• Alternative zur Yasmin gesucht

    Hallo ich nehme seit 1,5 Jahren die Yasmin, habe aber mittlerweile so viele schlechte Dinge über sie gehört, vorrangig über die Thrombose-zwischenfälle, dass ich mich mit ihr nicht mehr wohl fühle. Ich bin auch leicht übergewichtig und möchte da kein erhöhtes Risiko eingehen. Wie sieht es denn mit reinen Gestagen-Pillen aus? Haben die ein niedrigeres…
  • 36 Antworten
    Zitat

    wusste nicht das es da groß unterschiede gibt

    ganz einfach, die Hormonspirale hat im großen und ganzen die gleichen Nebenwirkungen wie die Pille und zusätzlich, dass man entweder gar nicht oder aber durchgehend blutet.


    Nach dem Absetzen herrscht dann bei den meisten das gleiche Chaos wie nach dem Pille absetzen, da die Körper eigene Hormonproduktion ja lahm gelegt wird.

    Zitat

    kondome sind eigentlich die sichersten verhütungsmittel überhaupt.

    das sind sie in der Tat, aber nur was die Verhütung von Geschlechtskrankheiten angeht.


    Der Pearl Index liegt bei kondomen bei 2-12 und das ist, im vergleich zu hormoneller Verhütungsmitteln alles andere als gut.


    Ja die Gynäfix überlege ich auch schon ein weilchen.


    Hab aber noch bedenken ob ich das Gefühl, kupfer im Körper zu haben, so prickelnd finde.


    Es ist ja doch ein enormer fremdkörper.


    Was meint ihr dazu?

    Der hohe PI von Kondomen rührt von Anwenderfehlern und falscher Passgröße. Wenn beides stimmt, sind sie sehr sehr sicher. Wie wärs denn mit http://NFP und Kondomen? Hab ich 9 Monate gemacht und es klappte super.


    Ich hätte mir die Gynefix auch setzen lassen, allerdings hatte ich dann doch zu starke Regelschmerzen und bin wieder zur Pille übergestiegen |-o

    Öchöm. Der Pearl Index, der im Internet angegeben wird, ist der Anwender-PI. Die Pille selbst hat einen Anwender-PI von 2-8.

    Zitat

    Sicherheit von Kondomen


    Die Sicherheit von Kondomen hängt extrem vom Anwender ab: Man schätzt, daß in 10% der produzierten Kondome unentdeckte Kondomfehler (Löcher) vorliegen (Stiftung Warentest). Diese können heutzutage mit elektronischen Prüfmethoden leichter entdeckt werden - das defekte Kondom wird zerstört. In der Untersuchung von Stiftung Warentest hatte nur ein Kondom von 14.000 ein Loch - das entspricht einem Anteil von 0,007 % Kondomen mit unentdeckten Fehlern. Ohne Anwenderfehler müßte der Pearl Index von Kondomen also bei genau diesem Wert liegen. Doch irren ist menschlich und Anwenderfehler kommen vor. Reißen oder Abrutschen kam bei nur 0,6 % der im Umgang geübten Prostituierten in Nevada (USA) vor, aber bei 7,1 % normaler Pärchen in North Carolina (USA) (Contraceptive Technology, 2007). Bei perfekter Anwendung kam in einer Studie ein PI von 0,7 heraus, der Mittelwert drei verschiedener Studien zur Kondomsicherheit lag bei 2,0 (Contraceptive Technology, 2007). Es ist dieser Wert, der in allen Medizinbüchern, Verhütungsbroschüren und auf allen Internetseiten zu finden ist.


    Man sollte aber trotzdem daran denken, daß man mit Übung und dementsprechend perfekter Anwendung einen PI erreichen kann, der sich vor dem der Pille nicht zu verstecken braucht.

    Quelle

    Zitat

    das sind sie in der Tat, aber nur was die Verhütung von Geschlechtskrankheiten angeht.

    Bei Geschlechtskrankheiten super, gegen Schwangerschaften nicht?' ":/ Komische Logik. %:|

    ich dachte immer der Pearl index zeigt die sicherheit ohne anwendungsfehler an.


    Aber ich lasse mich gerne eines besseren Belehren.


    Ich finde NFP spannend aber Kondome finde ich zerstören die Spontanität beim Sex.


