Hmm ich mache mir auch immer öfter Gedanken über Thrombose..


    Ich nehe die Mediane (Generika von Diane Mite) aufgrund von einer Hormonstörung (zu viele männliche, kein Eisprung).


    Ich rauche alle 3 Wochen mal ne Schachtel beim Fortgehen, sonst nie.


    Mache 4-6h die Woche Sport und es gibt keinen Fall in der Familie.


    Kann es trotzdem möglich sein? Ich habe auch manchmal Angst wenn ich abends vorm TV liege weil sehr oft mein linkes Bein zieht und piekst.


    Aber ich habe mich immr selbst beruhigt, aber jetzt wo ich das höre, dass sich eine Thrombose wirklich so äußern kann,krieg ich schon ein bisschen Angst {:(


    Gibt es irgendwelche Möglichkeiten zu testen ob man anfällig ist dafür?

    Unter Pilleneinnahme ist das Thromboserisiko immer erhöht, bei Rauchern und Vorbelasteten nur noch extremer.




    Bei erhöhten Androgenen kann man es auch mit Metformin statt Pille versuchen. Klappt bei mir sehr gut. @:)

    Ich bin vor einem dreiviertel Jahr bei meiner FÄ gesessen und habe sie regelrecht angebettelt mir zu sagen ob es eine andere Möglichkeit zur Pille gibt bezüglich Hormonstörung. Nein gibt es nicht und Pille ist doch jetzt nicht sooo schlimm wie ich tu. Und die Pille hätte so viele Vorteile. Das sagen mehrere FA's.


    Metformin also. Muss ich auch gleich nachschauen!

    Man sollte zum Endokrinologen gehen und einen Hormonstatus machen lassen (aber 6 Monate ohne Pille sollte man am Besten sein). Metformin wird eigentlich auch nur bei PCOS gegebn, oder sind die da schon weiter? Woher kommen denn deine erhöhten männlichen Hormone? Schilddrüse gecheckt?

    6 Monate ohne Pille.... Puh. Hab ich schon hinter mir. Ergebnis: furchtbar. Jemand der keine Akne hat, kann das nicht nachvollziehen wie es ist als Monster durch die Gegend zu laufen, von allen angesprochen zu werden, jeder kommt mit seinen tollen Tips ("ich kenne da ein Waschgel von ....").


    Mit der Midane habe ich eine Haut wie ein Babypopo. Wenn ich mal schwanger werden will muss ich sie sowieso absetzen und meine Hoffnung ist, dass sich dann alles einpendelt...


    Naja wenigstens rauche ich nicht.

    Woher sie kommen – das weiß niemand. Schilddrüse ist ok.


    Hatte als Jugendliche (14) schon einen unregelmäßigen Zyklus und nie einen Eisprung (1x im Jahr vielleicht).


    War bei ein paar Frauenärzten und die haben mir dann die Pille verschrieben...


    Tja seitdem nehme ich die, bin jetzt 24. Wehe ich setze sie mal ab oder nehme eine geringer dosierte Pille, da haut es mir alles durcheinander.


    FÄ meinten ich hätte einfach keinen Eisprung und das löst die Akne aus. Und ich solle doch einfach die Pille nehmen,das wäre die einzgie Möglichkeit und die Pille hat ja so viele gute Seiten.

    Zitat

    Hatte als Jugendliche (14) schon einen unregelmäßigen Zyklus und nie einen Eisprung (1x im Jahr vielleicht).

    Woher weißt du das so genau, hattest du nur 1x im Jahr deine Periode?

    Zitat

    Schilddrüse ist ok.

    Hast du die Werte zur Hand und kannst sie mal posten? (Wenn nicht, würde ich sie mir an deiner Stelle vom Arzt besorgen...Schilddrüse "ok" kann von Normalfunktion bis hin zur manifesten Unterfunktion so ziemlich alles bedeuten).

    Zitat

    Woher sie kommen – das weiß niemand.

    Aber deine Sexualhormone wurden schonmal gemessen und daraufhin die Diagnose gestellt? Oder lief das so ab: Hallo Hr. Dr. ich hab nur unregelmäßig meine Periode – > ahja, zuviele männliche Hormone – > Pille?

