Also meine Erfahrungen mit der Mirena waren durchweg schlecht. Ich kenne aber auch Frauen, die hatten keine Probleme damit – Mein Fa hat mich damals, was Beschwerden anging nicht für voll genommen – hatte schon an mir selbst gezweifelt. Dann hab ich mich entschlossen, sie ziehen zu lassen und alle beschwerden waren innerhalb von kürzester Zeit wie weggeblasen.


    Mein (persönlicher) Tipp: Finger weg!

    Da kommts auf die Pille an – aber die meisten potenziellen Nebenwirkungen sind identisch. Du kannst ja mal die Packungsbeilage der Mirena durchlesen und dann mit Pillen-Packungsbeilagen vergleichen, dann weisst du genau, was dich erwarten könnte.


    Ich hab übrigens ähnliches mitgemacht, wie Quietscheentschen2010. Auch bei mir hat die FA mich nicht für voll genommen und die Schuld bei der Schilddrüse gesucht. Das lustige/traurige an der Sache war: sie hatte recht. Ich hab eine SD-Hashimoto-Erkrankung und weil ich die Schuld erst lange Zeit bei der Mirena gesucht habe (und sie mir schließlich nach einem Jahr ziehen lies – die 2. übrigens, die erste hab ich 5 Jahre super vertragen), war ich auch lang nicht beim Endokrinologen und meine Erkrankung wurde erst ein gutes Jahr später ansatzweise erkannt. Hätt ich die FA gleich ernst genommen... naja :-/

    Naja "gegen" hashimoto gibt es nichts. Die schilddrüse wird über kurz oder lang zerstört. Aber man kann dem körper das hormon, dass die schilddrüse umwandeln/herstellen sollte in tablettenform zuführen. Je mehr die sd kaputt geht, desto höher muss dann die dosis sein. Mal so ganz allgemein gesagt.


    Warum versuchst du nicht vorher eine pille mit denselbem wirkstoff? Die kostet net so viel...

    ich hab sie mir heute legen lassen. bin noch etwas benebelt von der kurznarkose.


    es blutet etwasund zieht im unterbauch, wie regelschmerzen. ich hoffe jetzt einfach mal, dass ich sie vertrage.


    chi, ich bin im moment so vergesslich wg baby und unregelmäßigem schlafrhythmus, daher wäre mir die minipille zu unsicher, da sie ja in einem sehr engen zeitfenster genommen werden muss.

    Zitat

    daher wäre mir die minipille zu unsicher, da sie ja in einem sehr engen zeitfenster genommen werden muss.

    Diese Minipillen werden heute kaum noch verschrieben. Die Minipille Cerazette hat ein Einnahmefenster von 12 Stunden und liegt damit im selben Bereicht wie Mikropillen.

    Ich hatte 10 Jahre die Kupferspirale und massive Blutungen... das brauch ich echt nicht mehr.


    Die Mirena hab ich nun auch seit x Jahren und bin begeistert. Ich habe keine Nebenwirkungen. Bein Einlegen hatte ich ein paar Sekunden Schmerzen... ansonsten lief alles bestens.

    Es ist absolut normal, dass du nach 3 Tagen noch Schmerzen hast. Ich glaube, es hat bei mir damals zwei Monate gedauert, bis sich die Gebärmutter völlig an die Spirale gewöhnt hatte und z. B. der Autogurt nicht mehr drückte.


    Ich hatte sie 5 Jahre, keine Blutung, keine Schmierblutung, alles perfekt! Und ich hab sie mit 19 gesetzt bekommen, ohne vorher geboren zu haben. Mach dir keine Sorgen, wird schon! :)z

    Ich finds faszinierend, wie die Mirena heute jungen Frauen gelegt wird. Vor 10 Jahren hieß es noch, man soll die Familienplanung abgeschlossen haben, weil sie vorzeitig in die Wechseljahre bringen kann (also unfruchtbar machen kann!).

    vanillasky

    Stillst du noch oder bist du schon drüber hinaus?


    Ich frag nur, weil die FDA (Food and Drug Administration – die amerikanische Kontrollbehörde für Medikamente u.a.) vom Einsetzen bei stillenden Müttern absolut abrät. Bei einigen Säuglingen gab es z. B. Lungen- und Leberfehlentwicklungen. Ausserdem verweigern viele Säuglinge nach der Einlage mit der Zeit die Brust.

    Hallo zusammen,


    ich hatte die Mirena insgesamt ca.5 Monate,dann habe ich sie ziehen lassen.


    Ca.3 Wochen nach dem Einlegen bekam ich wirklich unerträgliche Unterleibsschmerzen.Mein FA gab mir zusätzliche Hormone um die Eingewöhnung zu erleichtern,


    aber es half alles nichts.


    Ich nahm zig Schmerzmittel,bis es eines Tages so schlimm war,das ich einen Termin zum Ziehen der Spirale machte.


    Mein FA meinte nur,wenns dann nicht besser würde.müsse man weiter forschen...


    Doch nach dem Ziehen ging es mir sofort besser...


    Während der Zeit,als ich die Spirale hatte,hatte ich auch starken Schwindel.


    Gut...ich habe keine Kinder,evtl.war die Spirale zu groß.


    Viele Grüße


    Ratio *:)