Häufiger Pillenwechsel schädlich???

    Ich habe jetzt 2 Jahre bewußt auf die Pille verzichtet und anderweitig verhütet, weil ich sie nicht mehr vertrug (permanent Kopfschmerzen, Pilzinfektionen u.ä.) und habe mich gut gefühlt dabei!!! Dann kam mein PCOS wieder durch, das man vor mehreren Jahren schon mal festgestellt hatte. :°( Dann kam ich in das Dilemma zig Untersuchungen über mich ergehen zu lassen (was sich ewig in die Länge zog) und man letztlich auch bloß zu dem Schluß kam, daß die Pille der einzige Weg sei. >:(


    Schweren Herzens (aber auch irgendwie froh endlich zu einer Entscheidung gekommen zu sein...) ließ ich mich darauf wieder ein und bekam erst die YASMINELLE verschrieben. Diese nahm ich 2 Monate, jedoch taten mir unter der die Brüste sehr weh und meine Haut wurde nicht besser. Also wurde mir dann die BELARA verschrieben, die ich nun wiederum 2 Monate nahm. Die Brustschmerzen gingen zwar etwas zurück und waren in einem "normalen" Rahmen (habe unter der Pille schon immer empfindlichere Brüste), die Haut wurde auch wirklich wieder schön, aber ich litt ganz extreme unter Stimmungsschwankungen und Kopfschmerzen in den Pillenpausen und mein Sexleben ging im Nullkommanichts gen Null!


    Daher wurde mir nun (nachdem mein Körper inzwischen auch hormonell wieder etwas von dem viel zu hohen Testosteronwert herunter war) die YAZ verschrieben.


    Diese nehme ich nun seit 3 Tagen.


    Nun tun meine Brüste wieder extrem weh, sind riesig (die Ärztin meint von vornherein, das könne sich einpendeln!????) und ich hab so einen komischen Druck im Unterleib (was mich eigentlich auch nicht wundert bei all dem HickHack, von dem ich noch nicht mal weiß, ob es dabei jetzt auch bleibt...%-|)...


    Ist dieses Hin und Her denn eigentlich schädlich?


    Und kennt jemand von Euch hier diese Probleme mit den schmerzenden Brüsten? Besteht eine reelle Chance, daß das noch verschwindet?


    Danke & liebe Grüße... *:)

  • 11 Antworten

    Hallo Rotekatze. Ich habe füher auch die Yasminelle genommen und ich war lustlos, permanent gereizt und mir hat das Brustgewebe immer fürchterlich gespannt. (Also ich hab vorher ach den Nuvaring und solche Hormon-Pflaster gehabt). Aber nix vertragen. Und der Frauenarzt hat gemeint es gibt nix besseres und leichteres mehr. Aber irgendwie hat der net begriffen gehabt, dass ich eben auch fürchterlich *bösefauch*-Stimmung hatte, aber als er dass geschnallt hat hat er lappidar gemeint, ASO!!!, des is ja leicht, da müsste man nur a bissl mehr Östrogen geben und dann is die miese laune weg. :-/ und des weiß er net früher.


    er hat mir dann die Gracial verschriebn, aber die hab i noch nie auspobiert (kann dir somit auch nicht meine Erfahrung mitteilen), weil mein neuer Freund nichts gegen kondome hat. Vlt komme ich aber jetz dann auch in die Zwickmühle und muss wieda die Pille nehmen (siehe meine Diskusion)


    buzzi

    ups, aja auf dei Überschrift... erm... Hormonzugabe is vlt im Allgemeinen nicht so gut (obwohl da Frauenärzte wehement widersprechen), aber i kenn an Biochemiker und der kann ziemlich viele schaurige nebenwirkungen erzählen. (wobei ich zugeben muss er übertreibt gerne^^)


    ich mein du kannst nicht aus, weil du ja an dieser Stoffwechselkrankheit leidest, würd i mals sagen...


    und andre Frauen hats auch noch nicht umgebracht... denk i mir... hm... naja... schlechtes argument *g*


    ob der wechsel ansich schädlich is puh... ich sag mal, der weiblich zyklus besteht nur aus einem wechsel...

    Kein Wunder.


    Meines Wissens enthält die Yaz das gleiche wie Yasminelle (und übr. auch Aida), die Yaz hat nur ein neues Einnahmeschema.

    klingt eher als sei sie das versuchskaninchen der modernen pharmazie ...


    ganz besonders wenn die yaz verschrieben wird obwohl die yasminelle schon so tragisch geendet hat.

    So wie die Kaffee und Subway Sammelkarten?


    Oder die Silit Marken von Rewe, die fand ich toll^^


    Genug gelästert, ich würde mal den FA wechseln, da in der Yaz wie gesagt das gleiche drin ist wie in der Yasminelle und ich würde mir da ziemlich verarscht vorkommen.

    Zitat

    Genug gelästert, ich würde mal den FA wechseln, da in der Yaz wie gesagt das gleiche drin ist wie in der Yasminelle und ich würde mir da ziemlich verarscht vorkommen.

    Ja, das ist echt schon ziemlich, ziemlich dreist!

    Ich weiß nicht, ob es schädlich ist, du hast aber bestimmt immer viel zu schnell gewechselt. Der Körper brauch zeit, sich umzustellen und an die neue Hormondosis zu gewöhnen, wenn nach 2 Monaten noch nicht alles perfekt ist, würde ich nicht gleich wechseln. Ich glaube, so kommst du auf Dauer nicht weiter...

    Besserung kann man so schnell natürlich nicht erwarten - bei deutlichen Nebenwirkungen sollte man aber wirklich wechseln oder absetzen (zb die obig genannten depressiven verstimmungen)