Frage zum Implanon

    Hallo,


    Ich bin seit kurzem Trägerin des implanon nxt. Ich habe eine wirklich blöde Frage aber würde einfach gern eure Meinungen dazu hören falls ihr euch damit aus kennt und selber ein implanon tragt. Ich muss bald zu einer blutabnahme und wollte eig nur fragen ob diese blutabnahme die Wirkung beeinflusst weil Vllt weniger Hormone in meinem Körper sind die durch das abgenommene Blut verloren gegangen sind.


    Würd mich über antworten freuen!

  • 16 Antworten

    @ Implanonneuling

    So blöd finde ich die Frage nicht...definitiv verlierst du duch eine Bluteinnahme eine winzige Menge der im Blut befindlichen Hormone. Würde dies jedoch die Verhütungssicherheit in Frage stellen, so stände es, wie von flowerli angemerkt, in der Packungsbeilage. ;-)

    Wie könntest du dir das verständlich erklären? Ich meine es geht ja Wirkstoff durch das Blut verloren warum bin ich dann noch geschützt? Es ist mir so peinlich dass ich so blöd frag aber ich hab echt Angst irgendwas zu machen was die Wirkung vermindert :�(

    Was die Verhütungssicherheit beeinträchtigt, steht in der Packungsbeilage. Bitte genau durchlesen und befolgen.


    Dann bist Du, was die Verhütungssicherheit angeht, auf der sicheren Seite.

    Zitat

    Ich meine es geht ja Wirkstoff durch das Blut verloren warum bin ich dann noch geschützt?

    Weil die verlorene Wirkstoffmenge wahrscheinlich winzig ist.


    Möglicherweise ist so ein Blutverlust (man kann sich ja auch beim Kartoffelschälen schneiden und blutet dann) bei Berechnung der Wirkstoff-Dosis bereits einkalkuliert.

    Ich habe in der Beilage nicht wirklich etwas gefunden Vllt aber auch weil der Gedanke so absurd ist . Ich habe einfach Angst für mich klingt es logisch dass es dann nicjt mehr voll wirkt. Meint ihr der Frauenarzt beziehungsweise die Hersteller wissen das sicher ? Oder noch besser ist hier jemand der ein implanon hat und schon bei einer blutabnahme mit dem war?

    Die Packungsbeilage ist die Absicherung vom Hersteller.


    Wenn dort nicht aufgeführt ist, dass eine Blutentnahme/-spende zu einer Verringerung der Verhütungswirkung führt, dann kannst du davon ausgehen, dass du weiterhin geschützt bist.

    Hab grad mal die Gebrauchsinformation vom Implanen NXT gelesen - dort ist nichts aufgeführt, ist also auch bei Blutentnahme sicher. ??Aber es liest sich teilweise wirklich gruselig, was mit dem Ding so im Körper alles passieren kann??

    Zitat

    Wie könntest du dir das verständlich erklären? Ich meine es geht ja Wirkstoff durch das Blut verloren warum bin ich dann noch geschützt?

    Die abgegebene Hormonmenge des Implanons ist so hoch, dass ein hoher Verhütungsschutz erreicht wird. Die winzige Menge, die durch eine Blutentnahme wegfällt, mindert den Verhütungsschutz nicht, da immer noch genug "Resthormon" im Blut ist.

    Ist ja auch so, dass das Implanon sowohl bei kleinen, leichten Frauen wirkt als auch bei großen schweren. Erst bei eindeutigem Übergewicht kann es zu Einschränkungen bei der Wirkungsweise kommen.


    Eine 50kg schwere Frau hat ja in der Regel weniger Liter Blut als eine 80kg schwere ;-)

    Ok also meint ihr dass ich mir Blut abnehmen lassen kann ohne dass die Verhütung eingeschränkt ist / sein wird .


    Ich bin kurz davor den Termin abzusagen weil ich so unsicher bin. Aber ich werde vielleicht auch den Hersteller anrufen nochmal und fragen