"Empfehlungs"- und Erfahrungsberichte über Gynefix-Ärzte

    Hallo ihr Gynefixträgerinnen,


    aufgrund der Story von RoStar im anderen Gynefix-Erfahrungsthread (der Beitrag vom 01.01.2006) eröffne ich hier speziell einen Thread der


    NUR bei der Suche nach einem geeigneten Frauenarzt helfen soll.


    Wenn ihr einfach in die obere Spalte den Namen des/der Frauenarzt /-ärztin schreiben würdet und dann euren Bericht darunter wie die Gynefix eingelegt wurde vom Arzt, wie es euch dabei erging, was ihr speziell gezahlt habt und ob ihr in/sie weiterempfehlen würdet.


    Das soll allerding kein Thread für Rufmord o.ä. werden! Einfach einen kurzen, sachlichen Bericht würde vielen Interessentinnen bei der Suche nach einem geeigneten Arzt EXTREM helfen @:).


    Noch eine bitte: der andere Gynefix-Erfahrungsbericht ist extrem groß und "undurchsichtig"; bitte hier nur kurz eine Art "Empfehlung" schreiben.


    Wünsch euch ein schönes neues Jahr und viele schöne Erfahrungen


    :-x

  • 364 Antworten

    Dr. Tauber, Essen

    Preis: 150 € (Mai 2004)


    Sehr erfahrener Arzt, kompetent und gut.


    Alle Voruntersuchungen wurden gemacht und Fragen meinerseits ausführlich beantwortet. Die Schmerzen waren sehr sehr stark aber kurz.


    Weiterempfehlung: Ja

    Dr. Hauck, Lörrach

    Preis: 180€


    Sie hat schon sehr viel Erfahrung mit Kupferspiralen, auch der Gynefix. (Sie ist auch selbst davon überzeugt.)


    Sie hat die Voruntersuchung gemacht oder wollte einen aktuellen Bericht von dem Frauenarzt, bei dem frau sonst ist. Sie hat alle fragen beantwortet.


    Das Einsetzen war schon sehr schmerzhaft, aber die Schmerzen waren auch rasch vorbei.


    Ich empfehle sie auf jeden Fall weiter. :)^

    Dr. Tauber, Essen

    mittlerweile (September 05) 185 Euro.


    Sehr kompetent aber redet etwas schnell ;-D


    Einlage erfolge komplikationslos, er setzt auf Wunsch eine Lokalanästhesie (empfehlenswert :)^)


    Kann alle Fragen beantworten und nimmt sich Zeit, sehr spontan in der Terminvergabe.


    -> EMPFEHLENSWERT

    Frau Dr. Sandstede, Frankfurt

    preis 200€ (september 2005)


    sie ist sehr einfühlsam und hat sich sehr viel über die gynefix informiert. kann ich 100%ig weiterempfehlen. :)^

    Dr. Pett in Berlin

    Preis:220 Euro inklusive erster Nachuntersuchung


    Sehr angenehme und ausführliche Beratung, recht schnelle Terminvergabe. Hat bereits über 3 Jahre Erfahrung mit der Einlage und legt nur noch die Gynefix (keine Hormonspiralen, da selbst nich davon überzeugt)!


    Einlage war Schmerzvoll aber kurz (ohne Betäubung). Wers sich ohne Betäubung nicht zutraut kann auch unter Narkose.


    Fazit: Sehr Empfehlenswert!

    Ebenfalls Dr. Pett in Berlin ;-)^

    Ich war im Mai ebenfalls bei Dr. Pett in Berlin, damals hat die Gynefix dort auch 220 Euro incl. der ersten Kontrolluntersuchung gekostet. Vor meinem Termin hatte ich mir via Mail noch einige Infos geholt. Ich fand es toll, dass Dr. Pett wirklich schnell und auch sehr ausführlich auf Mails antwortet.


    Bei der Einlage der Gynefix hat Dr. Pett jeden Schritt erläutert und immer wieder gefragt, ob noch alles ok sei oder ob er abbrechen soll. Er hat erst die Gebärmutter sondiert und mir dann die kleinere Gynefix empfohlen (bin kinderlos, daher "nur" normalgroße Gebärmutter). Die Einlage an sich ging sehr schnell und die ganze Prozedur war ohne Betäubung auszuhalten. Anschließend hat Dr. Pett mittels Vaginal-Ultraschall noch geprüft, ob die Kette tief genug in die Wand eingestochen ist.


