Lea oder Diaphragma, was ist angenehmer? Erfahrungsberichte?

    Da ich nun endlich einen Freund habe und mir schon lange vorher Gedanken darüber gemacht habe wie ich verhüten möchte wenn es soweit ist, schwanke ich nun zwischen dem Lea und einem Dia. Hormonell oder Spirale kommt für mich absolut nicht in Frage. Auch der Gedanke daran mir das einführen zu müssen ist nicht berauschend, aber in meinen Augen immer noch die beste Alternative. Wir haben schon miteinander geschlafen (nicht mein erstes mal) und für uns beide ist ein Kondom natürlich selbstverständlich, dennoch möchte ich es gerne mal ohne erleben.


    Nun meine bedenken zwischen Lea und Dia.


    Das Dia muss früh eingesetzt werden und muss 8 Stunden verweilen, d.h ich kann 8 Stunden keinen Sex mehr haben?


    Das Lea kann unmittelbar bevor eingesetzt werden und kann bis zu 24 Stunden verweilen und man kann dann noch mal?


    Das Dia saugt sich nicht am Muttermund fest und kann keine Krämpfe verursachen?


    Das Lea kann einen schmerzhaften Unterdruck verursachen?


    Das Dia muss angepasst werden.


    Das Lea muss nicht angepasst werden?


    Anschaffungskosten für beide = Dia teurer?


    Und wie ist das Gefühl für den Partner, welches von den beiden würde er weniger spüren?


    Ich weiß nicht ob ich auch zu beiden optimal informiert bin und möchte nun mal wissen wie ihr so klar kommt, vor allem welches leichter einzuführen ist und welches möglichst gar keine Schmerzen verursacht! Anpassen lassen würde ich es mir glaub ich bei Pro Familia, ich hab manchmal das Gefühl meine Ärztin ist in Verhütungsfragen nicht meine Ansprechperson Nr.1, ich mag sie aber trotzdem und vertraue ihr!

  • 15 Antworten

    Guten Morgen,


    ich selbst verhüte mit NFP und Kondomen, da können wir die Hälfte des Zyklusses das Kondom weglasse.


    Aber: Ich würde dir eher das Diaphragma empfehlen. Das Lea hat ein Loch, was es unsicherer macht, da das verhütenden Gel womöglich nicht an Ort und Stelle gehalten kann. Da hat das Dia den entscheidenen Vorteil, dass das Gel hält.


    Du kannst innerhalb der acht Stunden noch einmal Sex haben, nur musst du mit einem Applikator Gel nachgeben. Das Dia kann man auch kurz vorher einsetzen. Es gibt verschiedene Gele – die einen verflüssigen sich ziemlich schnell, die anderen wiederum nicht. Mind. eine halbe Stunde vorher einsetzen geht, geht aber noch kurzfristiger. ;-) Kenne ein paar Damen, die das während des Vorspiels gemacht haben.

    Also ich würde prinzipiell nur das Milchsäuregel anwenden wollen da dies wohl die Schleimhäute am wenigsten angreift. NFP hatte ich mir auch schon überlegt aber da ich keinen normalen Schlaf/Wach Rhytmus habe und zudem sehr oft gestresst bin und mir auch einfach der Aufwand (wie bei der Pille jeden Tag an was denken müssen) zu groß ist denke ich ist das auch nicht all zu optimal.


    Desweiteren habe ich gehört das beim Lea der Pearl Index noch niedriger ist als beim Dia. Was mir halt sorge bereitet ist die Größe der Dinger, ich hab schon Probleme nur einen Finger rein zu bekommen, 2 mit viel Geduld und dann muss ich da noch rumfuhrwerken um es an die richtige Stelle zu bringen, ich mach mir Sorgen das ich das nicht hinbekomme ;-) Mein Freund ist zum Glück etwas weniger stattlich ausgestattet so das er mir nicht weh tut, da hab ich schon ganz schlimme Erfahrungen gemacht. Also ich bin wirklich sehr eng gebaut!

    Das LEA hat einen schlechteren PI als das Dia. Ich habe in einem anderen Forum schon von mehreren LEA-Schwangerschaften gelesen, aber nur von einer Dia Schwangerschaft. Und in diesem Forum haben nur eine handvoll Mädels das LEA benutzt.

    Hier siehst du den PI der verschiedenen Methoden im Überblick (von einer verlässlichen Quelle): http://members.chello.at/verhuetung/methodenPI.htm

    Zitat

    ich hab schon Probleme nur einen Finger rein zu bekommen, 2 mit viel Geduld und dann muss ich da noch rumfuhrwerken um es an die richtige Stelle zu bringen,

    Das könnte so schwierig werden.


