• Habe abgetrieben und bereue es zutiefst

    Hallo *:) Ich habe vor zwei Tagen abgetrieben :°( Mir geht es echt beschissen :°( Ich war vor lauter Angst vor Überforderung nicht mehr sich selbst als ich mich dazu entschieden hab :-( Man muss schon einen grossen Teil seiner Gefühle unterdrücken um so einen Schritt zu gehen, - aber später kommen die Gefühle wieder hoch und... :°( Dieses Kind werde ich niemals kennen…
  • 600 Antworten

    liebe Berlinerin *:)


    Habe die Berichte von dir im forum gelesen und ich bin froh das es dir besser geht. Wie du geschrieben hast bekommst du zur Zeit tabletten und ich wollte dir sagen das ist völlig ok wenn es dir hilft und nimm weiter die hilfe der Psychologin an. Das ist eine gute Chance wieder völlig im Leben anzukommen. Ich wünsche dir auch viel Kraft mit deiner Chefin das sie nicht ihren ganzen frust an dir ablässt :)* Lass dich nicht unterkriegen . Wir können zwar nicht die Trauer in dem Moment nehmen wenn du ein Baby siehst aber wir können für dich da sein wie das nun mal in einem Forum so ist. Es wünscht dir alles liebe Skysurfer @:)

    Liebe sandy


    Ich war eine Zeit lang nicht in dem Faden gewesen aber mit deinem letzten Bericht habe ich gesehen das es dir doch viel schlechter geht als ich vielleicht am Anfang den eindruck hatte. Es hilft zwar nicht sehr viel aber ich sende dir ein kleines :)* und hoffe das es dir bald besser geht. wie du ´geschrieben hast hast du einen mann kennengelernt und ich wünsche dir alles Glück aber wie du geschrieben hast ist er noch in einer Beziehung. Das ist ein sehr gefährliches Spiel. Sei mir bitte nicht böse das ich da meine meinung schreibe . Ich hoffe das er sich wirklich trennt und ehrlich mit seiner Partnerin ist. Ich wollte dir nicht das schöne Gefühl kaputt machen aber da du davon geschrieben hast wollte ich dir darauf antworten. Ich hoffe das der Absprung für dich klappt und du bald wieder genug Energie hast. Alles Gute für dich *:) skysurfer

    guten morgen ihr lieben @:)


    also danke lieber skysurfer.....naja auf arbeit eskaliert jetzt die situation und ich werde nächste woche mal zu einem anwalt gehen müssen und mich ausführlich beraten lassen....ich werde ihnen ein attest von meiner ärztin bringen, dass ich keine überstunden leisten kann, aber ich denke, danach ist die gerüchteküche ausser rand und band :°( ich möchte da nicht sang und klanglos das feld räumen, denn ich habe viel energy und zeit investiert(als ich noch jung war) und nach 13 jahren steht mir sicherlich mehr zu, als nur eine kündigung meinerseits und dann gehe ich....naja mal sehen...


    ansonsten weiß ich auch nicht, hab wieder das elende gefühl, mein leben stagniert, ich trete auf der stelle und komme nicht vorwärts....hatte auf arbeit auch wieder diverse heulattacken, glaube meine nerven liegen einfach nur blank und ich bin momentan zu dicht am wasser gebaut, habe leider auch direkt vor meinem chef geweint, konnte die tränen nicht aufhalten, als ich ihm erklärte, das ich das gewünschte attest bringen werde und er mich rund gemacht hat, dass ich einfach nur schlecht arbeite und er von mir enttäuscht ist und ich ihm doch erklären sollte, was los ist....da meine arbeitsleistung schon seit geraumer zeit so extrem nachgelassen hat....momentan hab ich mal wieder das gefühl, die welt ist gegen mich....einfach nur scheusslich....


