• Habe abgetrieben und bereue es zutiefst

    Hallo *:) Ich habe vor zwei Tagen abgetrieben :°( Mir geht es echt beschissen :°( Ich war vor lauter Angst vor Überforderung nicht mehr sich selbst als ich mich dazu entschieden hab :-( Man muss schon einen grossen Teil seiner Gefühle unterdrücken um so einen Schritt zu gehen, - aber später kommen die Gefühle wieder hoch und... :°( Dieses Kind werde ich niemals kennen…
  • 600 Antworten

    Hast du mal an psychologische Hilfe gedacht bzw dir welche gesucht? :°_


    Kann mich nur zugut dran erinnern dass ich während der SS morgens früh völlig verschlafen immer gedacht habe es wäre ein böser Traum... den morgen nach dem Abbruch war es genau umgekehrt, ich dachte ich habs nur geträumt :°( . Aber glaube mir, mit der Zeit verschwinden diese Träume :°_ :)* . Je mehr man sich in der Zeit danach auf den Abbruch fixiert/darüber nachdenkt (vor allem vorm Einschlafen, so zumindest meine Erfahrung) umso mehr träumt man auch davon :°_ .


    Wenn du dir noch niemanden gesucht hast, vielleicht hilft es dir mit einer unabhängigen Person einfach mal darüber zu sprechen, dir den Schmerz einfach mal für einen Moment von der Seele zu reden :°_ :)*


    Ich wünsche dir weiterhin ganz ganz viel Kraft :)* :)* :)* :)* :)* , fühl dich mal feste gedrückt :)_ :)_ :)_ :)* @:)

    @ sabbs

    Danke für :)_ und die :)* :)* :)* :)* :)* die tun gut :-) und dass du mir geschrieben hast :)z

    Zitat

    Hast du mal an psychologische Hilfe gedacht bzw dir welche gesucht?

    ja, aber es hilft auch nur bis zu einem gewissen grad....mit dem rest (schlechtem Gewissen und Sehnsucht) bin ich dennoch alleine :°(


    ich denke schon sehr oft am tag darüber nach, ich kanns gar nicht zählen wie oft. ich frage mich was das für ein kind gewesen wäre und wünschte mir es wäre noch in meinem bauch um bald von mir geküsst zu werden.es ist schwer...

    Zitat

    Kann mich nur zugut dran erinnern dass ich während der SS morgens früh völlig verschlafen immer gedacht habe es wäre ein böser Traum... den morgen nach dem Abbruch war es genau umgekehrt, ich dachte ich habs nur geträumt

    ich hab mich auch gefühlt wie im film ":/ aber es ist echt, es ist alles wahr :°( %:|


    :°(


    lg, str

    Streifenhörnchen, du machst dich selber kaputt!


    Ich kann verstehen warum du es getan hast aber so wie es jetzt ist tust du dir selber nicht gut.


    Du machst dich nervlich fertig. Ich habe die selbe Erfahrung gemacht wie du! Und ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich fühlst.


    Hör bitte auf dir selbstvorwürfe zu machen und was wäre wenn!!


    Auch wenn es hart klingt du kannst es nicht mehr ändern...du hast nach guten Recht gehandelt und dein Bauchgefühl hat dich doch zu dieser Entscheidung getrieben bzw auch der Kopf. So war es bei mir auch. Nur so wie du jetzt drauf bist tust du dir nicht gut und wahrscheinlich deinem Kind (ich glaube du bist alleinerziehend) auch nicht. Sei für dein Kind da was du hast. Verabschiede dich von dem was du verloren hast. Du kannst das ja für dich in irgend einer Möglichkeit machen. Schiffchen im Wasser etc. Lass los! TU ES FÜR DICH UND DEIN KIND!!!


    :°_


    Ganz viel Kraft :)*

    das hatten wir schon gefühlte 1000 mal... an diesem punkt waren wir schon so oft. die TE möchte sich aber nunmal kasteien und schuldig fühlen und trauern. lass sie halt. sie möchte auch so schnell es geht wieder schwanger werden um ihre "schuld" abzubauen. also, der faden läuft ins leere... *:) @:)