    Evtl. kannst du bei ProFamilia das Einsetzen einmal probieren ohne es gleich kaufen zu müssen, wenn es nicht klappt.


    Da würd ich dir eher zu NFP raten.

    Zitat

    aber da ich keinen normalen Schlaf/Wach Rhytmus habe

    Was meinst du damit?


    Also mein Zeitfenster, in dem ich keine gestörten Werte bekomme ist ca. von 5 bis 9 Uhr. Man sollte mind. 1 Stunde vor dem Messen geschlafen haben.


    Aber was stört und was nicht muss jeder selbst probieren. Das gute an NFP ist, man kann es einfach ausprobieren und hat dabei nicht viele Ausgaben bzw. viel Aufwand (und keine Nebenwirkungen).


    Probiers mal und wenn du dann merkst das es nichts für dich ist, kannst du einfach wieder aufhören.


    Und falls man wirklich mal nen gestörten Wert hat, klammert man ihn einfach aus. Es macht auch nichts wenn man das Messen mal vergisst, denn zum Auswerten braucht man mind. 6 niedrige und 3 hohe Werte.... und falls man wirklich mal nicht auswerten kann, muss man eben bis zur nächsten Auswertung mit zB. Gummi verhüten.


    Der Aufwand ist so groß, wie 1x am Tag Zähne zu putzen - und wie schon erwähnt, wenn mans mal vergisst ist das kein Drama.


    Alle wichtigen Links zu NFP findest du hier: http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/516368/

    Zitat

    (wie bei der Pille jeden Tag an was denken müssen

    Ich find ja eigentlich dass man das messen weniger vergisst als die Pille. Denn messen tu ich immer gleich nach dem ersten Augen öffnen, noc bevor ich irgendwas anderes tu. Die Pille vergisst man deshlab gern weil mans immer irgendwann in den Tag integriert – aber bei wem verläuft schon jeder Tag gleich?


    Nur das aufwachen – das tu ich jeden morgen ;-D

    Zitat

    Mind. eine halbe Stunde vorher einsetzen geht, geht aber noch kurzfristiger.

    Wird immer wieder gern mißverstanden – hab sogar schon das netdoktor-team gebeten das zu berichtigen.


    Es heißt MAX. eine halbe Stunde vorher – erst recht bei denen auf milchsäurebasis. Es wird also kurz zuvor eingesetzt – genauso wie das Kondom. Mein Freund und ich habens gleichzeitig gemacht ;-D


    Ich fänds ja ziemlich ungewöhnlich schon 30 min vorher zu wissen ob man Sex hat – dann passiert irgendwas die stimmung ist weg und man hat das Dia drin?


    Ne also ... max. 30 min vorher einsetzen, besser direkt vor dem ersten einführen des Penis.

    Zitat

    Es heißt MAX. eine halbe Stunde vorher – erst recht bei denen auf milchsäurebasis. Es wird also kurz zuvor eingesetzt – genauso wie das Kondom. Mein Freund und ich habens gleichzeitig gemacht ;-D

    Ich hab mal ne Zeit lang Gel mit Nonox-9 genommen, das kann man maximal 2h vorher einsetzen (stand zumindest so in den Angaben vom Hersteller). Danach sollte man dann schon Gel nachladen. Die Milchsäure- und Zitronensäuregels sind etwas flüssiger, deshalb kann man die nur zeitnaher zum Sex einsetzen und muss gegebenenfalls früher 'nachladen' @:)

    @ Sonnenstrahl

    Wegen der Verhütungssicherheit würd ich dir auch immer zum Dia raten.


    Wenn es mit dem Einsetzen nicht funktioniert und es dir Probleme bereitet, kannst du dir ja noch Gedanken über Gynefix, NFP, Kondome machen.

    Ich hab auch übers Gynefix nachgedacht! Aber ich hab zu große Angst davor! Vor allem, sollte es ausgestossen werden, dann hab ich 1 Monatsgehalt dafür verpulvert, die nächste Praxis ist ne Stunde weg, d.h ich müsste mir zum einsetzen auch noch Urlaub nehmen. Und ich habe Angst vor dem einsetzen, wie gesagt ich habe einen wirklich sehr sehr empfindlichen Unterleib, am liebsten hätt ich dafür ne Ladung Propofol, wobei ich den größeren Horror noch vor dem entfernen habe. Nee echt nicht. Schmerzen im Intimbereich könnten mich triggern, ich weiß das sie es tun, deswegen ohne komplett Betäubung keine Chance (bin missbraucht worden).


