kupferspirale und gynefix sind dann halt wieder so sachen, die ich mir auch nicht antun will...


    für mich bleibt auch nur noch nfp, dabei bin ich doch so ein schisser.


    am besten ich hab gar keinen sex :-D


    es ist wirklich eine frechheit, da lässt man frauen jahrelang irgendwelche hormone schlucken, die eigentlich verboten gehören!

    @diesanfte

    klar hab ich bissle angst, aber was soll ich machen?


    es ist wirklich eine zwickmühle, ich will keine pille mehr nehmen, aber die endometriose will ich (wenn ich sie hab) auch weg haben...

    @dieSanfte

    Der war gut ;-D ..abgesehen davon,dass es nahezu unmöglich ist einen Arzt zu finden,der einen unter 30 ohne Kind (manchmal nichtmal mit und über 30)operiert und dass es nich rückgängig zu machen is

    @MondInBlauemWasser

    Ne, das ist mein voller Ernst! Zum einen wird die Vasektomie ja nicht bei mir gemacht (sonst hieße es ja Sterilisation und dafür bin ich wirklich noch zu jung), sondern bei meinem Freund und der ist 15 Jahre älter als ich - da wird es vom Alter her kein Problem sein, dass die Operation gemacht wird. Tja, da kann man sagen, Glück gehabt ;-)

    na hoffentlich wollt ihr dann nicht doch plötzlich ein kind.


    die, die immer gesagt haben neeee ich und ein kind NIEMALS, sind ja dann oft die jenigen die dann von heute auf morgen plötzlich einen großen kinderwunsch haben...

    Hmm, ja verstehe dich, heha.


    Aber zum Thema NFP kann ich nur sagen, dass man mit der Zeit und von Zyklus zu Zyklus sicherer wird. Wenn man dann auch noch Barrieremethoden in Betracht ziehen kann und sie einem in der fruchtbaren Zeit nicht zu unsicher sind, dann kann man wirklich sicher verhüten und braucht keine Angst haben.


    Hier ist der Link:


    Amazon

    Nein, wir sind uns sicher. Also ich bin es mir sowieso, denn auch wenn ich einen späteren Kinderwunsch haben sollte, bin ich Anfang 30 (bis ich mit Studium fertig bin und mich auch ein paar Jahre im Job etabliert habe) und dann wäre mein Freund bereits 47 Jahre alt - das ist mir wirklich einfach zu alt als Vater für mein Kind. Ab einem gewissen Alter muss man eben einsehen, dass man keine Kinder man haben sollte, jetzt und in ein paar Jahren wäre die richtige Zeit für ihn, aber da kann ich nicht und will ich auch nicht.


    Hinzu kommt, dass ich meinem Kind eine große Familie (also nicht nur Vater und Mutter wünsche) und die habe ich auf Grund meiner Familiensituation nicht: http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/171421/1/


    Und wenn das drum herum für einen nicht stimmt, muss man es nicht drauf anlegen, schon gar nicht, wenn man sowieso nicht kinderlieb ist und vor Schwangerschaft/Geburt riesen Angst hat ;-)

    diesanfte


    danke!


    ich hoffe für euch, dass es wirklich die richtige entscheidung ist...


    stell dir zb. mal vor du lernst einen anderen mann kennen...


    aber ok, ich will da auch nicht weiter bohren, ich verstehe deine gründe auch!


    ich bin eben selber so ein mensch, der sich lieber alle möglichkeiten offen hält ;-)

    @dieSanfte

    Und was für eines...selbst wenn ein Mann mal jenseits der 40,50 ist und kein Kinderwunsch mehr besteht etc..welcher Mann lässt sich sterilisieren ?? Das muss dann meist wieder die Frau ausbaden,bei der das ganze ein weitaus schwierigerer Eingriff ist...

    Zitat

    Und was für eines... selbst wenn ein Mann mal jenseits der 40,50 ist und kein Kinderwunsch mehr besteht etc.. welcher Mann lässt sich sterilisieren??

    Ja, ich habe wirklich großes Glück mit meinem Freund. Er hat natürlich die Nebenwirkungen von den Hormonen gesehen und war absolut einverstanden, dass ich das Ganze absetze. Nur leider hat damit auch die Verhütungsfrage angefangen und er meinte dann, dass er sich mir zuliebe sterilisieren lassen würde (auch wenn er natürlich ein mulmiges Gefühl hat und auch meinte, normalerweise würde man das nicht machen, weil es wirklich endgültig ist). So haben wir uns eben dann auch besprochen, wie wahrscheinlich es ist, dass wir später, also wenn ich Anfang 30 bin und er Mitte 40, noch ein Kind wollen - und da wir momentan beide in beruflicher Stresssituation sind (ich bin in mein Studium eingespannt und er ist Geschäftsführer einer Werbeagentur), sind wir eben zum Schluss gekommen, dass es in den nächsten Jahren wohl nicht dazu kommen wird und vor allem, weil ich auch nicht will.


    Naja und so meinte er eben, dass er höchstwahrscheinlich mit Ende 40 keinen Nerv mehr für einen Säugling hätte bzw. sogar wenn unsere Beziehung jetzt sofort in die Brüche ginge (was nicht danach aussieht), es auch einige Jahre brauchen würde, bis eine neue Partnerin samt umgesetzten Kinderwunsch ansteht - und dann ist er wieder genauso alt ;-D