    privat klappt einfach nix und beruflich gehts bei mir jetzt auch bergab....ich war mal eine starke frau, wo ist das alles hin? wie soll ich das jemals alles wieder hinbekommen.....ich fühl mich so allein und erdrückt von allem...gut das ich euch hier hab, mit wem sollte ich das sonst alles so häufig besprechen....ich hab wirklich gedacht, die arbeit wird mich gut ablenken, aber sie erdrückt mich zusätzlich...zu nem arzt hab ich auch kein vertrauen mehr, ausser meiner psychotherapeutin, nach dem fiasko mit der allgemeinmedizinerin, die ja meinte: na sie wußten ja was auf sie zukommt, trau ich mich nicht mehr, das( die "OP") irgend einem arzt zu sagen.....und meine psychotherapeutin kann mich nicht krank schreiben...na hab einen termin mit ihr am nächsten donnerstag, vielleicht hat sie einen idee...


    danke euch erstmal fürs zuhören.....


    sandi: darf ich dich fragen, wie lange du das noch aushalten willst, wenn ich richtig gelesen habe, kennst du den mann schon 1 jahr....mach dich bitte nicht unglücklich....hinterfrage vieles bei ihm....ich bin da sehr skeptisch, wenn ich ehrlich bin....na musst mir nur antworten, wenn du magst...ich weiß, dass ist kein schönes aspekt hm ??? schöner wäre es, er wäre schon frei oder bist du vielleicht froh, dass DU dich nicht sofort an ihn binden musst?


    dann bis bald eure

    ups ist das viel geworden, aber wenn man sich einmal was von der seele schreibt, dann fließen die worte einfach nur so.....

    *:) hi ihr lieben,


    nachdem mein posting nach einer unerwünschten unterbrechung mit dem internet verschwunden war, war ich erstmal sauer |-o


    ich denke aktuell wieder ganz viel darüber nach ob ich nicht jetzt ein kind will |-o genau jetzt. wobei ich weiss dass ich all das negative einfach "vergesse", negativ ist falsch ausgedrückt, ich meine alles was in meiner situation gegen ein kind spricht. Sehr schade, dass mein "schwanger von ons" faden weg ist :(v ich hätte mir gern nochmal meine gedanken und argumente von letztes jahr angesehen um nichts unüberlegtes zu tun 8-)


    manchmal denk ich echt: scheiss drauf! worauf wartest du eigentllich noch? du wirst bald 37! ran an den speck! ich glaub das ist echt ein krasses hormonprogramm was da abläuft! denn der verstand spricht klar dagegen! aber diese blöde uhr tickt so laut :=o und jetzt denke ich mir oft: hey, du erziehst dein kind jetzt schon 8 jahre alleine, wieso sollte sich ausgerechnet in den nächsten 2 jahren daran was ändern? wieso noch auf den prinzen warten? du schaffst es auch mit zweien. und bei dem altersunterschied sowieso %:|


    hmm.....that´s me... ":/


    liebe berlinerin73,


    fühl dich gedrückt :°_


    dazu :

    Zitat

    ich war mal eine starke frau, wo ist das alles hin?

    kann ich nur sagen dass das alles wiederkommt. es sind immer phasen, mal ist man stark und alles klappt, mal ist man schwach und alles läuft schief :-/


    und dass du nicth so leistungsfähig bist ist auch normal.


    :)*

    hallo ihr lieben,


    bin nach langer zeit auch mal wieder hier. war zwischendurch mal für 6 tage hier gesperrt, hier muß man echt aufpassen was man wie schreibt, schrecklich.... eigene meinung zu haben u die auch noch zu äussern ist aber auch frech... :=o :=o :=o naja sollte mal zwischendurch auf meine emotionen bzw. wortwahl achten... :=o


    naja ansonsten gehts mir mal richtig mies. hab mit meinen depressionen zu kämpfen, will heute zum arzt, mir ne überweisung für nen psychologen, psychiater oder wen auch immer holen, kriege seit langem mal wieder nichts mehr auf die reihe. ausser arbeiten, das ist das einzige, was mich aus dem haus treibt ansonsten geht hier garnichts mehr.


    ja mit mir u dem guten mann is auch alles beim alten. wir telen fast täglich, reden davon, daß wir uns endlich mal kennenlernen sollten aber passieren tut mal nix. mache mir da nix mehr vor. lasse es so weiter laufen u gut is. hab ja eh nix zu verlieren.... und so vergeht jeder tag, ohne das ich irgendwas schaffe oder erreiche, ausser daß ich eben arbeiten gehe.

