• "Empfehlungs"- und Erfahrungsberichte über Gynefix-Ärzte

    Hallo ihr Gynefixträgerinnen, aufgrund der Story von RoStar im anderen Gynefix-Erfahrungsthread (der Beitrag vom 01.01.2006) eröffne ich hier speziell einen Thread der NUR bei der Suche nach einem geeigneten Frauenarzt helfen soll. Wenn ihr einfach in die obere Spalte den Namen des/der Frauenarzt /-ärztin schreiben würdet und dann euren Bericht…
  • 364 Antworten

    @ dadesi

    bitte lies meinen beitrag genau über dir. dr. Gotzmann war vorher in dresden und hat sie dort eingesetzt. jetzt ist sie in der schweiz @:) ich denke, sie wird die gynefix immer noch einsetzen (hat ja schließlich auch ihren nachfolger "angelernt").

    Dr. Pett Berlin war gestern sehr zu zuvorkommend und freundlich. Zumal mein Partner mir das Händchen hielt... Die Schmerzen, auf deren Stärke ich nicht gefasst war, haben mich brüllen und heulen lassen. Ich habe meine Position nach oben weg verschoben, weil ich den Schmerz und das Druckgefühl nicht mehr ausgehalten habe. Somit saß die Kette noch nicht richtig tief genug. Noch ein tieferes Hineinschieben hätte ich nicht aushalten können und so war alles umsonst... Völlig fertig und schockiert habe ich erstmal eine ganze Weile geweint. Ich bin nicht aus Zucker. Doch diese Schmerzen haben mich echt an den Rand gebracht.Ich habe jeden Millimeter gespürt und es war lange....so mein Gefühl. Trotz Tablette und Zäpfchen. Am Freitag habe ich einen Termin mit Vollnarkose. Ich habe Angst... Doch die 284,-€ für Kette und einlegen sind bereits bezahlt und es wäre ein teures Kneifen:-/ Ich muss wohl besonders empfindlich sein...:°(

    nein, ich muss nichts extra oder noch einmal bezahlen. Morgen ist der Tag... Ich hab Angst, was solls. Ihr habt das auch geschafft...:)z

    So, seit Freitag bin ich Gynefixträgerin. Und habe den Spitznamen Angsthasi...:)_ Die Op war schnell - 15 min und ich war aus der Vollnarkose wieder wach. Dr. Pett kam nochmal besorgt an mein Bett und meinte ich hätte selbst unter Narkose noch gezuckt:-/ er hofft, das alles gut geht. Ich sollte liegen liegen liegen... Heute hats mich gerappelt und ich bin mir den Hunden etwas vor die Tür. Ich blute noch wie abklingende Regel... zwischendurch war gestern einmal ein Ziehen, ansonsten bin ich gottseidank absolut schmerzfrei - kanns noch garnicht fassen:)^


    Also der Dr. und seine Frau und die Schwestern... allererste Sahne in Sachen Kompetenz und Betreuung:)^ Ich habe jetzt so viel hier gelesen - gehe davon aus, dass mein Gebärmutterhals wohl recht eng ist, sonst hätte ich nicht diese Wahnsinnschmerzen gehabt.


    Aber unter Vollnarkose war alles top:)^


    Nun hoffe ich natürlich, dass alles so prima bleibt!


    Liebe Grüße*:)

    Ich habe eine Gebärmutterentzündung - weiss ich seit heute... Ich blute und blute seit dem Einsetzen... Und seit Freitag war es ganz heftig - meine erste Regelblutung kam viel zu früh und ich ... oh mann. Zwischendurch hatte ich Kreislaufbeschwerden - im Bett morgens beim aufwachen und habe mir Eisenkomplextabletten gekauft.


    Die Entzündung soll schon vor dem Einsetzen dagewesen ein...:-/


    Nun muss ich 5 Tage Antibiotika schlucken. Ich hoffe mal, dass das reicht... so langsam muss doch mal gut sein, ich bin sonst bald alle... ich meine leer...%-|

    hi.. ich war gestern bei Herrn Dr. Schlüter in Bamberg. Gynefix- Einlage. Supersache. Er hat bei Fr. Dr. Schwarz in Bayreuth "gelernt" die Gynefix einzulegen.


    Nur die Arzthelferinnen haben keine Ahnung von Gynefix. Also fragt konkret nach der "Zauberpille" die den Muttermund weich macht und lasst euch wenn nötig vom Doc nach der Sprechstunde anrufen.


