Eve 20, Cilest, Microgynon- oder doch die "Bonzenpille"?

    Ich nehm seit einem Jahr die Yasmin und bin damit auch eigentlich zufrieden. Keine Nebenwirkungen oder so. Hatte vorher die Belara und die hab ich auch gut vertragen.


    ABER: Nachdem ich eben bei nem Vertretungsarzt für meinen Gyn war, da nur ein Rezept für einen Streifen bekommen habe und dafür fast 18 Euro zahlen musste (sonst 34 für N3) hab ich mir fast geschworen, dass das das letzte Mal war diese Pille zu nehmen.


    Ich hab echt das Gefühl mein Arzt hat mir die Petibelle eh nur verschrieben weil es die teuerste (nicht unbedingt beste) ist, die es gibt.


    Hab jetzt mal nach den billigsten Pillen gesucht und da die folgenden gefunden. Eve 20, Cilest und Microgynon.


    Hat da jemand mit Erfahrungen?


    Mir ist schon klar, dass ich das eh mal mit meinem FA abklären muss, aber vielleicht könnt ihr mir ja von einer besonders abraten.


    Also wie gesagt, bisher habe ich Belara und Petibelle genommen und gut vertragen. Bei petibelle vielleicht etwas abgenommen, was aber nicht unbedingt an der Pille liegen muss.


    Wenn ich jetzt wieder 1-2 Kilo erst mal drauf kriegen würde, bringt mich das auch nicht um.


    Regelschmerzen hab ich nicht, Hautprobleme auch nicht, ne "Brustvergrößerungspille" brauch ich auch nicht, rauche nicht und bin nicht übergewichtig.


    Wie sieht denn so allgemein die Meinung aus, zu nem Pillenwechsel nur aus Geldgründen? Wie gesagt, ich vertrag sie gut, aber ich vertrag vielleicht ne billigere genau so gut.

  • 4 Antworten

    hallo ,


    wenn du die pille gut verträgst , würde ich persönlich nicht aus geldgründen wechseln.denn die von dir genanten pillen haben ja eine ganz andere zusammensetzung.


    ich bin aber auch ein "gebranntes kind" und froh endlich eine pille zu haben die ich ganz gut vertrage.


    beim fa nachfragen.

    Microgynon

    Ich nehme zwar nicht die Microgynon aber die MonoStep die zwar nen anderen Hersteller aber die gleiche Zusammensetzung hat.


    Ich bin vollkommen zufrieden mit ihr. Habe noch nie Zwischenblutungen gehabt, auch im Langzeitzyklus nicht. Von allen anderen Nebenwirkungen wurde ich auch verschont. Preislich ist sie ebenfalls perfekt --> für ne 6 Monatspackung ca. 32 €

    Ich hatte alle genannten schon genommen. Microgynon hiess bei mir Femigoa, ist aber die gleiche Zusammensetzung. Die vertrug ich leider gar nicht. Eve20 war ok, allerdings war sie mir zu gerin dosiert, sprich, sobald ich sie mal ein bis zwei Stunden später als gewöhnlich nahm, bekam ich sofort Zwischenblutungen. Cilest habe ich 6 Jahre genommen. 5 Jahre problemlos, im 6.Jahr kamen dann immer mehr Nebenwirkungen leider (Migräne, Haarausfall, Libidoverlust, die ganze Palette irgendwie). Schade, aber meine Gyn meinte, dass so etwas oft vorkommet, dass man nach X Jahren auf einmal die Pille nicht mehr verträgt. Yasmin hatte ich nach der Cilest kurzfristig, vertrug sie aber so gar nicht.


    Wenn Du mit der Pille gut klarkommst, dann bleib lieber dabei. Ein Wechsel birgt immer das Risiko von Nebenwirkungen und die machen _keinen_ Spaß, glaub mir... :-/


    Versuch das nächstemal, eine 6-Monatspackung zu bekommen, die ist nochmal preiswerter als die für 3 Monate. Wenn Du die Pille nur auf Privatrezept bekommst (also ab dem 20. Lebensjahr), dann kannst Du auch in Holland bestellen, das spart bei einigen Pillen nochmal gutes Geld. WEiss nur nicht, ob es da schon die 'Yasmin gibt, aber einen Versuch wärs wert, mal bei den Online-Apos zu schauen.


    LG,


    tiffie