Abtreibung durch natürliche Präparate

    Hallöchen.


    Meine Arbeitskollegin ist ungewollt schwanger bzw glaub es zu mindestens.


    Sie hatte im Zeitraum des eisprungs ungeschützen Verkehr.


    Nun geht es seit Tagen um das eine Thema :|N , ob es auch ohne Medikamente geht, also auf natürliche Weise mit Naturheilkräutern. Gestern hat sie, durch Google, eine Methode gefunden. Mit Vitamin C und Grünen Tee. Ich glaube der Sache nicht recht. Habt ihr Erfahrungen oder Infos?


    Liebe grüße .... :-)

  • 11 Antworten

    Ja, ich fand es auch ein wenig komisch... Man soll Vitamin c hochdosierten und dadurch soll ein bestimmtes Hormon gehemmt werden was dann zur normalen monatsblutung führen soll... Das Internet ist voll davon.. :-/

    Wenn das so einfach wäre, bräuchte niemand mehr einen operativen Abbruch machen....


    Die Kollegin soll 18 Tage nach dem Verkehr einen Schwangerschaftstest machen und sich dann, bei einem positiven Ergebnis, Gedanken machen wie es weitergeht.


    Sollte sie sich gegen ein Kind entscheiden, sollte sie aber Nägel mit Köpfen machen und nicht mit irgendwelchem Hokuspokus herumexperimentieren.

    Ja, solche natürlichen Präparate gibt es. Ich würde aber vor dem Hintergrund das es heute zuverlässige, erprobte und medizinisch einwandfreie medikamentöse und operative Methoden gibt dringend von solchen "Experimenten" abraten.

    Viele normale Kräuter wirken bei Überdosierung nicht so gut (Bärlauch z.b., darf man nicht zuviel von essen).


    Ich denke, diese abtreibende Wirkung kommt bei den meisten der Pflanzen, auf die das zutrifft, zustande, weil eine Vergiftungswirkung eintritt, die für die Eizelle oder den Fötus gefährlicher ist als für die Mutter.


    Aber sich selbst vergiften ist immer eine schlechte Idee, also lieber die Finger weg von Experimenten.

    Ich bin sicher man könnte mit den Menschen, die natürlich abgetrieben wurden ganze Fussballstadien füllen.


    Vermutlich auch mit den Seelen der Frauen, die bei Kurpfuschern gestorben sind.


    Daher pflichte ich Aquilia bei, denn das ist der richtige Weg.

    Es gibt sicherlich natürliche Mittel. Nur sollten manche Leute dringend von dem Gedanken abkommen, dass natürlich immer gleich gesünder ist. Einige der stärksten Gifte sind ganz natürlich :)


    Ich halte das auch für eine ganz ganz schlechte Idee.

    Das lag mir auch auf der Zunge – Gifte sind ebenfalls natürlich – aber es kam mir zu unfreundlich vor.


    Bei Dir klingt es aber direkt netter :)z

    Ja, ich kenne Kräuter und Samen die Aborte auslösen. Aber....sie sind auch giftig d.h. es ist eine Gratwanderung. Man hat früher mit den Sachen Abtreibungen gemacht... und manche Frau hat es nicht überlebt.


    Sie soll erstmal zu gegebener Zeit einen Schwangerschaftstest machen. Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin... ein Zuviel geht aus dem Körper raus. Aber es löst Durchfall aus.

    Wie kommt man denn auf so eine Idee? Ja, im Mittelalter wurde es wohl mit bestimmten Samen und Kräutern gemacht. Was aber unter Umständen sehr übel ausgehen konnte. Weil dieses Zeug halt wirklich schwer zu dosieren und einzuschätzen ist. Man hat früher auch mit Stricknadeln usw. herumgepfuscht. Weil die Frauen MUSSTEN.


    Heute muss man das nicht mehr. Da kann jede Frau selbst entscheiden und kann sich medizinisch beraten lassen und dann ggf. den Eingriff vornehmen lassen. Sicher und steril von ausgebildeten Fachpersonal.


    Also warum will man dann mit natürlichen Methoden herummurksen? ":/