Keine Periode Monate nach SS-Abbruch

    Hallo,


    ich hatte im Dezembe 2009 meinen Abbruch und die ärztliche Untersuchung danach zeigte keine Probleme. Die Ärztin war sehr zufrieden und hatte keine Anhaltspunkte für irgendwelche Probleme gefunden.


    Ich hab dann auch sofort wieder mit der Pille begonnen, Problem war nur, dass die ersten beiden Monate (also Januar und Februar) die Periode nur sehr schwach kam, es war eher eine Zwischenblutung, als die wirklichen Tage und sich dann völlig einstellte. Ich war die ganze Zeit danach (also März-Mai) ziemlich viel auf Reisen und hatte nicht wirklich die Zeit wieder zum Arzt zu gehen (ja :-), ich weiß, nicht schlau, aber kann jetzt nichts mehr dran ändern). Werde in Juni also mit Sicherheit gehen, wollte aber vorher einmal fragen, was da schief gelaufen sein könnte.


    Schwanger bin ich auf gar keinen Fall (zwei SS-Tests negativ, ich nehme die Pille sehr gewissenhaft). Ich weiß, dass der Körper nach einem Abbruch Zeit braucht um sich hormonell einzustellen, aber so lange? Fast 6 Monate?


    Danke schon mal und liebe Grüße

  • 8 Antworten

    Hallo,


    wenn du die Pille nimmst, ist das Ausbleiben der Entzugsblutung in der Pause eine Nebenwirkung, die auch in der Packungsbeilage beschrieben wird. @:)

    Ja, aber es ist vorher nie passiert. Ich nehme die Cerazette und das schon seit etwa 1,5 Jahren. Vor dem Abbruch hatte ich zwar schwache Tage, aber es war dennoch eine normale, regelmäßige Periode. Erst nach dem Abbruch ist sie ausgeblieben. Ich hab mich einwenig im Internet schlau gemacht und da steht, dass es auch an den hormonellen Veränderngen liegen kann, aber 6 Monate?

    Nebenwirkungen können aber immer auftreten. Ich war unter der Cerazette z.B. immer blutungsfrei und habe dann nach 1 Jahr Dauerblutungen bekommen. Genauso könnte es eben bei dir sein, dass die Blutung jetzt ausbleibt (was bei der cerazette ja eigentlich eh gewollt ist).

    Seltsam, dass ich sie dann hatte. Wenn ich schreibe, ich hatte sie, dann musst du mir nicht schreiben, dass ich sie "nie" hatte.


    Sorry, wenn ich einwenig grob reagiere, aber ist doch wahr %-|


    Mir ist jedenfalls in dem Jahr, wo ich die Pille genommen habe keine Veränderung zum vorherigen Zustand aufgefallen. Es kann sein, dass die Vorgänge im Körper anders waren und es dementsprechend medizinische gesehen keine "normale Periode" war, aber das ist mir doch egal. Es war vom Empfinden, vom Vorgang her eine normale Periode bis hin zum Abbruch :-).


    Aber ich bin schon gut ruhiger, wahrscheinlich reagiert der Körper nun wirklich einfach anders. :-)

    Du hast unter der Pille eine Entzugsblutung, das ist etwas anderes als eine Periode. Eine Periode setzt einen natürlichen Zyklus voraus, den die Pille aber unterdrückt. Also hast du nie deine Periode, sondern immer nur eine Entzugsblutung.

    Genau das meinte ich. Tut mir Leid, wenn es verletzend rüber kam. Ich wollte dich nur darüber aufklären, dass man unter der Pille eben keine Periode hat, es also vollkommen egal ist, ob man blutet oder nicht.