grössere Brüste seit Mirena raus ist?!?

    Hallo ihr Lieben


    Ich habe mir Mitte März wegen Kinderwunsch die Mirena ziehen lassen. Mir gings damit sehr gut, ich kann absolut nichts negatives berichten. Nun habe ich aber etwas seltsames bemerkt. Seit sie raus ist, sind meine Brüste gewachsen. Ich bin 34, hatte mein Leben lang kleine Brüste, füllte nicht mal ein A-Cup aus. Nun sind sie wunderbar fest und schwer und ich habe ein richtig schönes Dekolleté. Trage zwar immer noch ein A, aber meine BHs sind inzwischen ausgefüllt ;-)


    Kann sich das jemand erklären? Dass so was umgekehrt schon mal vorkommt, also, dass man durch hormonelle Verhütung grössere Brüste bekommt, weiss man ja. Aber erst nach dem Absetzen...? Zugenommen habe ich übrigens nicht, oder nur minim, aber das war schon früher mal 1-2 Kg mehr oder weniger, und an den Brüsten habe ich da jeweils nicht viel Unterschied bemerkt.


    Beklagen will ich mich ja nicht. Aber seltsam kommt mir das schon vor.... ":/

  • 2 Antworten

    Ich glaube, dass das weniger mit der Verhütung zu tun hat oder mit dem Absetzen dieser, sondern, dass die Brüste im Laufe des Lebens und Alters mehr werden können, vielleicht nicht bei allen, aber doch bei den meisten.


    In unserer Familie haben alle Frauen ungefähr zwei Körbchengrößen zugelegt, auch wenn das Gewicht fast gleich geblieben ist, Schwankungen von bis zu drei Kilo zähle ich hier als normal. Und bei Schauspielerinnen kann man das auch beobachten. Barbra Streisand hat in jungen Jahren nur wenig Busen gehabt, später immer mehr. Gut, sie ist auch etwas kräftiger geworden, aber auch als sie noch schlank gewesen ist, im Alter von 40/45 da hat sie weitaus mehr Busen gehabt als mit 25.


    Natürlich kann man nicht wissen, ob vielleicht doch die hormonelle Verhütung eine Rolle gespielt hat. So gibt es ja zum Beispiel Personen, die unter einer Cortisonbehandlung zunehmen und welche die dabei abnehmen.

    Sehr sehr späte Antwort, aber vielleicht stolpert ja nochmal jemand über die Frage:


    Gestagene bewirken in der Schwangerschaft auch die Drüsenbildung in den Brüsten, aber der Ausstoß der hormonerzeugenden Plazenta schaltet die Brust vereinfacht gesagt durch Wegfall der Gestagene/Progesteron vom Wachstumsmodus ind den Produktiuonsmodus und man darf drei Tage nach der Geburt über Nacht gewachsene gewaltige Brüste bewundern. eventuell konntest du bei dir auch eine Winzigkeit Milch aus der Brust drücken, muss aber nicht sein.

    Das gleiche passiert in jedem Zyklus in geringem Maß auch etwa 3 Tage nach Einsetzen der Regel, weil dann der hormonproduzierende Gelbkörper ausgestoßen wurde. Auch dann können die Brüste größer sein.


    Leider leider wird die Pracht bei dir schon wieder weg sein, oder?