    @ berlinerin

    na du hast ja echt ganz schön die a****karte gezogen. deine chefin bzw. chefs ticken doch nicht mehr richtig?? hab ich ja noch nie gehört, n attest, daß man keine überstunden machen kann?? was ist das denn für ein verein?? unglaublich.... hoffe, dein anwalt kann dich da gut beraten. was steht denn in deinem arbeitsvetrag drin? steht da drin daß du mehrarbeit leisten mußt? ich drücke dir ganz fest die daumen, daß sich alles regelt. das ist schlimm wenn man privat so viele probleme mit sich u sein leben hat u auf arbeit auch noch... :)* :)* :)* :)* @:) @:) @:) @:)

    @ streifenhörnchen

    schön mal wieder von dir zu lesen.ich denke auch, daß es bei dir stark mit den hormonen zusammenhängt, denn du hast immer dein alter im kopf und es geht dir momentan anscheinend echt nur um ein baby und nicht um eine intakte familie u alles was dazu gehört, so liest es sich zumindest aus deinem letzten beitrag. das ist schon schlimm, wenn dein verstand dagegen spricht. weiß auch garnicht was ich dir raten soll, denn die für dich negativen aspekte sind dir ja bekannt, und du scheinst sie dir ja auch immer wieder bewußt zu machen. ach mensch, ist doch alles mist oder?? :°_


    was mich bei dir von anfang an wundert, daß dein kinderwunsch so stark ausgeprägt ist u du so darauf fixiert bist, obwohl du ja schon ein kind hast. ich kann dir echt nix raten, kann dir nur wünschen, daß dein wunsch entweder noch in erfüllung geht oder daß die vernunft doch noch siegt. ist schon schlimm, wenn man sich einer sache eigentlich bewußt ist und trotzdem anders fühlt und einfach nicht dagegen ankommt :)* :)* :)* :)* :)* @:) @:) @:) @:) @:)

    @ sky

    hoffe dir gehts gut. danke für deinen lieben beitrag. mir gehts alles andere als gut, aber hängt mehr mit der depression zusammen, weniger mit dem abbruch glaub ich, denke mal das hat es noch etwas verstärkt. werde zusehen, daß ich mal wieder einen therapie mache u medikamente bekomme, so komme ich nicht klar. aber kenne das ja schon.


    was den mann betrifft, hast völlig recht. naja werde mich da nicht reinsteigern. gibt tage, da denke ich wird alles gut u hab ein richtig gutes gefühl u es gibt tage da fühlt sich einfach nur alles schlecht an u garnix ist gut. naja wird schon alles irgendwie. der abbruch ist irgendwie ganz weit weg , obwohl es erst 3 monate her sind... aber denke auch so gut wie garnicht drüber nach. manchmal wenn ich dran denke, ich war schwanger... fühlt sich total unecht an, als wenn ich es mir ausgedacht hätte u es nicht so war, ganz komisch. schiebe den gedanken dann wieder weg u gut is. naja wird schon alles, wenn ich erstmal wieder in behandlung bin, wird alles wieder leichter.


    drücke euch alle ganz lieb, passt auf euch auf :)* :)* :)* @:) @:) @:) :)_ :)_ :)_


    :)- :)- :)-

    @ sandi

    Zitat

    und es geht dir momentan anscheinend echt nur um ein baby und nicht um eine intakte familie u alles was dazu gehört

    stimme zu |-o als ich schwanger war, war das allerdings andersrum :=o

    Zitat

    dein kinderwunsch so stark ausgeprägt ist u du so darauf fixiert bist, obwohl du ja schon ein kind hast.