    Ich muss sagen, ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben. Viele Infos hatte ich ja bereits als Mail-Antwort von ihm erhalten, wo er auch geschrieben hatte, dass er die Gynefix schon seit einigen Jahren legt usw..


    Ich werde auch weiterhin zu Dr. Pett gehen, da ich dann sicher sein kann, dass be iden Kontrolluntersuchungen auch alles richtig interpretiert wird.


    Ich kann wie Tandoori-Chicken auch nur sagen:


    Top - sehr empfehlenswert!


    LG


    tiffie

    Dr. Altmann, Wien

    Dr. Altmann ist meiner Meinung nach ausgesprochen kompetent. Er kannte die neuesten Publikationen zum Thema Gynefix, ist voll davon überzeugt und beim Einlegen saß jeder Handgriff.


    Einziger Wehrmutstropfen: der Preis von 350 €. Allerdings muss man dazu sagen, dass die GYnefix-Preise in Österreich generell sehr hochsein dürften.


    Fazit: sehr empfehlenswert

    nochmal Dr. Sandstede, Frankfurt am Main

    Hab nochmal alle Infos aus meinem Erfahrungsbericht im Haupt-Gynefix-Thread zusammengefaßt:


    Seit Mai wollte ich ja auch die Gynefix haben, und meine Frauenärztin war auch bereit, sich darüber zu informieren und sie mir einzusetzen.


    Gründlich wie sie ist, hat sie ihren Urlaub in Hamburg unter anderem dazu benutzt, sich bei Dr. Finsterwalder alles genau anzuschauen. Er setzt die Gynefix ja wohl schon seit Jahren ein. Dann bestellte sie sich das Testset zum Üben, mit einem Gynefix und einem Gebärmuttermodell aus Schaumstoff, das man dann mit dem Applikator piercen kann. Das reichte ihr aber nicht (bin ich auch froh drum, denn ich dachte, ich würde ihr erstes Opfer werden, an dem sie dann übt), und sie erzählte mir dann vor dem Einsetzen, wie sie sogar lange gewissenhaft zu Hause das Einsetzen geübt hatte - an Schweinebraten nämlich *grins*!! Und sie muss so ausführlich geübt haben, dass ihr 12 Jahre alter Sohn mittlerweile auch schon Gynefix einsetzen könnte .


    Erstmal machte sie den Ultraschall, um zu sehen, wie die Gebärmutter liegt. Dann kam das Spekulum zum Einsatz, und es wurde die Vagina innen (mit Jod?) gereinigt, schließlich sollte man trotz Periode sehen was man tut .


    Dann kam der unangenehme Teil, ich hatte keine Betäubung und auch komplett vergessen die hier schonmal erwähnten Schmerztabletten im Voraus zu nehmen . Die Gebärmutter wird gestrafft und festgehalten, damit sie nicht wegrutscht, was sie wohl gerne tut. Dabei half die Arzthelferin.


    Dann wird mit dem einen Stäbchen die Gebärmutter ausgemessen, wovon ich nichts mitbekam, weil das Straffen und das Weiten des Muttermundes schon weh genug tat. Auch das Einsetzen des Gynefix merkte ich nicht. Und plötzlich war dann alles vorbei und erledigt, der Restschmerz ließ langsam nach.


    Dann machte Dr. Sandstede nochmal einen Ultraschall, und alles schien super zu sitzen.


    Fünf Minuten später konnte ich schon wieder gehen und war absolut happy ("Nie wieder Pille!!!!!!"). Dafür würde ich auch noch längere Schmerzen in Kauf nehmen.


    Nach 6-8 Wochen mußte ich wieder hin zur Kontrolle, alles in Ordnung.


    Für Beratungsgespräche nimmt sie sich immer viel Zeit, das heißt also, wenn man Fragen hat, werden sie alle beantwortet.


    Auf jeden Fall wirkte sie schon so super routiniert, als hätte sie die Gynefix nicht erst zweimal, sondern schon hundert Mal eingesetzt. Okay, Spiralen hat sie auch häufiger, das ist ja eine ähnliche Prozedur.


    Jetzt hatte sie mindestens schon 6 Gynefix-Patientinnen, eher mehr!


    Ich kann sie auf jeden Fall nur weiterempfehlen. Heute habe ich schon überhaupt keine Schmerzen mehr, eigentlich seit gestern nachmittag schon nicht mehr.


