• Habe abgetrieben und bereue es zutiefst

    Hallo *:) Ich habe vor zwei Tagen abgetrieben :°( Mir geht es echt beschissen :°( Ich war vor lauter Angst vor Überforderung nicht mehr sich selbst als ich mich dazu entschieden hab :-( Man muss schon einen grossen Teil seiner Gefühle unterdrücken um so einen Schritt zu gehen, - aber später kommen die Gefühle wieder hoch und... :°( Dieses Kind werde ich niemals kennen…
  • 600 Antworten
    Zitat

    kann mir jemand bitte sagen was ich tun kann? danke..

    N I C H T S. Dein Kind ist tot und zwar unwiderruflich.


    So hart das klingt - und ich werte hier nicht über dich - aber das hättest du dir vorher überlegen müssen. Dafür gibt es doch diese ganzen Beratungen und Co ... Darf ich fragen warum du dich damals dagegen entschieden hast?

    Zitat

    kann mir jemand bitte sagen was ich tun kann? danke..

    V I E L. Zum Beispiel eine Psychotherapie ;-). Du solltest mit einem Therapeuten erarbeiten, was die Vorteile der Abtreibung waren und sind. Zum damaligen zeitpunkt hast du dich wohl kaum aus einer Laune heraus dazu entschieden, sondern um deine Situation zu verbessern. Auch, wenn du heute anders entscheiden würdest: Hab doch ein wenig Verständnis für dich selbst damals :-).


    Du kannst noch viele Kinder haben. Drück dich! @:)

    Zitat

    Dein Kind ist tot und zwar unwiderruflich.

    Das wird ihr bestimmt helfen %-| Zumal das medizinisch nicht mal stimmt.

    Zitat

    Aber ich finde einfach keinen gescheiten Partner und die Zeit rennt, werd bald 36

    Also wenn das ein Grund ist, dann kann ich dich beruhigen. Ich lernte meinen neuen Partner mit 35 Jahren kennen und bin jetzt mit 38 Jahren in der 19. Woche schwanger.


    Andere Frauen bekommen ihr erstes Kind mit 40 und ich finde das ist heut zu tage kein Grund mehr zu sagen die Zeit rennt. Klar dauerts bissel länger mit dem schwanger werden je älter man wird – kenn aber auch genug Frauen da klappte es beim ersten mal;)


    Wenn körperlich alles ok ist sollte dem ganzen nix im weg stehen.


    Allerdings ist der seelische Stress den du dir machst auch nicht gerade förderlich zum schwanger werden.


    Also hack es ab ... sagt ja keiner das du vergessen sollst aber zumindest solltest du aufhören dich zu zerfleischen ... bringt jetzt im nach hinein eh nichts mehr. Passiert ist passiert und du hattest dich dagegen entschieden. Nun musst du mit deiner entscheidung leben, so hart wie es klingt und ist.


    Der richtige kommt ... wirste sehen;) Hab auch nicht mehr dran geglaubt @:)

    Danke Brombeerküchlein :-)


    Freut mich für dich dass du schwanger bist :)^


    manche Frauen fahren dann ja krasse Filme auf andere Frauen die denn schwanger sind. Aber das hab ich irgendwie nicht ":/ :-)


    Mr. Right zu finden ist nicht gerade einfach...daher ist mein Kinderwunsch auch zum Teil schizophren. Ich will...aber ohne Partner?? Hab einfach zu viel Schiss davor gehabt :(v


    Jetzt bereue ich es und denk halt viel daran, zumal es ja bald geboren wär :°(


    Der Wunsch nach Kind steht aber doch sehr im Raum.. zumal ich ja schon ein ganz tolles Kind habe x:)


    und nun stell ich mir bei jedem Typen den ich kennenlerne vor, wie es wäre mit ihm ein Kind zu haben ]:D :[] naja...ist halt so. Ich bemühe mich sehr Mitfefühl und Verständnis für mich zu haben. Ansonsten kann ich ja nicht viel tun, ausser warten.


    wünsche euch alles Gute und ein tolles gesundes Kind :-@

    Darf ich fragen warum du dich damals dagegen entschieden hast?


    ja darfst du fragen... es gab viele gründe und leider mehr die mich zur abtreibung getrieben haben.. zum ersten stecke ich mittn in der ausbildung und hätte mein examen nicht machen können, hab gerade ne neue wohnung die für mich alleine shcon sehr klein ist und gerade genug geld für mich selbst, und mein freund von dem das kind gewesen wäre hat mich nahc der nachricht im stich gelassen zumal der selbst kein geld gehabt hätte, und zu guter letzt meine eltern : von denen hätte ich auch keien hilfe erwarten dürfen sondern nur da sgegenteil... ich habe mich für die abtreibung entschieden weil ich dem kind nichts hätte bieten können und es kein gutes leben für das gewesen wäre :(( tut mir leid

    wiessie,


    es ist doch echt zum k..z.n, dass man oft keine Unterstützung bekommt!! Aber schlussendlich ist es eine Entscheidung für eine Leben ohne Harz IV, dafür aber auch ohne Kind..


    lg, str

    Zitat

    es ist doch echt zum k..z.n, dass man oft keine Unterstützung bekommt

    Ohjeh, Streifenhörnchen. Erst unbedingt b..msen wollen, und dann um Unterstützung vom Staat weinen :(v . Wie alt bist du wirklich? 13?

    Vorleserin,


    mein Post war für wissie!


    mein persönllicher wunsch nach unterstützung galt nicht primär dem staat, sondern denen die mir nahe stehen oder -von denen ich es mir zumindest gewünscht habe.


    ausserdem war ich bis über beide ohren verliebt in den mann!! aus diesem grund wollte ich ihm nahe sein und auch mit ihm b....n. den wunsch an sich nehme ich mir auch gar nicht krumm...


    :)- :)*

    Zitat

    Ohjeh, Streifenhörnchen. Erst unbedingt b..msen wollen, und dann um Unterstützung vom Staat weinen . Wie alt bist du wirklich? 13?

    Ich lese hier ab und an mit, und den Beitrag fand ich bisher mit einen der Unverschämtesten. Immerhin hat die TE abgetrieben, weil sie kein Harz VI wollte. Aber hauptsache selbstgerecht geschrieben %-|

    Barceloneta, hast du die Geschichte auch gelesen? Karneval, Mann wollte keine Beziehung, Strh. wollte trotzdem Sex.. Mann wollte danach kein Baby, weil ONS. Mutter von Strh wollte auch nicht helfen. Strh hatte Angst, alleine zu sein mit 2 Kindern, sie hatte Job- und Existenzängste. Das verstehe ich alles.


    Würde jedoch HartzIV bedeuten, dass monatlich 1000,-/pro Kind hereinschneien, wäre die Schwangerschaft anders gelaufen, oder irre ich mich?