    das liegt wahrscheinlich daran dass ich das allertollste kind der welt habe x:)


    ich wünsch dir alle kraft dass du aus deiner depression rauskommst! der plan ist jedenfalls gut: psychotherapeut, antidepressiva... ich bin sicher dann wird es schon bald bergauf gehen :)z


    finde es prima dass du zumindest noch arbeiten gehst. das ist auch voll wichtig!


    alles liebe,

    huhu ihr lieben, wie gehts euch?


    bei mir naja weiß auch nicht.....auf arbeit ist der reinste hexenkessel....habe mein attest abgegeben, mein chef hat sich das nicht mal durchgelesen, meinte nur, naja das geht jetzt in die personalabteilung....(hab nen anwalt befragt, ja mein arbeitgeber durfte das in der tat) haben jetzt nächste woche mittwoch wieder ein gespräch mit ihm und mit meiner chefin, bin gespannt, was sie jetzt nu wieder wollen ???


    meine psychotherapeutin hat mir angeraten, nach auswertung der tests in eine tagesklinik zu gehen......hm das hat mich sehr erschrocken....das wird mein ganzes leben auf den kopf stellen.....dauer-krankschreibung und wer kümmert sich um meine katze dann? naja ich bin am überlegen.....glaube aber, das ist nix für mich....


    dann hab ich mal ne frage an euch: habe jetzt erste mal meine tage bekommen nach der "op" und die sind so heftig und auch so lange schon....ist das bei euch ähnlich gewesen? ich hab irgendwie angst, denn vorher hatte ich sie so 2-3 tage und nie so heftig..... ":/


    bis baldens ich drück euch lieb :)_ :)_ :)_

    hi Berlinerin,


    erstmal :)_


    in einer tagesklinik bist du nur tagsüber, kannst dich also danach ausgiebig um deine katze kümmern :)z

    Zitat

    habe jetzt erste mal meine tage bekommen nach der "op" und die sind so heftig und auch so lange schon...

    ja. war alles total komisch und hat dann nochmal bis vor zwei monaten gedauert bis nicht mehr ewig so ne woche "kleckerei" noch nach den eigentlichen tagen kam.


    unserem körper haben wir also auch keinen gefallen getan :(v


    seitdem ist einiges mit meinem körper "irgendwie anders" (wahrscheinlich wie nach ner zuendegebrachten ss auch)


    nächsten monat jährt es sich und ich hab schon ziemlich angst vor dem mai :°(


    bisher kein tag an dem ich nicht dran gedacht habe.

    @ :)

    hallo streifenhörnchen.....komm ma her :)_ daran denken ist das eine und nicht darüber in tränen ausbrechen das andere.....zusammen sind wir stark...also fühl dich mal ganz doll gedrückt von mir.....


    puh bin erstmal beruhigt, das du mir das mit der regel quasi bestätigst...dachte schon meine gebärmutter löst sich auf ???


    war voll erschrocken und meine FA wollte ich deswegen nicht anrufen...hab halt kein vertrauen mehr zu ihr.....


    habt ihr auch so hautprobleme bekommen?


    ich hab gedacht, gut durch die hormone klar, bekommt man pickel etc, meine schwägerin sah nicht besser aus, als sie schwanger wurde.....aber ich bin doch nicht mehr schwanger, wann stellen sich die hormone wieder auf normal ein? hab mal gegoogelt und herausgefunden, das man auch durch antidepressiva hautprobleme bekommen kann, könnten das meine hochdosierten Johanniskraut-tabletten sein'? ":/


    hm na ich hoffe mal sandi ist nicht wieder gesperrt worden, hoffe eher sie hat den weg geschafft endlich zum arzt und beginn einer therapie.....also Sandi wie gehts dir


    wisst ihr was mich noch bedrückt...ich wünschte ich hätte endlich eine richtige familie...mit allem drum und dran und wenns sein muss auch nen weißen gartenzaun, wisst ihr was ich meine? etwas geregeltes, geradeliniges, etwas richtiges....momentan fühlt sich alles so an, wie nach nem horrorcrash....


