Kupferspirale vs. Gynefix

    Hallo!


    Ich habe mich nun auch endlich für eine nicht-hormonelle Verhütung entschieden.. Nun ist die Frage, was genau, Kupferspirale oder Gynefix..


    Die Kupferspirale würde mir mein Frauenarzt legen, Kosten: 150 Euro.


    Für die Gynefix müsste ich zu einem anderen Arzt, allerdings unproblematisch, da auch hier in HH, Kosten: 238 Euro.


    Ich habe mir nun den Leitfaden hier im Forum durchgelesen und auch ein wenig gegoogelt, sehe aber ehrlich gesagt, bis auf die oben genannten keine weiteren Unterschiede zwischen beiden Methoden.. Der Pearl-Index ist ja relativ gleich, das Risiko mit Infektionen sehe ich bei mir als nicht so groß an, da ich in einer festen Partnerschaft bin.. Ich bin 25 Jahre alt und habe auch in den nächsten 5 Jahre nicht geplant, Kinder zu bekommen.. Menstruationsbeschwerden waren an sich nie sooo stark, ich hatte auch nie besonders starke Blutungen, so dass das auch kein ausschlaggebendes Argument wäre...


    Vielleicht kann mir hier jemand mit Pro/Contra Kupferspirale/Gynefix weiterhelfen?? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? :)*


    Ich kann mich nicht so recht entscheiden.. :-/

  • 1 Antwort

    Ich selber verhüte mit der Gynefix. Und bislang bin ich recht zufrieden mit dieser Verhütungsmethode.


    Auf der Profamilia-Seite stehen einige Pro-und Contrapunkte. Ob die so stimmen, sei mal dahin gestellt.


    Gynefix:

    Kupferspirale

    Oder Net-Doktor:


    Gynefix

    Kupferspirale

    (komischrweise keine Vorteile angeführt)