mit Pille angefangen, jetzt dauerhafte Zwischenblutung

    Hallo!


    Ich habe vor 2,5 Wochen mit der Belara angefangen, zuvor hab ich noch nie mit Pille verhütet. In der Packlunsgbeilage steht zwar (und die Frauenärztin hat mir das auch gesagt) dass in den ersten Zyklen Zwischenblutungen auftreten können, aber so langsam frage ich mich wie man das definiert....ich habe mit der Pille am ersten Tag meiner Periode begonnen, hatte ganz normal meine Tage und seit dem eben diese Zwischeblutung, die aber eher eine sehr schwache Dauerblutung ist (teilweise auch mit Schleimhautabgang), nicht nur mal 2 oder 3 Tage sondern wirklich permanent.


    Sonst vertrag ich die Pille super, abgesehen von ab und an ganz leichten Bauchschermzen wie sie sonst nur während der Periode aufgetreten sind.


    Ist das normal, also zählt das noch als Zwischenblutung/Durchbrchblutung und ich soll noch ein paar Zyklen abwarten oder sollt ich besser nochmal zum Arzt gehen?


    Gruß

  • 3 Antworten

    Im ersten Zyklus ist das nicht ungewöhnlich. Ich habe selber geblutet wie frisch abgestochen.


    Du kannst schon nach 14 korrekt eingenommenen Pillen in die Pause gehen und die ganze Choose abbluten lassen.

    Ich schließe mich der Antwort von Aleonor an und lege dir noch diesen Leitfaden ans Herz: http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/332858/