Meinungen/Erfahrungen mit Kupferkette

    Hallo,


    möchte gerne ab sofort mit der Kupferkette verhüten, da ich die Pille nicht richtig vertrage.


    Habt ihr Erfahrungen damit? Egal ob positiv oder negativ!


    Denn das was einem die Arzte dazu sagen ist nicht immer sehr hilfreich.


    Danke schon mal :-x

  • 3 Antworten

    Hallo :-)


    bin auf deine Frage gestoßen und dachte ich erzähle dir mal von meinen Erfahrungen:


    Ich habe die Kupferkette schon seit ca. 1,5 Jahren. Davor habe ich mit einer ganz normalen Kupferspirale verhütet, weil ich nach 10 Jahren Pille, keine Hormone mehr nehmen wollte.


    Mit der Spirale habe ich auch dann tatsächlich die vollen 5 Jahre verhütet. Da ich aber mit der Spirale unter fürchterlichen Nebenwirkungen (sehr starke Blutungen, starke Schmerzen während meiner Tage, dass ich kaum in Geschäft konnte und Schmierblutungen) litt, habe ich mich nach einer Alternative umgeschaut und bin so über das Internet auf die Kupferkette gestoßen.


    Da mein Frauenarzt sie leider nicht eingesetzt hat und ich aber gelesen habe, dass es wichtig ist, dass man zu einem trainierten Arzt geht, habe ich mir über die Seite von GyneFix einen Arzt gesucht, der sie unter anderem auch unter Narkose setzt. Dazu muss ich sagen, dass ich eine Spirale mit Widerhaken hatte (falls dir das was sagt) und so große Angst vor dem Ziehen hatte, dass ich mich entschieden habe alles in einem zu machen. Aus diesem Grund kann ich dir leider auch nichts zur Einlage an sich erzählen.


    Nach der Einlage hatte ich den Tag über leichte Unterleibschmerzen (wie wenn du deine Tage hast). Am nächsten Tag war aber schon alles weg. Hatte auch die ersten zwei Tage Schmierblutungen was aber normal ist und sein kann. Die nächsten sieben Tage habe ich dann auf Tampons, Geschlechtsverkehr, und auf alles verzichtet was die Durchblutung fördern kann (mein Arzt hat mir eine kleine Broschüre mitgegeben auf was ich achten muss). Danach habe ich aber alles wieder ganz normal "gemacht".


    Seit ich sie habe, habe ich tatsächlich keine starken Blutungen mehr (im Vergleich zur Spirale). Ich habe meine Tage ganz normal und komme mit normalen Tampons wunderbar klar. Davor musste ich "Super" nehmen und auch die haben nicht lange gehalten :-/ Auch habe ich keine Krämpfe mehr wie davor. Klar ein leichtes Ziehen ist da, aber nicht so, dass ich mich mit Schmerzmitteln voll pumpen muss damit ich das Haus verlassen kann. Der Arzt der mir die Kette eingesetzt hat, hat mir auch erklärt, dass es an den Ärmchen bzw. Widerhaken der Spirale lag. Da meine Gebärmutter (im Übrigen die der meisten Frauen) nicht so breit ist, haben sich die Ärmchen jedes Mal in die Seiten gebohrt wenn ich meine Tage hatte. Das hat zu diesen abartigen Schmerzen geführt.


    Alles in allem kann ich die Kette wirklich nur empfehlen. Für mich war sie definitiv die richtige Entscheidung. Falls du noch Fragen haben solltest kann du dich gerne bei mir melden ;-)


    LG LAnni

    also ich habe die Kupferkette vor einer Woche während meiner Periode eingesetzt bekommen. Am Montag Abend, wo nur Schmierblutungen kamen, fing es auf einmal so doll an zu bluten, dass ich mich aufs Klo gesetzt habe, damit ich nicht alles vollblute. Es kamen auch grose Blutgerinnsel mit raus. Als es nicht schwächer wurde, bin ich mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren. Es hat sich über nacht beruhigt und ich bin nach zwei Nächten wieder raus gekommen. Es hat gestern in der Schule leider wieder angefangen. Ich bin also zu dem Arzt, der mir die Kette eingesetzt hatte und der hat mir stark dosierte Hormone bis Sonntag verschrieben :°( . Es hat die Nacht durch geblutet und jetzt hat es ein wenig aufgehört. Achso, zwei Ärzte haben jetzt schon einen Ultraschall gemacht und die Kette sitzt perfekt. Niemand kann mir sagen wo das Blut herkommt. Ich denke ich lasse mir die Kette wieder ziehen, wenn das sich nicht bald beruhigt. Ist echt ein bisschen gruselig.