• gynefix und yoga???

    Hallo ihr Lieben! ICh hatte bereits im Gynefiy Thread gefragt ob jemand zu dem Thema Gynefix und Yoga etwas weiß. ICh habe nämlich vor Monaten gelesen dass man Yoga dann nicht machen soll- insbesondere eine Stellung- war es die Kerze?? Ich kenne mich mit Yoga leider noch nicht aus, möchte es aber sehr gerne ganz bald lernen und dazu muss ich wissen ob…
  • 28 Antworten

    achso...


    ich versuche anfang der woche mal dr. schwarz zu erreichen und sie zu fragen. und die yogalehrer werd ich auch mal fragen...


    hoffe echt sehr, dass ich trotzdem einen kurs machen darf! das wäre so blöd.


    habe so viel positives gehört. und das wäre bestimmt gut für mich- ich bin immer sehr nervös und angespannt.. da soll das ja das richtige sein

    ja das stimmt:) man sollte nur in der anfangsphase jemanden haben der einen einrenkt. mir springen dauernd wirbel raus, da ich mich noch nicht so gut dehnen kann. vor allem bei tiefen vorwärtsbeugen ;-D

    Ich mach auch Yoga und finds echt toll. Hab das gefühl nachher ist man so "eingerenkt".


    Wenn was verrutscht hast du zuviel gemacht. Sinn von Yoga ist es in sich hineinzuhören und nur soweit zu gehen wie es für einen möglich ist. Man muss nicht perfekt sein sondern auf sich selbst hören.

    also ich habe eben dr. schwarz angerufen und sie meinte, sie könne sich ein verrutschen bei normalen spiralen vorstellen. allerdings ist die gynefix ja befestigt und daher meint sie, dass yoga bei der gynefix kein problem sein dürfte. sie hat davon bisher noch nichts gehört...


    was meint ihr dazu?

    hehe nein das ist nicht schmerzhaft sondern solche rückenprobleme und leicht bewegliche wirbel liegen in der familie :) natürlich hat nala hier 100% recht normalerweise passiert sowas nicht. und sollte auch nicht passieren.

    Dabei hatte ich erst 5 Einheiten ;-D


    Aber mir gefällts genau deshalb so gut. Es gibt kein Können/Nicht Können sondern zig Zwischenstufen die man für sich wählen kann wie mans eben schafft.

    also vielleicht habe ich eine total falsche Vorstellung von Yoga, aber wie unpraktisch muss denn eine Spirale sein, wenn die beim Yoga verrutschen kann/koennte ??? Die muesste dann ja einen riesig hohen Anwendungs PI haben..


    Was machen denn Kunstturnerinnen, wenn Yoga schon gefaehrlich sein soll :-o


    Aeh, was ich eigentlich sagen will: ich kann mir nicht mal annaeherungsweise vorstellen, dass das tatsaechlich ein Problem sein koennte :-/

    Bestimmt Übungen gehen schon stark an die Gebärmutter und auch während der Mens sollte man ja kein Yoga ausüben weil das den "Abgang" stören kann.


    Aber die einfache gehen sicher - sonst dürfte man ja nichtmal Sex haben der über die Missionarsstellung hinausgeht.

    Also, ich hab die Gynefix und ich mach hathayoga.


    Ich hab mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken darum gemacht, dass das ein Problem sein könnte und hab bisher keine Nachteile bemerkt. Im Gegenteil, seit ich Yoga und Pilates mache hab ich fast gar keine Regelbeschwerden mehr... kanns also nur empfehlen.


    Beschwören würd ich natürlich nichts, aber ich mach yoga seit nem Jahr und die Ärztin hat beim Ultraschall nicht gesagt, dass da was schepp ist...

    ich glaube ich werde es echt auch einfach mal ausprobieren und hoffe dass nichts schief geht...


    denke yoga könnte mir echt gut gegen meine nervosität und meine grübeleien helfen...