Freund verbietet NFP

    ich habe mir vorgenommen jetzt nach 8 jahren die pille mal abzusetzen, vorallem weil mir immer mehr nw dazu kamen u besonders weil ich sehen möchte ob mein ständiger pilz dann mal weg geht. wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr eine besserung verspürt habt???? hab die femigoa genommen, also eine androgene pille die eigentlich nicht "gut" für die haut ist, wie es zum beispiel bei den meisten ist. deswegen hab ich angst, dass das pille absetzen daran auch nichts ändert:-/


    wie habt ihr es eigentlich geschafft eure männer von NFP zu überzeugen u dass es (wenn es richtig angewandt wird) so sicher ist wie die pille? meiner sträubt sich mit händen u füssen dagegen. wir sind auch erst 3 monate zusammen u ich hab erst angefangen zu arbeiten, also dürfte eine schwangerschaft niemals passieren. werd mir aber mal das buch kaufen u mich trotzdem schon mal ein bisschen einlesen. oder habt ihr vielleicht andere verhütungsvorschläge für mich?


    lg

  • 30 Antworten

    Ich mußte ihn nicht überzeugen. Mein Partner war sofort davon überzeugt, da er weiß, wie verlässlich ich bin und dass ich mich alles immer genau überlege. Desweiteren war es ihm am wichtigsten, dass es mir gut geht-er schimpft heute noch mit mir, dass ich nicht schon früher abgesetzt habe.


    Hätte er sich gesträubt, so hätte ich es wohl dennoch gemacht-es ist mein Körper, über den ich verfügen darf.


    Wenn ihm NFP nicht passt, soll er halt durchgängig Kondome verwenden oder sich selbst über nicht-hormonelle Alternativen schlau machen.


    Einfach zu sagen: "Nee, das geht nicht" ohne Kompromissbereitschaft würde bei mir gar nicht gehen.:(v


    Viele legen ihren Partnern die wissenschaftlichen Studien zu NFP vor, um sie zu überzeugen-ich weiß nicht, ob das in deinem Fall etwas bringen würde, aber du könntest es ja mal versuchen.

    iCH MACHE ja selber NFP, und weis wie sicher es ist. Aber in einer 3 mONATIGEN BEZIEHUNG kann ich irgendwie (schlagt mich) den Freund auch verstehen, was ist wenn ein Fehler passiert. ich würde anders verhüten, mit Kondomen immer, oder Kondome NFP und Dia, oder nur Dia und NFP.

    ja er hat ja auch gemeint dass wir es dann eben nur noch mit kondom machen, weil er sich da nicht drauf verlassen will. aber wie ihr alle bestimmt selbst wisst is das immer so eine sache mit dem gummi.... fühlt sich dann halt doch irgendwie anders an, vorallem bekommt "sein kleiner freund" dann meist immer "standschwierigkeiten" u wir sind beide frustriert wenn man dann zwischendurch immer aufhören muß u sich nochmal tiefgründig um den "willi" kümmern muss....:=o

    Zitat

    wie habt ihr es eigentlich geschafft eure männer von NFP zu überzeugen u dass es (wenn es richtig angewandt wird) so sicher ist wie die pille?

    Ich musste ihn nicht überzeugen.


    Nach dem Absetzen der Pille haben wir eh mit Kondomen verhütet. Die symptothermale Methode habe ich eher nebenbei für mich zur Zyklusbeobachtung gemacht. (was ja gerade nach dem Absetzen nicht schlecht ist. wenn die Periode wochen/monatelang ausbleibt, braucht man keine Unsummen in Schwangerschaftstest investieren)


    Und später hat er mit einfach vertraut, wenn ich gesagt habe, dass es eben ohne Kondom geht.


    Deiner hat dir ja auch vertraut, dass du die Pille richtig nimmst. Und wenn er der Methode an sich misstraut, so würde ich ihm einfach später mal deine Zyklen "schwarz auf weiß" zeigen. Das ist bestimmt anschaulicher als so rein theoretisch. Denn Kondome müsst ihr ja eh benutzen.


    Und wenn ihr euch wegen Kondompannen Sorgen macht, könnt ihr auch noch ein Dia dazu kombinieren.

    Zitat

    oder habt ihr vielleicht andere verhütungsvorschläge für mich?

