• "Empfehlungs"- und Erfahrungsberichte über Gynefix-Ärzte

    Hallo ihr Gynefixträgerinnen, aufgrund der Story von RoStar im anderen Gynefix-Erfahrungsthread (der Beitrag vom 01.01.2006) eröffne ich hier speziell einen Thread der NUR bei der Suche nach einem geeigneten Frauenarzt helfen soll. Wenn ihr einfach in die obere Spalte den Namen des/der Frauenarzt /-ärztin schreiben würdet und dann euren Bericht…
  • 364 Antworten

    Hallo meine Lieben.


    Nach längerer Zeit melde ich mich hier mal wieder ;-)


    Habe seit heute meine Tage und gerade eben auch schon bei Frau Dr. Mennel in Schwabach angerufen.


    Am Montag 13.09.2010 ist es soweit *angst hab*


    Um 15.15 Uhr bekomme ich auch die Gynefix gelegt. Habe jetzt schon total Angst davor, obwohl ich ja eigentlich weiß was auf mich zukommt^^


    Werde euch auf jeden Fall berichten, wie es war....jetzt muss ich nur noch 320 Euro vom Konto abheben und mir heute noch eine Überweisung von meinem Hausarzt holen....

    Oh man ich bin gerade total verunsichert.


    Jetzt blute ich überhaupt nicht mehr. Gestern nur noch minimal.


    Was soll ich jetzt tun?


    In der Praxis anrufen und nachfragen? Oder einfach trotzden hingehen?


    Habe halt eine 30min Fahrt vor mir.

    Trotzdem hingehen.


    Wie gesagt, ich hab sie ja nun auch schon ohne Mens gelegt bekommen und es tat sogar weniger weh als mit. @:)

    hmmm aber nicht dass ich dann gesagt bekomme, dass ich nächsten Monat nochmal kommen soll.


    Im Normalfall wird sie ja während der Regel gelegt...

    Puh jetzt bin ich aber erleichtert......habe gerade angerufen und wurde wieder einmal total nett am Telefon begrüßt :)


    Also ich kann trotzdem kommen, da ich in den Muttermund ein Gel zur Lokalanästhesie bekomme und dieses Gel bewirkt auch, dass sich der Muttermund erweitert.


    Jetzt kann ich (trotzdem noch voller Angst) hingehen und mir die Gynefix legen lassen^^

    Guten Morgen meine Lieben,


    jetzt muss ich doch wie versprochen meinen Erfahrungsbericht vom Legen der Gynefix gestern Nachmittag schreiben ;-) -> Ich habe zwar schon in einem anderen Thread hier im Forum das hier geschrieben, aber ich schreibe das jetzt trotzdem hier nochmal rein ;-)


    Jetzt gehöre ich seit gestern Nachmittag auch zu den stolzen Gynefixträgerinnen *stolz bin*


    Ich war in Schwabach bei Frau Dr. Mennel und kann diese Ärztin wirklich empfehlen. Sie hat das suuuuuper gemacht und ging auch echt schnell.


    Mein Freund hat mich begleitet und hat halt solange im Wartezimmer gewartet, weil er dann doch nicht mit ins Behandlungszimmer mitgehen wollte^^


    Jedenfalls sind wir in die Praxis gekommen und wurden beide total freundlich begrüßt und wir mussten gerade mal 10 Minuten warten, bis ich ins Behandlungszimmer konnte. Zuvor mussten noch ein paar Formalitäten unterschrieben werden.


    Im Behandlungszimmmer wurde ich von Frau Dr. Mennel freundlich begrüßt und sie fragte mich noch, ob ich noch Fragen hätte. Doch meine Fragen wurden beim Beratungsgespräch vor 2 Monaten schon zu 100% beantwortet und somit hatte ich keine Fragen mehr. Frau Dr. Mennel verabreichte mir in den Muttermund ein Betäubungsgel (dieses wurde nicht in den Muttermund mit einer Nadel gespritzt, sondern das Gel wurde nur in den Muttermund mit einer Knopfkanüle aufgetragen).


    Dann durfte ich 30 Minuten im Wartezimmer mit meinem Freund warten, damit das Betäubungsgel auch seine Wirkung entfalten konnte ->Dieses Gel macht den Muttermund etwas weiter und betäubt auch super.


    Nach 30 Minuten wurde ich aufgerufen und ging zum Legen der Gynefix wieder ins Behandlungszimmer. Ich hatte jetzt echt total Angst, obwohl ich ja wusste was auf mich zukommt. Die Arzthelferin beruhigte mich und redete mir echt super zu, sodass ich schnell die Angst verlor. Sie hielt meine Hand und Frau Dr. Mennel machte sich ans Legen der Gynefix. Das ging wirklich total schnell. Ich kann jetzt aber nicht sagen, wie lange das gedauert hat^^ Hatte in dem Moment kein Zeitgefühl *lach*


    Ich war so stark damit beschäftigt, dass ich tief durchatmete und so gut es ging entspannte. Frau Dr. Mennel und die Arzthelferin fragten mich immer wieder, wie es mir geht und lenkten mich so gut es ging ab.


    Frau Dr. Mennel sagte auf einmal: "Nicht erschrecken, jetzt gibt es einen kurzen Stich". Und schon war die Gynefix drinnen und alles war vorbei.


    Anschließend wurde noch ein Ultraschall gemacht, um zu sehen ob die Gynefix richtig liegt und sie hat mir auch währenddessen alles erklärt auf dem Bild. Alles sitzt perfekt ;-)


    Frau Dr. Mennel und die Arzthelferin haben mich auch noch gelobt, weil alles ohne Probleme gegangen ist.