    Zitat

    War bei ein paar Frauenärzten und die haben mir dann die Pille verschrieben...

    Mit 14 ist ein unregelmäßiger Zyklus normal. Man befindet sich ja auch gerade in der Pubertät. Auch Akne ist in der Pubertät durchaus normal. Akne nach dem Absetzen hormoneller Verhütung ist auch nicht ungewöhnlich, das kann bis zu 1-2 Jahre dauern, bis sich die Haut da eingependelt hat.

    Metformin bekommt man vor allem bei PCOS, das ist richtig.


    Mein PCOS ist nur leicht ausgeprägt ich bekomme es wegen der Insulinresistenz und den erhöhten Androgenen.


    Auch bei PCOS Patientinnen ohne IR hat Metformin schon Erfolge gebracht, eindeutige Studien gibt es da aber wohl noch nicht.


    Einige Endokrinologen sagen auch, dass bereits 3 Monate ohne Pille für einen aussagekräftigen Hormonstatus ausreichen.

    Ja ich hatte nur 1x meine Periode mit 14, und würde ich die Pille absetzen hätte ich fast nie meine Periode.

    Zitat

    Hallo Hr. Dr. ich hab nur unregelmäßig meine Periode – > ahja, zuviele männliche Hormone – > Pille?

    Du wirst lachen, aber so ähnlich wars. Aber ich war bei 3 verschiedenen Ärzten. Einer hat mir erklärt, er sähe dass die Eier nicht platzen und sich daher alle "ansammeln", ich hätte nie einen Eisprung und das ist der Auslöser für die Pickel.


    Und die nächste Ärztin sagte mir dann es wäre PCO. Die würde das scheinbar in ihrem Ultraschall sehen oder was weiß ich...


    Habe dann vor einem 3/4 Jahr eine leichtere Pille bekommen, denn ich wollte sie absetzen und eine hormonfreie Spirale zur Verhütung. Sie hat mir davon abgeraten, da sie gemeint hat die Akne käme zurück und ich sollte es zumindest mal mit einer leichteren Pille versuchen. Womit dann meine Ake wieder kam und ich dann auf eigene Faust nach einem halben Jahr wieder zur Midane zurückgewechselt habe :=o


    Mittlerweile hat sich meine Haut wieder erholt aber ich trau mich echt nimmer nochmal abzusetzen...


    Ich bin noch nicht so weit... muss erst ein bisschen Zeit verstreichen lasse bis ich mich das wieder traue und werde dann einen Hormonstatus machen lassen..

    PCO kann man im Ultraschall sehen, das ist richtig, denn das sind Polyzystische Ovarien, also viele Eibläschen.


    PCOS ist aber eine Ausschlussdiagnose.


    Symptome sind unter anderem:


    Zyklusstörungen


    Akne


    Hirsutismus




    Behandlunsgmöglichkeiten:


    Androgene Pille (meist Diane 35 Generika)


    Metformin (hilft leide nicht bei allen)




    Diagnose:


    Hormonstatus (3-6 Monate Hormonfrei)


    OGTT (Zuckerresistenztest)


    ACTH Test (AGS ausschließen)




    Es ist also ein etwas längerer Weg bis zu Diagnose.


    Bei mir hat er sich auf alle Fälle gelohnt, weil ich starke Nebenwirkungen unter der Pille hatte und dadurch, dass das Metformin bei mir super anschlägt und ich eh kaum Hirsutismus habe auf die Pille verzichten kann.

    Ich nehme eine Androgene Pille (Midane, Generika Diane)


    Nebenwirkungen habe ich von der Pille eigentlich keine... außer manchmal Pilzinfektionen.


    Ich habe auch keine vermehrte Körperbehaarung, das heißt ich könnte wirklich in Erwägung ziehen Metformin zu probieren.


    Danke für den Tip! Werde nächstes Mal mit meiner FÄ drüber reden, auch wenn sie sich alle vehement für die Pille einsetzen.