Erfahrungen mit der Cerazette und anderen Pillen

    Hallo,


    da es im Leitfaden eher allgemeine Informationen gibt, wollte ich hier nochmal konkret nachfragen:


    Ich möchte zur Verhütung in Zukunft gerne die Pille nehmen. Kondome sind mir auf Dauer zu unsicher, da die Handhabung Geschicklichkeit erfordert. Kette/Spirale möchte ich nicht, da ich keinen Fremdkörper in mir haben möchte. NFP funktioniert bei mir nicht, dafür sind meine Zyklen zu unregelmäßig.


    Also muss es eben leider doch die Pille sein, auch wenn ich eigentlich ungern hormonell verhüten möchte.


    Ich suche daher nach einem Präparat mit möglichst wenigen Nebenwirkungen und bin dabei auf die Cerazette gestoßen.


    Ist die Cerazette wirklich besser verträglich als andere Pillen? Welche Erfahrungen gibt es hier? Welche Pillen vertragt ihr gut?


    Ich hatte früher mal die Yasmin, habe sie aber abgesetzt, da ich davon Stimmungsschwankungen bekommen habe.


    Ich bedanke mich für Tipps!


    LG

  • 24 Antworten
    cleasan-teine schrieb:

    da die Handhabung Geschicklichkeit erfordert

    Bitte was?! Mehr Geschicklichkeit als Sex wohl kaum. :-/

    cleasan-teine schrieb:

    NFP funktioniert bei mir nicht, dafür sind meine Zyklen zu unregelmäßig.

    Wie kommst du zu diesem Schluss?

    cleasan-teine schrieb:

    Ist die Cerazette wirklich besser verträglich als andere Pillen? Welche Erfahrungen gibt es hier? Welche Pillen vertragt ihr gut?

    Das ganze Netz ist voll von Erfahrungen. Leider nützen dir diese gar nichts, da jeder Körper anders reagiert.

    Ich habe die Cerazette zugunsten von Kondomen und NFP abgesetzt - weil mir die Nebenwirkungen das nicht wert waren. Ich nehme sogar lieber Schmerzmittel bei meinen starken Periodenkrämpfen.

    Ich habe vor fast 10 Jahren abgesetzt und würde nicht zurück. Ich hatte unter der Cerazette so empfindliche Schleimhaut, dass Geschlechtsverkehr immer! schmerzhaft war. Außerdem geringere Libido. Was war ich froh, als ich 2 Monate nach dem absetzen GV und plötzlich keine Schmerzen mehr hatte!



    zu Kondomen: in 4 Jahren Beziehung keins kaputt gegangen.

    achtet auf die richtige Größe, habt kein Öl an den Händen und schneidet die Packung vielleicht nicht gerade mit der Schere auf - dann ist das Handling von Kondomen wirklich kein Problem.


    zu NFP: wenn du die symptothermale Methode machst, ist es völlig unwichtig wie regelmäßig oder unregelmäßig dein Zyklus ist. Es funktioniert immer.

    Und es ist super spannend (und ich finde wichtig) seinen Zyklus und damit Körper kennenzulernen.

    Für mich ist die Cerazette die beste Pille, die ich bisher hatte. Ich nehme sie bereits über 11 Jahre. Einzige Nebenwirkung: Keine Blutungen mehr. Finde ich großartig ;) Aber es ist eine individuelle Sache, natürlich gibt es auch ganz andere Erlebnisse von Frauen, die sie eben nicht vertragen. Und persönlich denke ich, wenn du mit der Einstellung ran gehst "ich will eigentlich nicht hormonell verhüten", dann wird das eher nichts. Dann wirst du jedes Zeichen deines Körpers in der Hinsicht deuten, dass es eine Nebenwirkung der Pille sein könnte.

    Verhueter


    Keine Sorge, das mit dem Sex bekommen wir hin ;)!


    Ich persönliche komme mit Kondomen halt nicht klar.


    Nur weil meine Hände grobmotorisch sind, ist das ja nicht mein Becken ^^.


    Ich möchte mich beim Sex wohlfühlen und nicht ständig darüber nachdenken, ob mein Fingernagel das Kondom vielleicht doch beschädigt hat und ob es nicht doch vielleicht abrutschen oder platzen könnte. Ich fühle mich nicht wohl damit.