    Ich glaube ohne das Betäubungsgel hätte es noch mehr wehgetan. Es war kein richtiger Schmerz. Man kann das eher wie stärkere Bauchkrämpfe vergleichen. Also angenehm war das alles echt nicht. Kurzzeitig wurde mir gleich ganz anders, weil ich konnte ja gegen die Krämpfe nichts machen. Jeden Tag müsste ich das nicht haben :-D


    Es hat ein paar Mal richtig geziepft (oder wie auch immer man das schreibt^^).


    Kreislaufmäßig war alles bei mir in Ordnung. Ich hatte nachher noch leichte Bauchschmerzen, aber diese gingen nach kurzer Zeit auch wieder weg. Ich holte meinen Freund aus dem Wartezimmer und jetzt musste ich nur noch die Gynefix bezahlen. Dieses erledigte mein Freund, denn ich sollte mich nochmal kurz hinsetzen. So ein Eingriff an der Gebärmutter ist ja nicht ganz ohne und die Gebärmutter ist ja da auch etwas empfindlicher. Mein Freund zahlte die 320 Euro (300 Euro für die Gynefix und 20 Euro für das Betäubungsgel) und ich wurde nochmal gefragt wie es mir geht.


    Wir gingen zum Auto und mein Freund lud mich dann noch zum Essen ein.


    Die erste Nacht habe ich nun überstanden und ich spüre jetzt schon überhaupt nichts mehr. Ich blute noch ein bisschen, aber das dürfte in den nächten Tagen auch weg sein. Heute Morgen habe ich nochmal in der Praxis angerufen, weil ich ja noch einen Termin zur Kontrolle in 6 Wochen ausmachen sollte. Am Telefon wurde ich gefragt, wie es mir momentan geht und ob ich irgendwelche Beschwerden habe. Ich habe aber rein gar nichts mehr. Mir gehts echt super, als wäre nie etwas geschehen. Den Kontrolltermin habe ich nun Ende Oktober. Ich hoffe, dass alles super verläuft.


    Mein Freund zahlt die Hälfte des Preises mit. Er war total nervös im Wartezimmer. Als wir gingen, hatte er total schwitzige Hände ;-D


    Er hat sich echt Sorgen um mich gemacht.


    Jetzt ist jedoch alles vorbei.


    Falls ihr noch Fragen etc habt, dann freue ich mich über jede Nachricht von euch.

    Dr. Pett, Berllin, setzt prima!

    Ich habe mir vor knapp einer Woche die GyneFix bei Dr. Pett in Berlin einsetzen lassen und bin sehr zufrieden. Es tat zwar etwas weh aber kurz genug, um nicht mal zum "Aua!" sagen zu kommen. Also aushaltbar. Die Kosten waren: 195€ fürs Einsetzen lassen an sich und inklusive einer Nachuntersuchung, zzgl. 89€ für die GyneFix, die ich in der Apotheke um die Ecke käuflich erwerben musste, während die Medikamente in mir wirkten.


    Bei dem Vorgang selbst hat mir Dr. Pett jeden seiner Schritte vorher erklärt und erst durchgeführt, wenn ich bereit war. Er war sehr fürsorglich und fragte immer wieder nach meinem Befinden. Als die Kette saß wurde noch ein Ultraschall gemacht, um zu sehen, ob sie tief genug verankert ist. Und das wars. Sehr netter Doc und eine prima transparente Praxis.


    Äußerst vertrauenswürdig. Dort werde ich bleiben!


    (Weiteres könnt ihr in meinem Blog lesen. Hab dort alles ausführlich geschildert und mit wichtigen Infos gespikt, für jene Damen, die noch vor der Entscheidung und vor dem Termin des Einsetzens stehen und all jene, die Interesse haben. Meine Blog-Adresse findet ihr hier in meinem Profil.)

    Erfahrungsbericht bei Dr. Schützeberg W. in Köln


    Hi Zusammen,


    ich habe die Kupferkette inzwischen 2 Jahre – habe sie mir damals bei Dr. W. Schützeberg für 180€ einlegen lassen und muss sagen ich bereue es nicht! Ich gehe eigentlich lieber zu Frauenärztinnen, aber für die Gynefix bin ich zu ihm gegangen. Er hat mich ganz OK beraten, wobei ich mich vorher selber ausführlich informiert habe und nicht wirklich offene Fragen hatte. Etwas verwirrend war das die Arzthelferin dann auf einmal 200€ haben wollte, konnte ich aber noch klären und ich habe die verienbarten 180€ bezahlt. Ultraschall für die Nachuntersuchung kostet so um die 30€, bin mir aber nicht mehr ganz sicher, ich bin da auch nicht so konsequent was die Untersuchungen angeht.


    Das Einsetzen war nicht sonderlich angenehm – aber da es ein paar Jahre hält ist es die Sache wert! Ich habe es am zweiten Tag meiner Periode machen lassen glaube ich. Probleme hatte ich keine danach, und würde es auch wieder dort machen lassen.


    Ich bin mir nur nicht ganz sicher ob das schon nächstes Jahr sein muss oder ich nochmal 1-2 Jahre warten kann...

    Hatte dir schon in dem anderen Faden geschrieben. Such mal hier http://www.razyboard.com/system/forum-shao-wo-und-wie-bekomme-ich-die-gynefix-1536277.html


    Da sind die entsprechenden ärzte was besser sortiert (nach PLZ).