• Gynefix vs Goldlily

    Hallo, ich bin wirklich hin und her gerissen und weiß gar nicht was ich machen soll. Ist die goldlilly oder die gynefix besser? wäre nett wenn ihr mir mal ein bisschen pro und kontra geben könntet. Ich will doch nur endlich die Pille loswerden!!!!!!
  • 51 Antworten

    Fenta, du beschreibst exakt meine Situation ;-) Aber auch wenn ich viel trinke und nach dem Sex auf die Toilette wander - manchmal kommt es trotzdem zu einer BE, was mich tierisch nervt.


    Es heißt doch, dass auch das Diaphragma BEs begünstigt, aber das liegt auch in der Vagina und nicht direkt vor der Harnröhre. Aber es drückt halt innen an die Harnröhre - vielleicht ist das mit dem Gold ja ähnlich, dass es sozusagen von innen wirkt. Ich hab leider wenig Ahnung davon, aber so hätt ich's mir halt erklärt. ;-D Wenn mir irgendwer bestätigen kann, dass er mit Goldlily keine BEs mehr hat, lass ich mir sofort eine legen! 8-)

    Verhindern können wird die Goldlily die BEs garantiert nicht. Ich kenn das aber auch, das war grausig:-/ Bin froh dass ich sie los bin. Was ich dir aber auf jeden Fall empfehlen kann ist 1. verdammt viel trinken dass alles gut "durchgespült" wird und schwarzer Johannisbeersaft! Der Urin muss angesäuert werden, das verhindert das Bakterienwachstum und hilft recht schnell die BE loszuwerden @:) Den Tipp hatte ich von meinem Hausarzt da ich kein AB wollte (Pillenwirkung usw ;-))

    Zitat

    Aber es drückt halt innen an die Harnröhre - vielleicht ist das mit dem Gold ja ähnlich, dass es sozusagen von innen wirkt. Ich hab leider wenig Ahnung davon, aber so hätt ich's mir halt erklärt.

    Ja, aber um in der Blase/Urethra desinfizierend zu wirken, muss ja erstmal ein Wirkstoff dahin gelangen... das erschließt sich mir noch nicht ganz. ;-D

    Zitat

    Der Urin muss angesäuert werden, das verhindert das Bakterienwachstum und hilft recht schnell die BE loszuwerden

    Ich nehme Cranberrykapseln etc. zum Vorbeugen, aber bei einer manifesten BE hilft mir das herzlich wenig. ;-D Ohne AB geht bei mir nix.

    Hi die Damen ;-)


    Ich schaue mich für meine Partnerin nach einer Pillen-Alternative um...


    Sie ist allerdings SEHR misstrauisch, auch gegenüber der Pille und wir verhüten immer zusätzlich mit Kondom.


    Gibt es reelle Vorteile für die Goldlilly auch wenn der PI mit 0,5-1 höher ist als beim Gynefix (0,1-0,3) ?


    grüsse

    @ Hazy

    Goldionen sollen entzündungshemmend wirken, wenn man zu Infektionen niegt ist da die Goldlilly vllt die bessere Wahl.


    Ich persönlich bevorzuge die Gyni (hab sie auch seit 8 Monaten), weil die nicht unbemerkt verrutschen kann.


    Lasst euch doch mal bei nem FA beraten der beide legt!

    Wenn deine Freundin generell gerne doppelt verhüten möchte könnte sie zusätzlich zur Gynefix noch NFP machen und dann bräuchtet ihr nur in der (hoch)fruchtbaren Zeit Kondome verwenden.

    Hier findest du Infos zu den nicht-hormonellen Methoden: http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/


    Infos zu NFP: http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/516368/

    Ich hab jetzt seit 8 Monaten die Gynefix. Bin recht zufrieden, hab aber relativ viele Schmierblutungen und ein bisschen zwicken tut sie auch manchmal. Weiß nicht ob ich mich nochmal dafür entscheiden würde...


    Hab mal eine Frage an diejenigen, die schonmal eine hatten und sie sich haben entfernen lassen:


    Tut das arg weh? "Reißt" man das einfach raus oder wie läuft das? Das legen tat bei mir sehr sehr weh... und ich hab ein bisschen Angst davor, wenn sie wieder entfernt wird... außerdem ärgere ich mich gerade ein bisschen, dass ich damals extra 90 km gefahren bin. So denke ich jetzt, wenn ich jetzt zu einem Frauenarzt hier gehe, wenn ich Probleme habe, wird der mir einen Vogel zeigen...

    Zitat

    wird der mir einen Vogel zeigen...

    Versteh ich jetzt nicht...warum?


