Gynefix vs Goldlily

    Hallo,


    ich bin wirklich hin und her gerissen und weiß gar nicht was ich machen soll. Ist die goldlilly oder die gynefix besser? wäre nett wenn ihr mir mal ein bisschen pro und kontra geben könntet. Ich will doch nur endlich die Pille loswerden!!!!!!

  • 51 Antworten

    habe letzte woche auch mit dieser frage gekämpft, war dann bei der fa und habe mich für die goldlilly entschieden und zwar aus folgenden gründen:


    - gebärmutter wird beim einsetzen nicht verletzt


    - kupferkette oder kupferspirale - risiko der stärkeren blutung ist bei beiden gleich


    - desinfizierende wirkung des goldes - weniger infektionen etc. (dies war vor allem ein argument meiner fa)


    bin hin mit der vorstellung die gynefix zu kriegen, hatte mal kurz was über goldlilly gelesen, aber halt nur halb. meine fa meinte dann, dass in meinem alter das risiko nur mit kupfer schon etwas arg sei und man mit gold das risiko minimieren kann.


    also goldlilly - ist in meinen auggen weniger invasiv und birgt geringere risiken...

    hallo strawberry,


    grundsätzlich ist beides besser als die pille ;-) die unterschiede liegen in der art der befestigung und die liegedauer. die goldlilly kann länger liegen bleiben als die gynefix, wobei mir eine wirklich GENAUE zahl an jahren auch nicht bekannt ist. bei gynefix zwischen 3 und 5, bei der goldlilly zwischen 5 und 10 jahren. da kann der arzt genaueres sagen. die goldlilly wird, wie eine kupferspirale, eingesetzt, während die gynefix in der gebärmutter eingestochen wird. das soll das risiko des abgangs minimieren. trotz allem gibt es aber bei beiden die möglichkeit, dass sie verloren gehen.


    der PI ist bei beiden in etwa gleich, wobei man auf den sowieso nicht viel geben kann, finde ich... man beachte den unterschied PI und anwendungsindex bei der pille (0,1 und 2 bis 8!).


    ich werde mir mitte februar eine gynefix legen lassen, bin die pille mittlerweile auch leid und die nebenwirkungen nehmen überhand. der nächste blister ist der letzte :)z

    Zitat

    Ist die goldlilly oder die gynefix besser?

    Besser wofür? Kein sicheres Verhütungsmittel ist "besser" als das andere, es ist nur besser für diese oder jene Person geeignet.


    Du mußt Dir schon darüber im Klaren sein, was Du willst und was Du nicht willst, dann läßt sich auch eine Entscheidung treffen.

    Zitat

    bei gynefix zwischen 3 und 5, bei der goldlilly zwischen 5 und 10 jahren.

    Als GyneFix Tragedauer wird vom Hersteller 5 Jahre empfohlen. Untersuchungen haben aber ergeben, daß die GyneFix getrost auch 10 Jahre und länger drinbleiben kann.

    Ich will auch nächste Woche mit meiner Ärzin über die beiden Verhütungsmethoden reden.


    Hab jedoch eine Frage an alle Gynefix und Goldlilly Benützerinen


    Welche Vor- und Nachteile habt ihr beim jeweiligen? Welche Nebenwirkungen habt ihr gehabt?


    Hoffe auf eure erfahrungsberichte

    ich hatte bei beidem keine besonderen vor oder nachteile. bei beiden spiralen wurde meine regel weniger, bei beiden spiralen hatte ich keine regelschmerzen mehr, bei beiden spiralen zwickt es um den eisprung etwas (hintergründig). nur, dass ich die gynefix verloren habe. ich denke mein körper konnte damit nicht gut um, dass da etwas "implantiert" war.

    Also von der Idee her finde ich die Gynefix auch super, aber sie scheint insgesamt doch sehr häufig verloren zu werden. Im NFP Forum gab es eine Umfrage, und das Ergebnis war schauderhaft... :-/


    Wenn sie aber drin bleibt, scheint sie gut zu sein.


    Ich selber habe die Goldlily Exclusive Normal. Meine wandert allerdings immer ein bisschen. Ist aber noch drin. Ich habe damit auch etwas verlängerte Schmierblutungen.


    Aber da ich ständig Entzündungen habe, ist das Gold für mich wahrscheinlich besser als nur Kupfer.


    Ich denke, es ist letztlich eine Kopfsache, was einem "sympathischer" ist.


    Dann wird man auch gut damit klarkommen.


    Was für mich gegen die Gyni sprach war auch, dass ich sehr weit hätte fahren müssen, um zu einem Gynefix Arzt zu kommen und das wäre mit der Kinderbetreuung schwierig gewesen.


    Wünsche Dir viel Glück für die Entscheidung! :)**:)

    Mir war eine flexible Kette einfach sympathischer, als so ein "Gestell". Und mir ist die Vorstellung, dass das Ding entweder da ist, oder weg, lieber, als das es verrutschen koennte und dann nicht mehr wirken. (Wobei ich mir jetzt nicht wirklich sicher bin, ob die gynefix nicht auch verrutschen kann)... it's all in your mind ;-)

    Danke für eure schnellen antworten.


    Weis jemand von euch ob es in Westösterreich einen Arzt gibt der Gynefix oder Goldlily einsetzt? Ich glaube nämlich nicht das meine FA das machen wird


    Also- ich glaube ich dendiere eher zur Goldlily- sie muss nicht befestigt werden, wirkt durch das gold antisepisch und man kann sie jeder Zeit entfernen und an eine gewollte Schwangerschaft denken.

    Zitat

    und man kann sie jeder Zeit entfernen und an eine gewollte Schwangerschaft denken.

    ? Kannst du doch mit der gynefix auch ?


    Allgemein: Ich wuerde das tun, was dir sympathischer ist.

    Naja...


    bin mir eben noch etwas unsicher was mir letzlich sympatischer ist:-)


    Bin erst 21 und hatte bisher erst den Nuva Ring. Also hab ich noch relativ wenig erfahrung mit anderen Verhütungsmehoden...

    Ich hatte auch erst Kondome & Nuvaring.


    Du mußt Dir klarmachen, welche Punkte für Dich bei einem Verhütungsmittel am wichtigsten sind und dann gucken, welches diesen Anforderungen am besten gerecht wird.

    So, habe in einem anderen faden schon etwas mitgeschrieben, gynefix geht bei mir nicht, weil die ja eingepiekt werden muss und meine gm wand ist zu dünn....naja habe jetzt mit meiner FÄ geredet und sie würde mir die goldlily einsetzen.


    ich habe aber tierisch schiss, das ich da evtl entzündungen bekommme oder schlimmeres....


    oder verhindert das gold das alles? habe jetzt ersteinma die pille gewechselt und probiere die mal aus, habe aber ehrlichgesagt, keine lust mehr jeden morgen dadran zu denken und immer in panik geraten, ob ich Wirklich dran gedacht hab.....


    Und hormone mag ich auch nicht mehr... nur mein freund is noch nich so davon überzeugt :-/

    Also die Goldlily selber ruft keine Entzündungen hervor. Wenn aber eine besteht, können Keime leichter über den Faden in die Gebärmutter aufsteigen. Das ist die Gefahr bei einer Spirale.


    Solange Du aber nicht ständig wechselnde Geschlechtspartner hast, ist die Gefahr nicht so groß.