendwelchen Cremetöpfchen, Pillchen, bis zum Skalpell? (wobei da Männer heute auch nicht mehr ganz von auszuschliessen sind- warum wohl?)

    @ ixcxhxdxoxcxh:

    Wenn diese Bestätigung so wichtig für das männliche Ego ist, und der Preis so gering, kann der Mann das meiner Meinung nach durchaus selber bezahlen. Das muss ich als Beitragszahler nicht mitfinanzieren.

    Zitat

    Nur ist es so,das meine Freundin bald am Unterleib operiert werden muß und wenn es schlecht läuft,hat sich das Thema Kinderwunsch von ihrer Seite her erledigt.


    Ansonsten möchte ich ihr die Ungewissheit,während der Zeit des "Übens" nehmen.

    Es ist doch ein Kinderwunsch vorhanden, oder verstehe ich das falsch?!

    Ey,jetzt aber bitte keinen Streit anfangen!


    Mit den 200 Schleifen kann ich leben,ich konnte mir auch nicht vorstellen dass die kasse das übernimmt,aber dank eurer lebhaften Diskussion müsste das jetzt geklärt sein.


    Und noch mal Danke für eure Antworten!