• Die Rolle des Mannes beim Thema Abtreibung

    Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob eine Diskussion unter diesem Thema erlaubt ist ??falls nicht, bitte gleich schließen oder löschen?? , aber ich habe gerade einige interessante Themen gelesen, wo es um die Rolle des Mannes bei Abtreibungen geht. (Bitte kein Für- oder Wider- zum Thema Abtreibung an sich!) Ich frage mich, ist es wirklich so ok, dass…
  • 327 Antworten

    @ Roger Rabbit

    Zitat

    So ein Unsinn

    Mh... das heißt, du bist der Meinung dass sich Männer wie Frauen bei sexuellen Kontakten, und wie diese zustandekommen, identisch verhalten?

    Zitat

    Fun Fact: 50% der Alleinerziehenden erhalten überhaupt keinen Unterhalt für ihre Kinder, ein weiterer Prozentsatz erhält Unterhalt, aber weniger als ihnen zusteht.

    Fun Fact: Der Staat springt für die versäumten Unterhaltszahlungen ein. Es macht für dich defakto keinen Unterschied ob der Partner zahlt oder nicht.

    Was mich noch interessieren würde ist wie das mit Unterhalt für Kindern ist bei dem der Vater nicht von der Mutter angegeben wurde. Zahlt dass dann auch der Staat?

    doomhide: Das Verantwortung übernehmen mit Gummis oder Vasektomie ignorierst Du geflissentlich, obwohl Du danach gefragt hast, wie man(n) das in der Hand hat?

    Zitat

    Mh... das heißt, du bist der Meinung dass sich Männer wie Frauen bei sexuellen Kontakten, und wie diese zustandekommen, identisch verhalten?

    Wenn die Unterschiede so gravierend sind: wo bekommen denn die Männer für ihre One-Night-Stands die Frauen her? Und was ist mit den Männern, die auf so etwas gar keine Lust haben?

    Zitat

    Fun Fact: Der Staat springt für die versäumten Unterhaltszahlungen ein. Es macht für dich defakto keinen Unterschied ob der Partner zahlt oder nicht.

    Hast du auch mal recherchiert, um was für eine Summe es sich dabei handelt? Und inwiefern profitiert die Frau davon? Sie hat vom dem Geld ja schließlich auch eine weitere Person zu versorgen.

    @ Schoki

    Zitat

    doomhide: Das Verantwortung übernehmen mit Gummis oder Vasektomie ignorierst Du geflissentlich, obwohl Du danach gefragt hast, wie man(n) das in der Hand hat?

    Ich hatte dich dazu schon gefragt wie das gemeint war aber von dir kam keine Antwort. Ich denke aber ich habe verstanden. Ich hatte nur so den Eindruck dass du der Meinung gewesen wärst dass es durchaus gerechtfertigt ist den Mann in einer Beziehung richtig ausbluten zu lassen wenn der sich nicht so verhält wie es dem weiblichen Part passt aber da du ja jetzt zurückgerudert bist sehe ich das Thema als erledigt an. Ich habe das nicht ignoriert, nur gibt es da eben auch nichts weiter hinzuzufügen.

    doomhide, eigenartige Argumentation hast du da. Kennst du tatsächlich reale dem Durchschnitt entsprechende Menschen oder beziehst du dein Wissen aus Frauentausch und Mitten im Leben?


    Der Mann will von natur aus viele Frauen bespringen, er kann da nix dafür. Die bösen Frauen wollen alle nur Kinder bekommen um daheim zu bleiben und nutzen dies schamlos aus. Und dann hat der arme Mann nichtmal Mitspracherecht beim Thema Abtreibung.


    Ich hör nur mimimimi.


    %-|

    @ doomhide @Julian

    Eure Argumentation lässt für mich nur den einen Schluss zu: Männer sollten niemals mitbestimmen können, ob eine Frau das Kind behalten muss - weil Mann das Kind will. Auch bin ich im Moment weit davon entfernt Männer mit entscheiden zu lassen, ob Frau die Schwangerschaft abbrechen darf oder nicht.


    Wenn es solche Egoisten gibt, die nur über die finanzielle Schiene gehen und behaupten, Frauen würden damit lebenslang versorgt und wie die Made im Speck leben können, der hat vom - realen Leben - im miteinander, füreinander und von Verantwortung keine Ahnung.


    Deshalb hier mal einen kleinen Überblick. Abtreibung ist auch in D nach wie vor rechtswidrig und verboten.


    Der Gesetzgeber hat hier jedoch einen Rahmen geschaffen, der eine Abtreibung (Schwangerschaftsabbruch) bis zur 12. Woche erlaubt, wenn eine gesundheitliche Gefahr für die Mutter besteht oder die Schwangerschaft die Folge einer Strafhandlung ist. Wenn diese Punkte nicht vorliegen, ist eine Beratung erforderlich. Ein Abbruch kann dann vorgenommen werden, wenn ein Beratungsschein ausgestellt wird.


    Nach der 12. Woche ist ein Abbruch nur möglich, wenn das Leben, die Gesundheit oder die Psyche der Schwangeren gefährdet ist.