    Du brauchst zur Kontrolle oder zum Entfernen nicht zu dem Arzt gehen, der sie gelegt hat, das kann auch jeder andere FA machen.


    Ich glaube, es wird einfach kräftig an dem Faden gezogen. Das Entfernen soll aber bei weitem nicht so weh tun wie das Legen (obwohl ich beim Legen auch keine Schmerzen hatte).


    Schmierblutungen hatte ich auch bis zum 5. Gynefix-Zyklus (und dann im 7. Zyklus noch mal kurz) und seit dem gar nichts mehr. Also gib die Hoffnung noch nicht auf!

    Hast du denn die Große oder die Kleine? Wurde deine Gebärmutter vorher ausgemessen (kurz davor oder schon Wochen davor?)?

    Ich glaub ich hab die große... und ich glaub ausgemessen wurde sie auch... war aber noch nie schwanger. Hab aber Übergewicht... wobei das ja keine Rolle spielt.


    Ich bin halt damals zu meinem Frauenarzt hier, mit dem Wunsch nach der Gynefix. Der wollte sie mir ausreden und eine Hormonspirale verpassen. Ganz zu Angfang hab ich ihm gesagt, dass ich weg will von den Hormonen. Und er wollte mir trotzdem eine andere Pille, oder eben die Hormonspirale andrehen... werd da nicht mehr hingehen zu dem, totzdem sitzt noch in meinem Hinterkopf, dass er mir damals so von der Gynefix abgeraten hat, und ich will mir von keinem anderen Arzt sagen lassen müssen, dass ich mit der Gynefix einen Fehler gemacht hab... keine Ahnung. Meinte deshalb das mit dem Vogel zeigen...


    Hab noch Hoffnungen, dass die Schmierblutungen nicht mehr kommen.... bin aber ehrlich gesagt auch am Überlegen, ob ich mir die Kette nicht Ende des Jahres oder so entfernen lasse...


    Bist Du zu regelmäßigen Kontrollen gegangen?

    Gibt es keinen anderen FA zu dem du gehen könntest in deiner Nähe?


    Ich war zu meiner ersten Kontrolluntersuchung nach nem halben Jahr auch bei meiner FA vor Ort, fürs legen bin ich auch so an die 80km gefahren. Sie hat zwar etwas perplex geguckt (und ich glaube sie hatte sowas vorher noch nie gesehen live), aber sie hat ganz normal nen US gemacht und geschaut ob alles ok ist.


    Nur weil ein Arzt die Kette nicht legt heißt das ja nicht, dass er nicht die Kontrolle machen kann..


    Mit dem Zwicken würd ich aber vllt einfach nochmal bei dem Arzt nachfragen der sie auch gelegt hat.


    Ich hab meine auch seit 8 Monaten, aber die kleine... Bei mir zwickts auch manchmal, aber das ist nicht die Kette sondern einfach meine Gebärmutter die manchmal rumkrampft. Glaube das würde sie ohne Gyni auch machen – mein Zyklus ist einfach noch nichtr egelmäßig.


    Hast du davor die Pille genommen und dann abgesetzt oder so?

    Hmm... dann sollte ich doch nochmal dorthin... kostet das dann wieder was? Die Kontrolluntersuchung ein paar Wochen nach dem Legen hat er mir berechnet...


    Mein Zyklus ist relativ regelmäßig, mal sinds 5 Wochen, aber meistens die normalen 4. Davor hab ich 6 Jahre lang die Pille genommen, dann 3 Monate garnichts, und dann eben die Gynefix.


    Ich fühle mich generell viel besser ohne Pille, auch wenn die Haut etwas unreiner geworden ist, jetzt sind die Blutungen ganz anders, viel "sauberer" und generell... ist es einfach besser für mich ohne Pille... Gut, ist hatte Depressionen auf die Pille geschoben, die Depris sind jetzt wieder da... an der Pille lags also wohl nicht... leider.

    Naja also meiner hat den ersten Kontroll US nicht berechnet, meine FA berechnet nen normalen US in der Regel, hab allerdings letztes mal keinen bezahlt, weil ich dachte ich hätte vllt ne Zyste.


    Das mit den Depris tut mir leid.


    Hatte auch welche unter der Pille und die sind bisher auch weggeblieben.. (*auf holz klopf*)


    Mach doch einfach mal nen Termin bei nem Psychologen aus :)z


    Und mit der Haut gibt sich das ja vllt auch noch. Einfach mal ausprobieren was für Pflege du brauchst und wenns arg ist kannst du ja uch mal BPO ausprobieren (dazu geistert hier auch iwo ne Anleitung rum ^^)