• Habe abgetrieben und bereue es zutiefst

    Hallo *:) Ich habe vor zwei Tagen abgetrieben :°( Mir geht es echt beschissen :°( Ich war vor lauter Angst vor Überforderung nicht mehr sich selbst als ich mich dazu entschieden hab :-( Man muss schon einen grossen Teil seiner Gefühle unterdrücken um so einen Schritt zu gehen, - aber später kommen die Gefühle wieder hoch und... :°( Dieses Kind werde ich niemals kennen…
  • 600 Antworten

    @ scullie:

    du hast mir abgeraten weil ich so unentschlossen war und du hattest recht!


    vielleicht kann ich noch mal schwanger werden, aber es wird halt nicht dasselbe sein.es würde gut sein, ich würde anders denken... aber ich bin single und noch (?) nicht wirklich bereit überhaupt nochmal sex zu haben. ist schon schizo: kein sex wollen aber kind schon {:( es kommt halt auf den mann an...


    alle guten ratschläge sind an mir abgeprallt, nur die schläge habe ich gespürt.


    jetzt habe ich viel über mich gelernt!


    lg,

    Nach einem guten Partner muss man manchmal schon etwas intensiver und laenger suchen,z.B.per Zeitung,per Internet,usw


    und wenn du wieder schwanger werden solltest,tut es dir vielleicht auch ganz gut

    Zitat

    Ich bin 25 und vertrau den Dingern seit 2,5 Jahren.

    :)^ Bin 32 undvertraue denen auch schon 16 Jahre

    @ Streifenhörnchen

    Tut mir leid das du den Schritt nun bereuhs,aber leider trifft man oft im Leben die falschen Entscheidungen wenn man sich mit einer situation überfordert fühlt

    So ist es leider.Ich bin eigendlich aus Überzeugung gegen Abtreibungen(würde aber nie jemanden dafür verurteilen,wenn es der jenigne nicht als Verhütungsmittlen nutzt und 3-4 und öfters abtreibt)


    Aber ich denke niemand kann zu 100% sagen das er es nicht auch mal machen wird,warum auch immer

    Wow, mit 35 Jahren abzutreiben finde ich ziemlich mutig- vor allem wenn ein eigentlicher Kinderwunsch besteht! Ab 30 wird es ja schon schwerer, Kinder zu bekommen und du bist schon 35... ":/


    Aber wie auch alle Vorrednerinnen schon gesagt haben: Du kannst jetzt eh nichts mehr ändern, auch bringt es nichts, sich im Selbstmitleid zu sulen. Du hast die Entscheidung getroffen und nun musst du dazu stehen und dich nicht mit "was wäre, wenn..."-Fragen quälen.

    Mutig, weil ja scheinbar dein Glaube daran, dass du auch mit Ü35 noch weitere Kinder bekommen kannst, vorhanden sein muss, oder?


    Oder hast du dir darüber, dass du evtl. in 1,2 Jahren schon zu alt sein wirst, um noch Kinder zu bekommen, und dass das evtl. deine letzte Chance gewesen sein könnte, zum Zeitpunkt der Abtreibung gar keine Gedanken gemacht?

    Viva : du schreibst wahre Worte,aber das wird wieder ihren Schmerz ueber die Abtreibung vertiefen...und es hilft ihr jetzt nicht weiter...


    ab Ende 30 J oder 40 J wird es oft schwierig schwanger zu werden


    ich wuerde ihr zu einer neuen Schwangerschaft mit Partner (den sie sich suchen sollte) raten...aber eben bald...

    vivafanatica:

    Zitat

    Oder hast du dir darüber, dass du evtl. in 1,2 Jahren schon zu alt sein wirst, um noch Kinder zu bekommen, und dass das evtl. deine letzte Chance gewesen sein könnte, zum Zeitpunkt der Abtreibung gar keine Gedanken gemacht?

    Ehrlich gesagt, als ich schwanger war, wollte ich irgendwie keine kinder mehr! hatte soooo viel angst :-( da war mir alles egal -nur die angst und dieses depressive, gefühllose sollte endlich verschwinden...


    klingt echt total verrückt! -war aber so %:| {:(


    weiss nicht was mit mir los war :-( :°(


    scullie:

    Zitat

    ich kenne viele Frauen,welche noch ueber 35 J mehrere Kinder bekamen.... ...mit 40 J wird dies viel seltener..

    habe nicht vor zu warten bis ich 40 bin. bin jetzt auch schon 36....nicht mehr sooo viel zeit. wäre auch zur adoption bereit aber es fehlt halt der Partner :-(


    Hoffe sehr ich kann euch irgendwann von einer erneuten und erwünschten ss berichten :)z


    habe sehnsucht nach :-@ sicher, weil der november naht...


    gute nacht euch,


    str

    @ scullie

    Zitat

    ich kenne viele Frauen,welche noch ueber 35 J mehrere Kinder bekamen....


    ...mit 40 J wird dies viel seltener..

    Na ja – aber ne Seltenheit ist es heut zu tage nicht mehr. Ich kenne viele Frauen die sich ausschließlich um ihre Karriere gekümmert haben und ihre Familienplanung ab 40 aufwärts erst angefangen haben.


    Klar es wird etwas schwerer mit dem schwanger werden ansich – aber wenns geklappt hat, steht einer Mutterschaft in dem Alter nichts im weg.

    Zitat

    wäre auch zur adoption bereit aber es fehlt halt der Partner

    In Deutschland eine Adoption zu realisieren, wird schwieriger werden als mit 40 nochmal schwanger zu werden

    Zitat

    habe nicht vor zu warten bis ich 40 bin. bin jetzt auch schon 36....nicht mehr sooo viel zeit.

    Sorry Streifenhörnchen – aber wenn man deine zeilen liest, könnte man meinen mit 40 ist das Leben vorbei ;-)


    Alt biste mit 80 oder 90 jahren – aber mit 36 oder 40? Da geht für manche das Leben erst los ;-D


    Man ist immer so alt wie man sich fühlt und ich fühl mich mit jetzt 38 wohler und relaxter als damals ]:D vor 10 jahren.

    Zitat

    Ehrlich gesagt, als ich schwanger war, wollte ich irgendwie keine kinder mehr! hatte soooo viel angst :-( da war mir alles egal -nur die angst und dieses depressive, gefühllose sollte endlich verschwinden...


    klingt echt total verrückt! -war aber so

    Wer sagt dir denn, das du bei einer erneuten Schwangerschaft nicht wieder so fühlst? Das du nicht wieder angst bekommst? Nicht wieder depressiv wirst?


    Liebe Grüße vom Brombeerküchlein *:)

    wenn du eine erzieherausbildung haettest (oder eine aehnliche ausbildung) konntest du ein kind im rahmen einer erziehungsstelle aufnehmen und bekommst dafuer ein volles gehalt.das geht auch ohne partner.