    Deswegen möchte ich etwas, worauf ich mich immer gleich gut verlassen kann.


    Wurde bei dir die Gynäfix schon gelegt oder wurde es garnicht erst probiert wegen deiner schmerzen?

    Meinst du mich mit den Schmerzen? Ich hab sie gar nicht erst legen lassen, ich hatte Angst vor noch stärkeren Regelbeschwerden.

    Die heißt Gynefix. o:)


    Ich hab sie mir legen lassen und bin ganz zufrieden. Wenn Du Fragen hast, frag, ansonsten gibts hier auch schon Fäden zur Gynefix, in denen Du stöbern kannst.

    Nein, es gibt zwei Arten von Pearl Indexes.


    Einmal den Methoden-PI (da pfuscht der Anwender nicht rein) und einen Anwender-PI.


    Wie gesagt: Wenn im Internet Kondome der Pille im Punkt der Sicherheit gegenüber gestellt wird, sind das verschiedene PIs. Das wäre, wie wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht.

    also ich hatte mit Goldlily und vor allem mit der Gynefix endlich KEINE Mensschmerzen mehr.


    Ich würde mich auch zur Gynefix informieren an deiner Stelle. (Zumal ich von der yasmin-Reihe eine Thrombose bekommen habe).


    Nfp zusätzlich ist trotzdem ne tolle Sache. Aber ich kann auch verstehen, wenn dir nur Kondome nicht gefallen. Wir sind zwar super sicher im Umgang damit und hatten in 5 Jahren nur einen Patzer, aber ich kann den Dingern einfach nicht so recht trauen und mag das Gefühl nicht gern. Darum ist NFP super, weil man dann 50% des Zyklusses ohne kann. Wegen der Sicherheit könnte man ein Dia mitkombiniren, aber da du grade am Abnehmen bist wäre das nicht so ideal – man muss nach 3 bis5 Kg die Größe neu anpassen und das wäre in deiner Situation wohl eher nervig.

    Vielen Dank für die Super Tipps.


    Ja kodome im vorspiel. ist bestimmt nett aber wohl einfach nicht jedermanns sache.


    Und ich finde eben nach wie vor es fühlt sich für beide beteiligten anders/nicht so gut an.


    Aber das ist sicherlich sehr subjektiv und von paar zu paar verschieden.


    da ich nie besonders starke regelschmerzen hatte werde ich mich jetzt mal weiter über die Gynefix informieren.


    Mir macht es nur noch ein bisschen Angst kupfer im Körper zu haben.


    Aber ich suche mir hier in Wien mal einen guten Frauenarzt (am liebsten Ärztin) der/die das gut kann und auch gut berät.


    Am wichtigsten ist mir wohl sauberkeit der Praxis und Hygiene des Arztes. ich bin da sehr empfindlich und fühl mich schnell nicht wohl.


    Danke nochmal für eure Tipps! @:)

    Zitat

    Mir macht es nur noch ein bisschen Angst kupfer im Körper zu haben.

    Das kann ich sehr gut nachvollziehen :)*


    Aber wenn man sich das mal objektiv vorstellt, hat man durch die Pille einen sehr sehr viel kraftvolleren und einflussreicheren Fremdkörper in sich. Der ist nur nicht so groß, dass man ihn anfassen könnte – da liegt wohl der Unterschied ;-)

    Zitat

    Aber ich suche mir hier in Wien mal einen guten Frauenarzt (am liebsten Ärztin) der/die das gut kann und auch gut berät.

    Das halte ich für eine super Idee @:)

    In Wien bietet sich auf jeden Fall Dr. Altmann an.


    Altmann Günther, Dr,


    1090 Wien, Alser Str 18


    Tel. 405 63 94


    weiterer Arzt:


    Gill Friedrich, Dr.Med.Univ, Prim, Ltr d Abt f endoskopische Gynäkologie – Privatklinik Döbling,


    5 Schönbrunner Str 53


    1050 Wien (W)


    06991/587 67 69


    e-mail: ordination@frauenarzt-drgill.at


    e-mail: praxisklinik@medvital.at


    Internet: www.medvital.at


    Aber ich glaub von Altmann habe ich nur Gutes gehört.