    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/

    Zitat

    hab die femigoa genommen, also eine androgene pille die eigentlich nicht "gut" für die haut ist, wie es zum beispiel bei den meisten ist. deswegen hab ich angst, dass das pille absetzen daran auch nichts ändert

    Hautpillen können die Schleimhaut zwar verstärkt angreifen, aber auch übrige Pillen haben die gleichen Nebenwirkungen.

    hab leider überhaupt keine erfahrungen mit dia u kenn mich da auch nicht aus. muß das vom gyn extra angepasst werden oder gibts das so zu kaufen u sollte frau da nicht gleichzeitig eine spermienabtötende salbe benutzen (hab ich mal gehört)?? und spürt man das dia beim sex oder vielleicht sogar verrutschen?

    Huhu,


    Ich kann mich MoniM da nur anschließen, er hat da garnichts zu melden wenn Du Deinem Körper dies ersparen willst. Wenn er so davon überzeugt ist, dass es nur mit Hormonen geht dann biete ihm doch spaßeshalber mal an, sich über hormonelle Verhütung beim Mann zu erkundigen (Keine Ahnung ob es sowas wirklich gibt?!) Aber alleine das Gesicht von ihm wird Bände sprechen..


    Wenn DU das machen willst dann mach es auch!! Ich drücke Dir ganz fest die Daumen

    Mein Freund war anfangs auch skeptisch, aber dann hat er sich mal das Buch 'Natürlich und Sicher' durchgeblättert und wurde mehr und mehr sicherer mit dem ganzen Thema. Ich glaub für viele Männer ist es auch schwierig, weil das Thema für sie etwas ganz neues ist.


    Ich denke es kann sehr viel helfen, wenn man dem Partner auch erklärt, was da eigentlich in einem vorgeht und wie man damit erkennen kann, wies gerade im Zyklus so aussieht. Ansonsten guckt mein Freund morgens auch immer ganz gespannt mit aufs Thermo und trägt dann den Wert auf meinen Block neben dem Bett ein - so hat er da auch was zu tun :=o;-D


    Ansonsten würde ich auch sagen: Verhütet doch erstmal mit Kondom und mach NFP nebenher für dich. Zeig und erklär ihm, was du da machst - und wenn mit der Zeit Vertrauen in die Methode wächst, dann könnt ihr in der ungefährlichen Zeit nach und nach das Kondom weglassen. @:)

    ja so ungefähr hab ich mir das auch schon überlegt das ich nfp erstmal für mich nebenbei mache. hab ja vor über einem jahr die pille schon mal abgesetzt u bekam meine periode gleich ganz normal, fast auf den tag genau wie unter pilleneinnahme! auch dieser zevixschleim war gleich im ersten monat super deutlich sichtbar. war damals schon ganz erstaunt darüber,wie schnell sich doch mein körper erholt...


    allerdings auch meine mum rät mir von nfp ab. warum haben alle so eine schlechte meinung darüber?? war am anfang auch skeptisch,aber ich muß immer selbst ausprobieren um mir darüber eine meinung zu verschaffen u ob es was für mich ist!

    Viele haben das Problem das "natürlich" damit gleichgesetzt wird das man bei Vollmond nackt über die Wiese tanzt.


    Es hört sich halt "öko" an und nicht wissenschaftlich exakt.

    Zitat

    warum haben alle so eine schlechte meinung darüber??

    Weil auch die Kalendermethode oder die alleinige Temperaturmethode etc.. dazu zählen, die nicht die gleiche Sicherheit haben. Was hier im Forum abgekürzt mit NFP gemeint ist, ist allerdings die symptothermale Methode.


    Außerdem ist sie einfach nicht so bekannt.

    Das ist leider das Problem der "Generation Pille" uns wird eingeredet das die Pille das einzig wahre Verhütungsmittel ist! Das Nfp bei korrekter Anwendung genauso sicher ist und sogar besser für den Körper wird einfach unter den Teppich gekehrt.... Geh mal zum Fa und frag da nach einer sicheren Verhütungsmethode, von 100 werden dir 98 zur Pille raten!


    Nfp macht Spass und lehrt dir deinen Körper zu verstehen und mit ihm in Einklang zu kommen, während die Pille dir was vorspielt!


    Es ist deine Sache wie du verhüten möchtest solange du es nur tust, du musst da niemanden zu überreden.