    Wer hier meint, das mal eben so machen zu können aus finanziellen Gründen, der irrt gewaltig. Die Finanzen spielen hier keine Rolle. Und ich frage mich wirklich, ob schon jemals der Gedanke aufgetaucht ist, das viele Frauen ihr Leben lang daran zu knabbern haben. Auch diese Entscheidung ist eine Entscheidung für das ganze Leben. Und das mit finanziellen Einbußen auf eine Ebene zu setzen, finde ich mehr als :-X .


    Und das musste jetzt mal von mir gesagt werden, so deutlich wie es hier im Forum gesagt werden darf. Und ja ich gebe zu, hier langsam aber sicher meine Fassung zu verlieren.

    Tja, aber damit hat es jeder Man doch selbst in der Hand. Oder? Bis auf ein geringes Restrisiko.


    Aber die meisten wollen das nicht. Dann sind sie auch irgendwie selbst schuld. Kein Mann muss sich ein Kind absichtlich anhängen lassen.

    Zitat

    Wenn die Unterschiede so gravierend sind: wo bekommen denn die Männer für ihre One-Night-Stands die Frauen her? Und was ist mit den Männern, die auf so etwas gar keine Lust haben?

    Ganz einfach... du füllst die Perle ordentlich ab, erzählst ihr was von Prinzessin und liebe auf den ersten Blick. Das ist keine große Kunst. Dafür muss sie kein One-night-stand-fan sein. Bei Kerlen funktioniert das auch ganz gut ohne die Prinz-Story und dem Alk.

    Zitat

    Hast du auch mal recherchiert, um was für eine Summe es sich dabei handelt? Und inwiefern profitiert die Frau davon? Sie hat vom dem Geld ja schließlich auch eine weitere Person zu versorgen.

    Ich habe dich korrigiert. Du meintest Frauen würden direkt in der Armut landen weil der Unterhalt in den meisten fällen sowieso nicht kommt, was faktisch vielleicht korrekt ist, aber keinen Unterschied wegen dem Unterhaltsvorschuss macht. Welche Summen dass sind spielt überhaupt keine Rolle oder ob das in Euro, Franken oder Dönern ausgezahlt wird. Ich würde es irgendwie cool finden wenn wir zum Ursprungsthema zurückfinden würden.

    @ Nala

    Quatsch. Jeder der 3 Gehirnzellen hat kann mir folgen und mit dem Unterhalte ich mich gerne. Aber auf Gossenpolemik habe ich keine Lust. Tut mir leid.

    Zitat

    Naja... reinstecken ist dazu nicht mal nötig wenn man den Fall Anna Ermakova (Tochter von Boris Becker) bedenkt.

    Hä? Hab ich das was verpasst? Ich dachte, das Kind wär in der Besenkammer gezeugt worden? ???

    Zitat

    Ich habe dich korrigiert. Du meintest Frauen würden direkt in der Armut landen weil der Unterhalt in den meisten fällen sowieso nicht kommt, was faktisch vielleicht korrekt ist, aber keinen Unterschied wegen dem Unterhaltsvorschuss macht. Welche Summen dass sind spielt überhaupt keine Rolle oder ob das in Euro, Franken oder Dönern ausgezahlt wird.

    Natürlich macht es einen (großen) Unterschied, denn diese Summe reicht nicht annähernd, um den Bedarf des Kindes zu decken. Von den Auswirkungen auf das Berufsleben, die durch die alleinige Versorgung des Kindes entstehen können, mal ganz zu schweigen. Es geht dabei schließlich nicht nur ums Geld. Das verhält sich bei alleinerziehenden Männern im übrigen nicht anders.


    Wie schon von anderer Seit gesagt: Ohne die Nachteile auf männlicher Seite in Sachen Abtreibung zu ignorieren, ist es unglaublich absurd, die Situation Alleinerziehender hier dermaßen schönreden zu wollen.

    Na deine Stammtischhauer sind ja auch höchst wissenschaftlich. :=o


    Ich kenne mehr Frauen als Männer die sich als Single sexmässig ausleben und bin dennoch nicht der Ansicht dass das als Standard massgebend ist.

    @ Fizzlypuzzly

    Zitat

    Stuff

    Doch ich mache mir darüber sogar viele Gedanken weil mich das Thema evtl. selbst bald betreffen wird. Mir sind die Nachteile bei Abtreibungen vorallem bei Frauen was Depressionen usw. angeht absolut bekannt und absolut niemand hat behauptet das Frauen das gerne machen.

    Zitat

    Und ja ich gebe zu, hier langsam aber sicher meine Fassung zu verlieren.

    Entschuldigung. Ich werde mich selbst mal wieder ein bisschen runterfahren. Wenn ich bemerke dass der andere nicht folgen kann, 3 mal nachfragt, trotzdem nichts kapiert und dann noch versucht mit uninteressanter Blödheit zu provozieren dann werde ich manchmal echt pampig und das muss auch nicht unbedingt sein. %-|

    Pili

    Zitat

    Hä? Hab ich das was verpasst? Ich dachte, das Kind wär in der Besenkammer gezeugt worden? ???

    Besenkammer, Umkleidekabine... irgendwie sowas. Aber der gute Bobbele musste seine Bälle nichtmal im Netz versenken. Der hat quasi ins Aus geballert (Mund) und wurde trotzdem Papi.