    Kosten: 300,- €. :-o

    Nochmal Dr. Pett, Berlin

    Ich habe mir vorige Woche bei Dr. Pett die Gynefix einlegen lassen. Kosten: 195,- € für das Einlegen inkl. erster Nachuntersuchung zzgl. 89,- € für die Kette. Lokalanästhesie ist auf Wunsch möglich, kostet aber nochmal knapp 100,- € zusätzlich. Da ich vor 9 Monaten entbunden habe, bekam ich keinerlei Medikamente vorher. Ein aktueller Abstrich meiner eigentlichen Frauenärztin wurde angefordert, dann hat Dr. Pett ein Ultraschall gemacht. Danach wurde die Gebärmutter ausgemessen, was ich als schmerzhaftes Ziehen empfand. Dann folgte die Einlage, die nochmal schmerzhaft zog. Zum Glück war es nach wenigen Minuten vorbei. Positiv fand ich, dass Dr. Pett immer alles erklärt hat, was er gerade macht. Er war auch sehr nett und machte einen kompetenten, erfahrenen Eindruck. Schade fand ich, dass mir nicht gesagt wurde, dass unmittalbar nach dem Legen eine Schmierblutung einsetzt, sonst hätte ich mir eine Binde eingepackt. Weiterempfehlen kann ich ihn aber trotzdem ;-)

    Die Preise für die Gynefix scheinen aber in letzter Zeit enorm anzusteigen. :-o


    195+89+100= 384 EUR. :-o


    Also 384 EUR finde ich ziemlich happig für eine KUPFER-Spiralenart, auch wenn es die Gyni ist. :-/

    Dr. Dostal, Stuttgart

    Ich weiß zwar nicht, ob er schon erwähnt wurde, aber ich schreib trotzdem was ;-)


    Ich bin sehr zufrieden mit Dr. Dostal. Habe mir vor einem halben Jahr die Gynefix bei ihm legen lassen.


    Da ich ein totaler Angsthase bin, hab ich es unter Narkose machen lassen - war alles kein Problem.


    Er ist etwas wortkarg, gibt aber kompetente Antworten auf Fragen.


    Ich habe glaube ich 210 Euro für die Gynefix gezahlt. Bin mir aber nicht mehr ganz genau sicher.


    Das hier ist die Homepage: http://www.dostal-gyn.de/


    Ich habe meinen alten Frauenarzt gegen ihn eingetauscht und gehe jetzt immer zu ihm. Auch wenn ich 1h unterwegs bin.


    Es ist ein klasse Ärzteteam dort, super Sprechstundenhilfen, stilvoll eingerichtete Arztpraxis und toller Arzt! :)^

    @ Neugierchen:

    Die 100 € Anästhesie sind optional und man braucht sie nicht unbedingt. Das ist nur für sehr schmerzempfindliche Frauen gedacht. 284 € ist zwar auch noch ganz schön viel, aber dafür hat man ja 5 Jahre Ruhe.

    @ OkiMoloki

    Hattest Du nicht mal eine Gyni verloren? ???


    Und die 210 EUR, war da die Narkose schon mit drin, oder musstest Du die noch extra bezahlen?

    Ein "Hallo" an Alle!


    Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich zu Dr. Geibel in Lebach oder zu Dr. Karsten nach Saarburg zum Infogespräch über Gynefix gehen soll.


    Hat sonst noch jemand, außer den genannten zwei Bewertungen was dazu schreiben?


    Danke schon mal für die Entscheidungshilfe....

    Frau Dr. Edel, Leer

    Preis: 160 €


    Total nette vertrauenswürdige Frauenärztin. Sie legt seit Anfang April die Gynefix.


    Ich war ihre 3. Patientin.


    Meinen Bericht: http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/79800/12132672/


    Ich bin super zufrieden, es hat kein vermögen gekostet und die FÄ ist einfach nur spitzenklasse! Nur weiter zu empfehlen!


    Eine Ärztin für die westlichen Nordlichter ;-)


    LG

    Hallo zusammen,


    auch ich habe mir heute das Gynefix von Dr. Dostal in Stuttgart legen lassen. Kostenpunkt: 250 Euro inkl. Nachsorgeuntersuchung nach 4-6 Wochen!


    Zu Dr. Dostal: vor ein paar Wochen habe ich bei Ihm mit meinem Freund zusammen einen Beratungstermin wahrgenommen, da mein Freund zuvor überhaupt nicht von der Sicherheit der Kupferkette überzeugt war. Aber dank Dr. Dostal schenkte er dem ganzen ein wenig mehr Vertrauen, sodass ich nun heute mein Gynefix einsetzen lassen konnte.


    Das Einsetzen an sich war etwas unangenehm, aber durchaus ohne Betäubung gut auszuhalten. Ich muss auch gestehen, dass ich wirklich Angst davor hatte und dementsprechend verkrampft war. Doch Herr Dostal hat mich freundlich in ein oberflächliches Gespräch verwickelt und mit mir geplaudert, während er die Kette platzierte. Er ist sehr kompetent und freundlich. Dass er ein wenig wortkarg ist, was die anderen Med1-User über ihn schreiben, kann ich nicht bestätigen!


    Jetzt, ein paar Stunden nach dem Eingriff, hab ich noch ein leichtes Ziehen im Unterleib, was sicherlich bis morgen gänzlich verschwunden sein wird.


    Ich kann die Praxis nur jeder empfehlen, die sich für Gynefix entscheidet und aus dem Umkreis Stuttgart kommt! Praxis sehr modern, nette Helferinnen und kompetenter Arzt! :)^