Kondom abgerutscht, anschließend Pille Danach

    Hallo erstmal.


    Vor einigen Monaten habe ich hier einen Thread gestartet, weil ich die Pille absetzen und mit der Gynefix verhüten wollte, was zu dem Zeitpunkt jedoch noch nicht möglich war, da meine Gewbärmutterwand nicht die nötige Dicke aufwies. Ich setzte also die Pille ab und wechselte auf Kondome. Eigentlich wollte ich zusätzlich mit NFP anfangen aber irgendwie habe ich das tägliche Messen und Schleimbeobachten nicht auf die Reihe bekommen. U.a. weil mein Freund und ich eigentlich super mit den Kondomen klar gekommen sind, weswegen ich einfach nicht die nötige Motivation hatte, aktiv NFP zu betreiben, zumindest nicht, bis sich im neuen Jahr entscheidet, ob ich die Gynefix nun bekommen kann oder nicht (Zunächst sollte ich 3 Monate warten und dann nochmal zur Untersuchung kommen. Als diese Anfang Oktober rum waren, war meine Gebärmutterwand zwar schon wesentlich dicker, ein paar wenige mm fehlten allerdings immernoch, weswegen ich noch einmal weitere 3 Monate waren sollte.).


    Dies bereue ich allerdings jetzt, denn am Samstag Abend ist uns das Kondom abgerutscht und ich habe natürlich keine Ahnung, wo ich im Zyklus stehe. :(v


    Wir sind uns nicht sicher, ob tatsächlich Sperma in mich hineingekommen ist. Es war nämlich so, dass das Kondom noch am Penis meines Freundes hing, das Sperma war überall in ihm veteilt und an seinem Schaft, der nicht bedeckt war, war irgendwas Weißes, das natürlich auch von mir gewesen sein könnte. Sicher sein konnten wir uns ja aber nicht, weswegen wir direkt in die Notfallapotheke gefahren sind und die Pille Danach (die Ellaone) geholt haben. Ca. eine Stunde nach dem Malheur habe ich diese dann auch genommen.


    Meine erste Periode postpill setzte am Abend des 23.10. ein (der erste Zyklustag mit Einsetzen der Abruchblutung war der 28.06.). Die Nächste fing dann auch schon am Abend des 20.11. an, was mich sehr überrascht hatte.


    Nun habe ich eben Angst, dass mein Eisprung am Samstag vielleicht schon im Gange oder kurz vorher gewesen und die Pille Danach somit wirkungslos war. Deshalb dachte ich mir, dass ich mal in Erfahrung bringe, ob das Einsetzen der Gynefix mittlerweile schon möglich ist. Mit der Spirale hätte ich in Anbetracht der Umstände notfalls auch vorlieb genommen. Als ich allerdings heute morgen bei meinem Gyn angerufen und meine Situation geschildert habe, wurde ich damit abgewiesen, dass ich für so eine Untersuchung einen Termin bräuchte, wegen der Pille Danach aber gerne vorbeikommen könnte (obwohl ich ungefähr dreimal gesagt habe, dass ich diese bereits genommen hatte >:(). Mein Freund hat daraufhin noch bei zwei weiteren Frauenärzten angerufen, die ihn beide damit vertrösteten, dass die Pille Danach ausreichen würde und die Spirale Danach somit unnötig wäre. Auch die Apothekerin, bei der wir am Samstag waren, meinte, dass die Pille Danach so schnell eingenommen auf jeden Fall wirken würde und wir uns da überhaupt keine Gedanken machen bräuchten. Ja, warum steht denn dann überall was Anderes? %-|


    Ich bin mir gerade ehrlich gesagt unsicher, was ich glauben und wie ich nun weiter vorgehen soll. Kann ich mich wegen der schnellen Einnahme der Pille Danach zurücklehnen und in 3 Wochen dann ganz entspannt zur Sicherheit einen Test machen oder sollte ich lieber noch weitere Ärzte abklappern, bis ich einen gefunden habe, der mir die Spirale Danach legt, wenn ich wirklich ganz sichergehen will?


    Ich wäre wirklich dankbar, wenn mir hier jemand einen Rat geben könnte!


    Liebe Grüße

  • 48 Antworten

    Hallo!


    Ihr habt wirklich rasch reagiert, weshalb es schons ehr viel Pech sein muss dass es schief geht. Wenn du aber sowieso mit der Spirale verhüten möchtest, würde ich das die kommenden 2 Tage noch versuchen.


    Hier in Ö gibt es für Notfallverhütung eigene Ambulatorien - gibt es vielelicht sowas ähnliches bei euch? Dann musst du nicht jede Ordination druchrufen.

    Hallo Nala,


    vielen Dank für deine rasche Antwort! :-)


    Ja, das denke ich mir eigentlich auch aber ein Kind wäre momentan eben wirklich wirklich ungünstig, da wir beide noch im Studium bzw. in der Ausbildung sind, weswegen ich glaube ich nicht ruhig sitzen werden kann, bevor ich alles Mögliche versucht habe, um eine Schwangerschaft noch zu verhindern. %:|


    Und ja, in der Tat hatte ich langfristig sowieso vor, mit einem IUP weiter zu verhüten...


    Also sollte ich es vielleicht wirklich nochmal probieren.


    Hmm nicht, dass ich wüsste... Ich werde mich aber gleich nochmal darüber erkundigen. Kann die Spirale Danach eigentlich auch im Krankenhaus gelegt werden? Weiß da jemand was?

    Diese speziellen Ambulatorien machen meist auch Abtreibungen, Aufklärung und Notfallverhütung.


    Vielleicht findest du mit den Begriffen was ähnliches oder fragst bei ProFamilia direkt nach.

