2. Abtreibung gefährlich?

    Ich komme gerade voll durchweint vom Arzt. Ich bin innerhalb eines Jahres jetzt das zweite Mal ungewollt schwanger geworden. Der Arzt machte mich fertig, blöde Bemerkungen wegen Verhütung und hat mir Angst gemacht dass die Gebärmutter verletzt wird und das Risiko beim zweiten Mal viel höher ist. Stimmt das wirklich? Macht mir Angst, aber er klang obwohl Arzt irgendwie wie ein Spinner der mir Angst machen will....

  • 76 Antworten

    Hi,


    kann absolut nachvollziehen in was für einem Panikzustand du gerade bist.


    Eine Abtreibung hat Risiken, ganz klar, ob die jetzt höher sind beim 2ten Mal oder nicht kann ich nicht beurteilen.


    Aber deine Psyche wird das nicht so einfach wegstecken, du merkst doch grade schon wie mies es dir geht und wie viel Angst du gerade hast.


    Was wäre wenn du das Kind bekommen würdest? Denk einfach mal in alle Richtungen nach, lass dir beim Denken zeit und formulier deine Ängste laut.


    Ich hab auch schon vor dieser Entscheidung gestanden ob ich ein Kind bekommen will oder nicht, die Situation war denkbar mies (Ehe am aus, Mann psychisch krank, restlos Pleite, das Wissen dieses Kind allein durchbringen zu müssen und ne heftige Hyperemesis). Er ist jetzt 10, und er ist klasse. Ich hatte total Panik, heute bin ich froh das ich ihn bekommen habe. Hätte ich das nicht hätte ich heute vielleicht nur meinen Ältesten...


    Und egal wie du dich entscheidest, mach dir Gedanken über deine Verhütungsform. Offensichtlich taugt deine Verhütung nicht für dich. Niemand sollte 3mal ungeplant schwanger werden!


    LG


    Karima

    @ lokakona

    Und was ist mit Austragen ?


    Oder wie oft willst du noch abtreiben ?


    Kannst es doch austragen und dann immer noch entscheiden , für ne Abgabe .


    Andere würden sich freuen.....

    Zitat

    Kannst es doch austragen und dann immer noch entscheiden , für ne Abgabe .


    Andere würden sich freuen.....

    Stimmt schon, wobei eine Abgabe für viele Psychisch schwerer zu verkraften ist...

    Hast du es nicht früher gemerkt?


    Hmm...kannst du dir denn vorstellen das Baby zu bekommen?


    Wie alt bist du denn?


    Vergeben? Verheiratet?


    Und wie verhütest du denn? Vielleicht wäre eine andere Verhütung tatsächlich besser, ggf. eine Gynefix, die dir direkt nach der Abtreibung eingesetzt werden kann oder so? Ich weiß leider nicht, ob das direkt "in einem Wisch"

    gemacht werden kann.

    BlauerLotus


    Du, ich habe es vielleicht so in der 7. Woche gemerkt. Habe mir aber gesagt, ich werde nicht wieder abtreiben, bin ich dann doch zur Entscheidung gekommen bin, dass ich abbrechen werde, weil es für mich die bessere Lösung ist.


    Ich wollte mir nach dem ersten Abbruch eine Spirale legen lassen, aber der Arzt wollte sie mir nicht geben,w enn ich noch keine Kinder habe. Hast selbst schon abgebrochen?

    "Aaaach, behalt die Hose doch einfach erst mal und sieh dann weiter, kannst sie ja später immer noch jemand anderem geben, da freut sich doch bestimmt irgendwer drüber!"


    %:|


    Mal davon ab, dass sie gar nicht "abtreiben will", sondern offenbar/augenblicklich/eventuell kein Kind will. Unterschied.


    Lokakona, eine Abtreibung bedeutet wie absolut jeder medizinische Eingriff immer ein Risiko. Grundsätzlich ist meines Wissens das Risiko für irgendwelche bleibenden Schäden bei einem Schwangerschaftsabbruch recht niedrig, auch beim zweiten. Passieren kann immer was. Übrigens auch bei einer Fehlgeburt oder einer Geburt.
    Dein Arzt scheint ein Problem damit zu haben, dass Du abtreiben willst, oder er hat ein Problem damit, dass Du seiner meinung nach nicht sorgfältig genug verhütest. Jedenfalls hat er sich da offnsichtlich emotional geäußert, statt Dir beizustehen, Dich aufzuklären und objektiv zu beraten, wie ein guter Arzt es tun sollte. Ich an Deiner Stelle würde mir - unabhängig davon, wie ich mich letzten Endes entscheide - einen anderen Arzt suchen.


    Bist Du Dir sicher wegen der Abtreibung (also so sicher, wie man sich da halt sein kann, hundert Prozent sind es bei manchen, aber nicht bei allen)? Wovor hättest Du im Falle der zweiten Abtreibung Angst? Wäre es für Dich denkbar, das Kind zu bekommen, oder auf gar keinen Fall?


    Lass Dir nicht reinreden - weder jemand, der Dir zu einer Abtreibung rät noch dazu, das Kind zu bekommen, trägt die wie auch immer gearteten Konsequenzen, und Du bist es, die entscheidet.

    Zitat

    Ich wollte mir nach dem ersten Abbruch eine Spirale legen lassen, aber der Arzt wollte sie mir nicht geben,w enn ich noch keine Kinder habe.

    Definitiv anderen Arzt suchen. Uff.

    Hmm, ja ich hab auch eine Abtreibung hinter mit, vor 2 Jahren per Tablette.




    Wenn du zuvor dachtest "Nein, ich will nicht nochmal abtreiben" woher kommt dann der Sinneswandel?


    Was macht dir solche Angst?

    Zitat

    aber er klang obwohl Arzt irgendwie wie ein Spinner der mir Angst machen will....

    Weißt du, es gibt auch Ärzte, die sich mit ihrer persönlichen Meinung und auch Wertung nicht zurückhalten können. Wenn du mit diesem Arzt kein Vertrauensverhältnis hast, kannst du denn eine Zweitmeinung einholen?


    Warst du denn schon bei der Schwangerschaftskonfliktberatung? Die Menschen dort sollten umfassende Fachkenntniss haben, aber gleichzeitig neutral und in alle Richtungen beraten. Ohne dich in die eine oder andere Richtung beeinflussen zu wollen.


    Nimm hier aus dem Thread mit, was für dich wertvoll ist. Fragen, wie oft du noch abtreiben willst oder Fragen zu deinem Beziehungsstatus musst du nicht beantworten, wenn dir das unlieb ist. Die Entscheidung, ob du die Schwangerschaft abbrechen lassen möchtest, liegt alleine bei dir.


    Wenn du Fragen auf dem Herzen hast, kannst du sie hier gerne stellen. Zum Beispiel auch wenn du überlegen solltest, wie du in Zukunft verhüten möchtest.

    @ Shojo :)^

    Die Gynefix wurde auch schon 16 Jährigen eingesetzt, die keine Kinder bekommen haben. Das ist heutzutage alles möglich.

    Zitat

    Die Gynefix wurde auch schon 16 Jährigen eingesetzt, die keine Kinder bekommen haben. Das ist heutzutage alles möglich.

    Zum Glück. Ist aber auch noch lange nicht bei allen Ärzten angekommen. Ich habe auch noch nie geboren und habe inzwischen schon das zweite Kupfer-IUP. Gibt ja inzwischen sooo viele Formen und Größen, dass für die meisten Frauen eine passende Spirale gefunden werden kann :)z