    Das Einsetzen kostete 200 Euro. Man sollte eine Überweisung vom Arzt haben, ansonsten kostet es die Praxisgebühr von 10 Euro, weil die Voruntersuchung wohl über die Krankenkasse geht.


    Und die 200 Euro kann man auch per ec-Karte und PIN bezahlen.


    Und seit neuestem hat sie auch eine Webseite:


    http://www.frauenaerztin-sandstede.de


    Da stehen alle Kontaktdaten, Anfahrt und Öffnungszeiten etc drin.


    FAZIT: Sehr, sehr, sehr empfehlenswert!!!!!

    Dr. Finsterwalder, Hamburg

    Fazit: Der beste, liebste und sorgfältigste Arzt, der einer Frau wohl begegnen kann. Ich war zum Einsetzen das erste Mal dort und werde ihn als Gyn behalten.


    Im November 2005 hatte er 70 Gynefix gelegt über einen Zeitraum von ein paar Jahren, wobei die "Legerate" dank Internet wohl sehr ansteigt.


    Er nimmst sich ewig Zeit für erklären und einem damit jegliche Angst und man muss eher sehen, dass man irgendwann mal wieder aus der Praxis kommt ;-)


    Ablauf: Ausführlichste Beratung in einem gemütlichen großen Raum, es wird jede klitzekleine Frage beantwortet und was man nicht weiß, das erzählt er garantiert von alleine. Ich war allein dort über eine Stunde. Erst danach geht es nach drüben in den Untersuchungsraum. Es wird alles genau gezeigt, die allgemeine Untersuchung gemacht, dann alles innen desinfiziert, nachfolgend das Einsetzen vorbereitet, dann das eigentliche Einsetzen (kurzer kräftiger Piek bei mir) durchgeführt, zum Schluss wird alles per Ultraschall kontrolliert. Jeder Schritt wird genau von ihm erklärt. Die erste Kontrolle nach der nächsten Periode ist kostenfrei.


    Gynefix-Lehrmeister von Frau Dr. Sandstede. Er bietet an, anderen Ärzten das Einsetzen zu zeigen. Aber nur Frau Dr. Sandstede zeigte Interesse.


    Er ist auch Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe


    http://www.dgpgg.de/


    Herr Dr. Eckbert Finsterwalder / Frauenarzt


    Bramfelder Chaussee 297


    22177 Hamburg


    Tel.: 040 / 641 50 75


    Kosten: 200 Euro inkl. der ersten Nachuntersuchung.

    Dr. Eckert, Maikammer

    Sehr nett, nahm sich Zeit für die Beratung und zum Fragenstellen.


    Lockert mit Witzchen auf. Lange Erfahrung mit der Gynefix, einer der ersten Ärzten in Deutschland.


    "Stechen" kurz und schmerzhaft, ;-) aber schnell und nach dem ersten Mal perfekt.


    Kostenpunkt: 180 Euro incl 2 Nachuntersuchungen.


    Der weite Weg hat sich gelohnt,


    empfehlenswert.

    Dr. Sattler, Gunzenhausen

    Stand Oktober 05:


    200,00 € inklusiver erster Nachuntersuchung.


    Sehr kompetent, legt selber nur noch die Gynefix. Sehr routiniert. Das Beratungsgespräch und das Legen kann an einemTag erfolgen. Klärt alle Frage. Sehr schnelle terminvergabe, Do angerufen Fr hatte ich nen Termin.


    Der Ablauf ist wie bei den anderen auch. bei mir war es einmal richtig heftig schmerzhaft, als er gestochen hat. Aber bis ich richtig AU sagen konnte, ließ der Schmerz schon wieder nach. Hatte im übrigen keine Betäubung.


    Fazit: Jeder Zeit wieder

    @Sonnenuntergang77

    Hi,gehört zwar eigentlich nicht hier rein,aber hab ne kurze Frage an dich: ist es bei Dr. Sattler in Gunzenhausen trotzdem möglich,eine Betäubung zu kriegen? der wär nämlich der einzige hier in der näheren Umgebung,der meines Wissens die Gynefix einsetzt.Bin voll der Angsthase und würds nur mit Betäubung machen...

    @ SoulAsylum22

    das weiß ich nicht genau, weil ich nicht danach gefragt habe. Und er hat es auch nicht expliziet angeboten. Aber wenn du danach fragst, kann ich mir nicht vorstellen, daß er es nicht auch mit Betäubung macht. Ruf doch einfach mal bei ihm an, er hat sehr freundliche Artzhelferinnen, die dir auch sehr gute Auskunft geben.