Gynefix, NFP und Libido

    Hallo ihr Lieben! *:)


    Ich möchte mein Problem nur kurz schildern:


    Ich bin seit über 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und bin mit ihm sehr glücklich. Bis auf einen Punkt, das ist unser Sexleben.


    Wir beide sind wirklich noch immer verliebt und unser Sex war immer wahnsinnig schön und einfach toll. Er ist der erste Mann, der mich zum kommen bringt usw.


    Früher hatten wir täglich und das auch mehrmals Sex. Das lief über ein Jahr so. Dann habe ich öfter einen Scheidenpilz gehabt und seitdem öfter Schmerzen beim Sex, bzw ist es nicht mehr wirklich weggegangen. deswegen legten wir eine ein bischen längere sexpause ein. Naja und die ist uns irgendwo zum Verhängnis geworden. Ich habe keine Lust mehr auf Sex, empfinde einfach keine Lust mehr, auch nicht zur Selbstbefriedigung.


    Ich sprach meinen FA darauf an und er meinte, dass die Pille nicht dafür verantwortlich sei, sondern wenn dann eine nicht intakte Beziehung, oder ein unerfüllter Kinderwunsch.


    Nun habe ich mich viel beschäftigt mit der Pille und den Hormonen die ich zu mir nehme. ich finde es sehr bedenklich, dass man vom Frauenarzt das schon so früh wie Smarties verschrieben bekommt und nicht über die Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt wird.


    Ich will auf jeden Fall nicht mehr hormonell verhüten, egal ob ich dadurch mehr oder weniger Lust verspüre (Ich hoffe doch, dass ich es tue!!!).


    Also habe ich mir ein buch über NFP gekauft und eingelesen. Ich möchte diese gerne betreiben, aber mir zusätzlich die Gynefix einsetzen lassen.


    Nun wollte ich fragen, ob ihr diese schon in München und Umgebung habt einsetzen lassen?! Weil ich nicht so gerne nach Bayreuth oder dergleichen fahren möchte.


    Was haben denn eure Frauenärzte dazu gesagt?!


    Ich denke dass ich jetzt erstmal die Pille absetzen werde, wenn ich sie den Monat zu Ende genommen habe und dann mit NFP anfange und mir irgendwann die Gynefix einsetzen lasse.


    Was meint ihr?!


    LG

  • 21 Antworten

    habe genau das gleich problem wie du. hab mich dann im internet über gynefix etc. informiert, weil mir nfp einfach zu wenig sicher ist (ich kenn mich selber gut genug zu wissen, dass ichs vergesse oder keine lust hab).


    war gestern beim FA und die hat mir die goldkupferspirale empfohlen statt der gynefix wg. infektionsrisiko etc. vielleicht ist das ja eine alternative?

    find ich eine super idee von mir. ich hatte das geliche problem mit der pille und bin auch bei nfp und gynefix gelandet. die gynnie habe ich leider verloren und bekomme jetzt die goldlily (musst du mal googeln). die wirkt tatsächlich zusätzlich antibakteriell und antifungizid, also auch gegen pilze. aber eigentlich sind beide alternativen gut und mit nfp kannst du auch sehen, wie sich dein zyklus nach der pille einpendelt. :)^

    das wäre nur ca 20 Minuten entfernt und somit ideal !


    hast du es dort selber machen lassen oder nur davon gehört :) ? Wie sind die Erfahrungswerte ? Wie oft die "Rausfall-quote" :) ?


    danke !

    Zitat

    find ich eine super idee von mir

    eigenlob ist immer noch am wahrsten ^^

    Zitat

    Kleines Kunststoff-T in Form einer Lilie; umwickelt mit Draht aus Gold-Kupfer-Legierung; verhindert die Beweglichkeit der Spermien und die Einnistung der Eizelle; verringert zusätzlich Pilzinfektionen und bakterielle Entzündungen

    Im vergleich zur gynefix ist die 5 Jahre länger "haltbar", also 10 jahre. Außerdem kostet es zwischen 200-250€, was ca 2€ im Monat beträgt :)

    War der Arzt der hier gepostet wurde aus München nicht der,der einem von der GyneFix abrät und hin zur HORMONspirale-Mirena ??

    Ich hab auch nur schlechtes über den gelesen leider... :-/


    Aber ist die goldkupferspirale nicht eher für ältere frauen? Gibt es da keine Probleme, wenn man noch schwanger werden möchte? Zwar will ich es nicht in den nächsten 5 jahren, aber dann schon langsam...

    http://www.goldlily.de/

    bei der goldlily habe ich keine ahnung :-)


    die gynefix habe ich jetzt schon über 3 jahre, und bisher ist alles bestens. keine komplikationen und auch nicht schwanger ;-D


    was ich mir so über die goldlily durchgelesen habe, fand ich ziemlich interessant. wenn meine gyni gezogen wird, werde ich darüber sicher auch nochmal nachdenken @:)

    Zitat

    Ich hab auch nur schlechtes über den gelesen leider...

    tut mir leid, ich habe mir das nicht so genau durchgelesen. vllt telefonierst du mal die frauenärzte in münchen durch und fragst nach gynefix und goldlily. die meisten hormonbegeisterten ärzte werden wahrscheinlich nicht wissen, was das jeweils ist ;-)

    Zitat

    War der Arzt der hier gepostet wurde aus München nicht der,der einem von der GyneFix abrät und hin zur HORMONspirale-Mirena ??

    JAA!!


    Ich war bei ihm, habe die Gynefix nach einigen Wochen wieder verloren und er meinte dann, das kommt von meiner Gebaermutterform dass sie nicht haelt. Er versuchte mich zu Hormonen zu ueberreden und als ich mich weigerte, sprach er eine andere Spirale an. Er versuchte die dann einzusetzen und stellte nach 10 Minuten schmerzhaften Stocherns in meiner GM fest, dass es auch nicht klappt :-/


    Ich bekam kein geld zurueck und stand dann ohne Verhuetung da.


    Letztendlich fuhr ich zu Dr. Schwarz nach Bayreuth, sie setze die Gynefix ein, und die haelt seit 2 Jahren.


    Also lieber weiter fahren...