    Hab auch schon den Pillenscheiß hinter mir, 8 Präparate ausprobiert und 20 Kilo zugenommen die ich nie mehr losgweworden bin. Mitlerweile habe ich auch alle Risiko Faktoren wegen denen ich keine Hormonpärparate mehr nehmen sollte. NFP allein ist mir zu unsicher, wobei ich aber nach meinem Zyklus die Uhr stellen kann, Gott sei Dank, daher sollte das vielleicht nicht so schwer sein.


    Ich möchte nur einfach mal das ganze Gefühl haben, versteht ihr, ich will auch das es für ihn schön ist und wir uns beide voll und ganz spüren können ohne das Gummi dazwischen. :-/

    Zitat

    Ich möchte nur einfach mal das ganze Gefühl haben, versteht ihr, ich will auch das es für ihn schön ist und wir uns beide voll und ganz spüren können ohne das Gummi dazwischen. :-/

    Kann ich gut verstehen.

    Zitat

    Ich hab auch übers Gynefix nachgedacht! Aber ich hab zu große Angst davor! Vor allem, sollte es ausgestossen werden, dann hab ich 1 Monatsgehalt dafür verpulvert, die nächste Praxis ist ne Stunde weg, d.h ich müsste mir zum einsetzen auch noch Urlaub nehmen

    Kann ich auch sehr gut verstehen :)z

    Zitat

    NFP allein ist mir zu unsicher, wobei ich aber nach meinem Zyklus die Uhr stellen kann, Gott sei Dank, daher sollte das vielleicht nicht so schwer sein.

    Hast du dich bei NFP mal eingelesen? Das hat nämlich nichts mit regelmäßigem Zyklus oder unregelmäßigem Zyklus zu tun. Man "rechnet" seine fruchtbaren Tage nicht aus, sondern bestimmt anhand von sehr zuverlässigen Daten seine unfruchtbare Zeit. Hat einen PI von 0,4 und ist somit im Rahmen der Pillensicherheit ;-)

    Nur 0,4? Das kommt ja fast an die Pillensicherheit! Wahnsinn. Funktioniert das denn auch wenn man erst Mittags aufsteht und erst Morgens ins Bett geht? Es geht ja glaub ich nur um die Aufwachthemperatur oder? Davon müsst ich dann natürlich auch noch meinen Freund überzeugen ;-) Wie bring ich ihm das am besten bei das ich nur mit nem Stück Papier und nem Thermometer verhüte?

    Zitat

    Wie bring ich ihm das am besten bei das ich nur mit nem Stück Papier und nem Thermometer verhüte?

    Indem du ihn am besten selbst lesen lässt ;-)

    Zitat

    Nur 0,4? Das kommt ja fast an die Pillensicherheit! Wahnsinn.

    Super gell? ;-)


    Der PI wurde in einer noch laufenden Studie ermittelt. Sie läuft seit den 80-er Jahren und der PI wurde permanent nach unten korrigiert.

    Zitat

    Funktioniert das denn auch wenn man erst Mittags aufsteht und erst Morgens ins Bett geht? Es geht ja glaub ich nur um die Aufwachthemperatur oder?

    Ich verhüte seit ca. 3 Jahren damit. Offensichtlich bin ich auch grade noch wach ;-D


    Es geht um die Aufwachtemperatur, ganz richtig, aber bei vielen Frauen spielt die Uhrzeit dabei gar nicht so eine große Rolle. Es gibt auch einige Frauen, die NFP erfolgreich im Schichtdienst anwenden.


    Am besten liest du dich einfach mal ein: Leitfaden kurze Einführung längere Einführung


    Wenn du dich dazu entschließt, besorgst du dir am besten das Buch "Natürlich & Sicher" aus dem Trias-Verlag. Das gibt es auch in gut sortierten Bibliotheken – dann musst du es nichtmal kaufen.

    @ :)

    Zitat

    Funktioniert das denn auch wenn man erst Mittags aufsteht und erst Morgens ins Bett geht?

    Ist das bei dir jeden Tag so oder nur manchmal?


    Die wichtigen Links stehen eh schon in meinem letzten Beitrag, da steht alles genau beschrieben.

    Ja das ist bei mir jeden Tag so, ich arbeite Abends/Nachts schlafe Morgens und stehe am Nachmittag auf. Ändert sich aber vielleicht demnächst.