    NFP funktioniert bei mir nicht, weil meine Symptome total schwanken. Die Temperatur schwankt, die Beobachtungssachen schwanken - ich kann da überhaupt kein Muster erkennen.


    Klar ist das Netz voll von Erfahrungen, aber nützen können sie mir vielleicht doch etwas. Ich möchte nur etwas Angst vor dem Schritt verlieren, wieder die Pille zu nehmen.


    ye-ye


    Danke für die Tipps!


    Ich werde darauf achten, wie sich Schleimhaut und Libido verändern. Und auch meine Stimmung an sich. Das ist wohl am wichtigsten. Ich habe auch gelesen, dass man unter der Pille Akne bekommen kann - geht das schlagartig oder merkt man das und kann die Pille wieder absetzen? Ich hatte mal Probleme mit Akne und will das nicht wieder haben %:|.


    nulli&priesemut


    Danke auch dir.


    Das muntert mich schon wieder auf, dass es auch so gehen kann.


    Jedoch möchte ich meine Vehütungsmethode nicht zur Religion erheben. Ich muss nicht daran glauben. Ich freue mich für jeden, für den Kondome/NFP funktionieren und ich freue mich für jeden, für den Hormone funktionieren. Was bei mir funktioniert, wird sich herausstellen. Ich werde das einfach beobachten und wenn ich den Verdacht haben sollte, neue Symptome kommen von der Pille, setze ich sie eben wieder ab und schaue, ob es besser wird. In dem Punkt bin ich entspannt. Zumindest entspannter als bei der Anwendung von Kondomen/NFP ;-D!

    cleasan-teine schrieb:

    nicht ständig darüber nachdenken, ob mein Fingernagel das Kondom vielleicht doch beschädigt hat

    Wieso lässt du das nicht deinen Kerl erledigen?

    Ich nehme die Cerazette seit einigen Jahren und komme prima damit zurecht. Hauptsächlich nehme ich sie, weil ich ohne Pille irre starke Blutungen hätte.

    Anfangs hatte ich ein paar Mal Schmierblutungen, dann nur noch alle paar Monate mal ein paar Tage Blutungen, und irgendwann gar keine mehr.

    Finde ich prima!

    Hinzu kommt, dass ich das Gefühl von Kondomen nicht mag und mein Partner auch eine Sondergröße braucht, was nicht gerade billig ist.

    Ich nehme die Cerazette seit anderthalb Jahren. Anfangs hatte ich ein paar Pickel und fettigere Haut, aber das hat sich nach d

    jetzt hats die Nachricht zu früh abgeschickt.


    Also die Haut hat sich nach 3 Monaten normalisiert. Und abgesehen davon, dass meine Blutung ausbleibt, hab ich keine Nebenwirkungen. Und ich finde es toll, keine Blutungen zu haben.

    Verhueter schrieb:
    cleasan-teine schrieb:

    nicht ständig darüber nachdenken, ob mein Fingernagel das Kondom vielleicht doch beschädigt hat

    Wieso lässt du das nicht deinen Kerl erledigen?

    Wieso reitest du darauf rum? Sie will so nicht verhüten, das hat sie doch klar kommuniziert. Warum, ist doch ihre Sache.

    KleineHexe21 schrieb:

    Wieso reitest du darauf rum?

    Weil das keine Raketenwissenschaft ist. Ich mag solche Argumente einfach nicht.


    Aber wieso trägst du gleich gar nichts zum Thema bei?

    Du wirst es ausprobieren müssen, jeder Körper reagiert anders. Erfahrungen findest du unter "Nebenwirkungen" in der Packungsbeilage. Klar kannst du die Pille jederzeit wieder absetzen, der Körper braucht unter Umständen aber lange, bis er sich wieder eingependelt hat. Deine Begründung zu NFP kann ich nicht nachvollziehen, wenn man sich damit befasst, findet man auch seine Störfaktoren heraus. Ich denke aber, du möchtest halt einfach nicht mit NFP verhüten, ist ja auch ok;-)

    Nicht jeder Störfaktor kann abgestellt werden, und wenn man am Ende doch immer Verhüten muss, ist der Witz weg.


    Ich habe Jahrelang die Belara genommen und hatte auch nur Vorteile. Haut, Stimmung, Schmerzen, geringe Blutung, alles supi.