Cerazette und Antibiotikum

    Hallo zusammen,


    habe heute von meinem Hausarzt das Antibiotikum Cefuhexal verordnet bekommen. Da ich seit über einem Jahr mit der Cerazette verhüte, stellte ich meinem Apotheker die Frage nach Wechselwirkungen. Dieser meinte der Verhütungsschutz sei nur beeinträchtigt, wenn es zu Durchfall kommt.


    Stimmt das?


    Vielleicht kann jemand was dazu schreiben, da ich in einer ganz neuen Partnerschaft stecke und keinesfalls jetzt an Nachwuchs denken möchte.


    Danke,

  • 10 Antworten

    Was steht denn in der Packungsbeilage von dem Medikament?


    also ich würde während der AB-nahme und und eine woche danach lieber zusätzlich verhüten, als irgendein risiko einzugehen!

    Danke für die prompten Antworten.


    Allerdings habe ich immer noch eine Frage zur Wirkungsweise beider Medis ???.


    Wenn ich die Antibiotika morgens und abends wie verordnet einnehme und die Pille mittags schlucke, dann liegen doch zwischen den Einnahmen mehr als 4 Stunden. Reicht das für die Pille nicht aus, um zu wirken?

    Da wird nichts mit Stunden gerechnet bei wechselwirkenden Antibiotika. Lies einfach nochmal die Packungsbeilage, wenn da Wechselwirkungen mit oralen Kontrazeptiva genannt sind würde ich das bekannte vorgehen wählen. @:) Du hast ja gesagt, du möchtest auf Nummer sicher gehen.


    Alles nachzulesen in den neuen, wunderbaren FAQs.

    dachte ja nur....


    Aber am Ende der FAQs , die ich aufmerksam gelesen habe, steht:


    Bei Mehrphasenpillen (erkennbar an Pillen verschiedener Farbe in einem Päckchen), Sequenzpillen (eine Phase enthält nur Östrogen, die andere Östrogen/Gestagen) oder Minipillen (enthalten nur Gestagen und werden durchgehend ohne Pause eingenommen) gelten ggf. andere Regeln.


    Und ich glaube die Cerazette ist doch eine Minipille, oder?

    Hallo panther,

    da hast du recht, Cerazette ist eine Minipille.


    Was du wahrscheinlich nicht weißt (?): Cerazette ist die einzige Minipille, die den Eisprung unterdrückt, es gelten bei Einnahme eines wechselwirkenden Antibiotikums die gleichen Regeln wie bei Kombinationspillen:


    Verhütung während der Einnahme und an den sieben folgenden Tagen, dann ist der Schutz wieder da.


    (Vielleicht sollte dies in den FAQ noch ergänzt werden, Cerazette scheint ja auch recht häufig verordnet zu werden...)

    Ergänzend zu deiner Frage:

    Cefuhexal hat keine sicher nachgewiesene Wechselwirkung mit der Pille, sicher widerlegt ist es aber auch nicht.


    Kommt eine Schwangerschaft also absolut nicht in Frage, sollte zusätzlich verhütet werden.


    Die (mögliche) Wechselwirkung solltest du aber in deinem Beipackzettel finden können.

    d.h. jetzt also, dass sich für mich nichts verändert....:)*


    Wie oben schon beschrieben, bin ich in einer ganz neuen Partnerschaft und will keinesfalls schwanger werden. Aus diesen Gründen verhüten wir im Moment mit Kondom und Pille.


    Würde jetzt die Pille quasi "verfallen" hätte ich große Schwierigkeiten mich einzig und allen die Pille zu verlassen.