• Durch welches Antibiotikum wirkt die Pille nicht?

    Ich nehme das Antibiotikum Zinat.Zinat enthält als Wirkstoff Cefuroxim in Form von Cefu­roximaxetil. Ist der Schutz der Pille YASMIN gewährleistet? Bitte antwortet mir.
  • 18 Antworten

    Bei der yasmin steht natürlich nicht ausdrücklich drin, welche antibiotika sich auf sie auswirken, allerdings bei dem speziellen antibiotikm muss es in der packungsbeilage stehen. wenn da nichts steht, passiert auch nix. wie oft muss ich das denn novh schreiben, bis es ankommt?

    aber wenn es doch in der packungsbeilage nicht drin steht, dass es die wirkung der pille beeinträchtigen kann, dann sollte man sich doch darauf verlassen können.. kann sich doch kein hersteller erlauben. zur not mal googlen oder den FA/Apotheker fragen.


    die haben so listen wo die wechselwirkungen der ABs draufstehen..


    wenn allerdings in der PB drin steht, dass in seltenen fällen die wirkung beeinträchtigt sein ann, dann würde ich IMMER ein kondom während der einnahme und auch während der ersten 7 pillen ohne AB benutzen. wie gesagt, bei jeder frau kann ein AB anders wirken.


    und auch wenn der FA sagt, also nur in seltenen fällen ne wirkungsbeeinträchtigung, da braucht man nicht zu verhüten, ich würde mich da nicht drauf verlassen. hängt aber von der risikobereitschaft des patienten ab. in den meisten fällen wirkt die pille noch ausreichend aber mir persönlich wäre das alles zu unsicher.


    musste letzte zeit auch viel ABs nehmen und nur noch mit kondom mit meinem freund schlafen, ich weiß, dass das nicht so toll ist. aber sicher ist sicher und im moment nehme ich "endlich" mal ein medikament (acic 200 mit aciclovir), wo die wirkung der pille laut arzt,apotheker, PB und Forum *:) nicht beeinträchtigt wird.


    mein freund wäre sonst echt enttäuscht gewesen, hab ihm versprochen, dass silvester ohne kondom gefeiert wird x:)

    kadda es ist ja angekommen...das nächste mal wenn ich ab was nun nicht mit drin stand nehmen muss und mit meinem freund schlafe und nen baby bei rauskommt, zahlst du mir das oder der pharmakonzern? denke eher nicht!


    deshalb kann man nicht vorsichtig genug sein!

    die pharmakonzerne könnten sich fehler in packungsbeilagen nicht leisten. da könnte man genauso behaupten, die packungsbeilage bei der pille sei fehlerhaft