    @ Kleiner Koi

    mal ne andere frage


    warum ist denn das Kondom bei euch abgerutscht?


    mir passiert das nämlich auch ab und zu und bin da jetzt bissl verunsichert...

    Okay, ich hab gerade bei ProFamilia angerufen. Da konnte man mir leider nicht sagen, wo in der Nähe die Spirale Danach gelegt wird...und ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die es mir gesagt hätten, wenn das auch bei denen vor Ort gehen würde.


    Tja, dann heißt es jetzt wohl Rumtelefonieren, schätze ich. %:|

    @ Martin

    Da sind wir uns nicht so ganz sicher, haben aber Vermutungen.


    Wir hatten nämlich vorher Oralsex, wobei auch (kondomverträgliches) Gleitgel mit im Spiel war. Haben in dem Moment leider nicht so weit gedacht, dass Gleitgel nicht unters Kondom gehört und dachten ganz blauäugig, dass es okay wäre, wenn man das einfach alles wegleckt.


    Außerdem gestand mir mein Freund im Nachhinein, dass er sich am Ende nicht ganz sicher gewesen wäre, ob er schon gekommen war (Fragt mich nicht, wie so was möglich ist. Ich hab bei dieser Aussage selbst nicht so ganz durchgeblickt aber okay. Will jetzt auch nicht mit Schuldzuweisungen anfangen, da ich mit dem Gleitgel schließlich selbst einen Fehler gemacht habe.) und es somit sein könnte, dass er nach seinem Orgasmus noch zwei-, dreimal gestoßen hat.

    du meinst also es ist abgerutscht nachdem er gekommen ist...


    bei mir passiert das ja komischerweise vorher, obwohl ich schon die richtige größe hab denk ich...

    Du denkst?


    Hast du denn vorher deinen Penis ausgemessen, um so die richtige Größe zu bestimmen?


    Oder ziehst du das Kondom vielleicht zu früh über, sodass er noch nicht steif genug ist?

    Ich habe gerade in einer Arztpraxis angerufen und wurde auf mein Anliegen hin nur ganz verdattert gefragt, was denn die Spirale Danach sei. Bin gerade ein bisschen fassungslos. :-o

    ja hab vorher schon gemessen... ich lieg ja im normalen durchschnitt


    ich denk mal das liegt bei mir an der vorhaut, grad jetzt nach dem bändchenriss... :(

    Hmm okay... Wegen der Vorhaut kann ich dir leider nichts sagen. Mein Freund ist nämlich beschnitten. Tut mir leid. :-(


    Hier gibt es doch einen Leitfaden zur Kondomanwendung:


    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/417489/


    Ansonsten kannst du ja mal in der Suchfunktion schauen, ob du da was zu deinem Problem findest oder notfalls startest du halt mal einen eigenen Thread. Die Leute hier sind wirklich nett und beraten kompetent in solchen Angelegenheiten. :)*

    Also du solltest dir die Frage stellen, ob eine Abtreibung für dich grundsätzlich in Frage kommt oder nicht. Meist hat man dazu ja eine klare Ansicht. Wenn es nicht in Frage kommt, würde ich in deinem speziellen Fall schon noch schnell die Spirale setzen lassen, denn zeitlich ist das Malheur äußerst ungünstig gelegen (an Zyklustag 13), wenn du am 20.11. deinen Zyklusbeginn hattest. Kommt deine Regel nämlich diesmal wieder so schön regelmäßig, hattest du echt grade da deinen Eisprung oder der ist schon vorbei und dann bringt die Pille danach nichts, egal wann du sie nimmst. Die verschiebt nur den Eisprung, der noch nicht war. Die Spirale dagegen verhindert die Einnistung, das bringt dann auch noch was.

    Zitat

    und es somit sein könnte, dass er nach seinem Orgasmus noch zwei-, dreimal gestoßen hat.

    Das ist überhaupt gar kein Problem. Nur muss der Penis halt steif bleiben. Man hört doch auch beim Sex mit Kondom als Mann nach den Kommen nicht sofort auf. Gruselige Vorstellung.


    Ansonsten ist es mal wieder ein Armutszeugnis für die Praxen, mit denen du jetzt schon Kontakt hattest. Die letzte schießt den Vogel natürlich ab. Da fragt man sich, wofür man so einen Haufen Beitrag für die Krankenkassen zahlt, die aber scheinbar Null Kontrolle über die Verwendung haben...


    Ich wünsche dir Glück, dass nichts passiert. Ich schätze es aber auch so ein, dass da nichts passiert ist. Selbst ohne Pille danach.

    Zitat

    Das ist überhaupt gar kein Problem. Nur muss der Penis halt steif bleiben. Man hört doch auch beim Sex mit Kondom als Mann nach den Kommen nicht sofort auf. Gruselige Vorstellung.

    Gruselig hin oder her, sobald der Penis zu erschlaffen beginnt, muss das Kondom am Penisansatz festgehalten werden und der Penis herausgezogen werden. Bei etlichen Männern erschlafft der Penis direkt nach dem Orgasmus. Und natürlich muss man in solchen Fällen, wenn einem eine sichere Verhütung mit Kondomen wichtig ist, den Akt abbrechen.

    Zitat

    Nach dem Geschlechtsakt - Kondom festhalten


    Sobald der Penis zu erschlaffen beginnt, das Kondom rutscht oder sehr spannt (Gefahr des Berstens), den Penis herausziehen und dabei das Kondom am Penisansatz festhalten, damit es nicht abrutscht. Sollte das Kondom abgerutscht sein oder nach Verwendung ein Loch aufweisen oder gerissen sein, sobald wie möglich, jedoch innerhalb von 72 Stunden, einen Arzt aufsuchen..


    http://www.ritex.de/kondome/mehr-infos/kondombenutzung/