    ich denke oft an euch...ihr seit meine stütze, danke @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)- :)- :)-

    hi berlinerin,


    schön dass ich dich beruhigen konnte :)_ ist doch klar dass die regel anders wird wenn die so viel von der gebärmutterschleimhaut rauskratzen. das muss sich erst mal wieder aufbauen und das kann dauern. meine regel war auch erstmal ca. 3 monate unregelmässig

    Zitat

    habt ihr auch so hautprobleme bekommen?

    ja. hatte so nen ausschlag an bauch und beinen. beim nachsehen um netz fand ich dass es an den ss hormonen liegt.


    könnte natürlich auch vom johanniskraut kommen, wenn du das nimmst, darst du nicht in die sonne gehen. schau mal in der packungsbeilage nach.

    Zitat

    wenns sein muss auch nen weißen gartenzaun, wisst ihr was ich meine?

    ganz genau...

    Zitat

    momentan fühlt sich alles so an, wie nach nem horrorcrash....

    das war es ja auch


    liebe grüsse,

    Hallo Streifenhörchen


    Ich war noch nie in so einer Situation, aber arbeite im Krankenhaus, wo ich dem Thema auch schon sehr


    oft begegnet bin. Den meisten Frauen geht es nach so einem Griff nicht gut, bis sehr schlecht, was nichts


    mit Reue zu tun hat. Auch wenn man hinter der eigenen Entscheidung steht, kann man nach dem Schritt


    Trauer empfinden. Niemand nimmt das leicht auf die Schulter. Vielleicht solltest du jemanden anverstrauen und


    dich austauschen, schreib deine Gefühle auf, so kannst du sie verarbeiten. Und lass dich nicht angreifen, du


    hast dein Baby nicht getötet!


    Ein neugeborenes Baby ist voll funktionsfähig, der Embyo bis zue 12. Wiche ist "bloss" ein Zellklumpen und


    empfindet nichts...so ist das medizinisch. Lass dir nichts einreden.


    Ich wünsche dir alles Gute!!!

    hi melanie,


    danke für deine aufmunternden worte.


    stimmt schon, ein embryo ist kein "voll funktionsfähiges" :-/ baby,


    aber das wäre es geworden, wenn ich es zugelassen hätte.

    Zitat

    der Embyo bis zue 12. Wiche ist "bloss" ein Zellklumpen und


    empfindet nichts.

    villeicht empfindet der embryo nichts aber ich empfinde etwas: ich leide und bereue


    es handelt sich hierbei eher eine glaubensfrage und keine rein "technische" oder theoretische. und obwohl ich gar nicht dachte dass ich überhaupt gläubig bin, hat mich diese erfahrung eines besseren belehrt.


    ich hatte schon viele gespräche und hab ja auch viel hier geschrieben. das hat mir auch gut geholfen, ich bin nich mehr so aufgelöst wie anfangs. dennoch tut es mir leid und begleitet mich tag für tag. und ich bin sogar bissi neidisch auf alle die, die jetzt so ein 4 monate kleines baby im kinderwagen haben :°(


    und ich habe gelernt: egal wie die situation ist, ich würde das NIE wieder tun und wenn mein kind mal in so einer situation ist, gibt es von mir 100% mut und unterstützung und nicht so wie bei mir...


    lg,

    ich stand noch nie vor so einer entscheidung...und ich fühle aber wirklich mit dir, weil ich weoss, nicht aus


    eigenen gefühlen, wie das sein kann.


    das du leidest weiss ich aus deinen berichten, aber ist in der situation immer noch "besser", als zu denken:


    ich habe getötet. weisst du was ich meine?


    hättest du denn keine unterstützung bekommen? oder habe ich mich jetzt verlesen? :)_

    liebe melanie,


    ich weiss was du meinst, aber ich denke halt so wie ich denke :°(

    Zitat

    hättest du denn keine unterstützung bekommen?

    nein. der mann wollte nicht helfen und meine mutter war der meinung ich solle "das problem" beseitigen {:( %:| das war alles zuviel. ich hab mich so allein gefühlt und nicht verstanden dass ich alles andere war als allleine....